· 

Australien: Mietwagen für Menschen mit Behinderung {Werbung ohne Auftrag}

Reiseroute Australien: Roadtrip im Südosten
Reiseroute Australien: Roadtrip im Südosten

Dieses Mal ist es ein anderes Land, ein anderer Kontinent. Immerhin 22 Jahr nach unserer ersten Australienreise geht es wieder einmal nach Down under. Für ganze 6 Wochen planen wir 2020 eine Rundreise durch den Südosten des australischen Kontinents.

 

Und dieses Mal werden wir neues entdecken auf unserem Roadtrip durch Australien, die von der ersten Reise bereits bekannten Ziele (Norden, Uluru, Brisbane, Cairns) lassen wir aus.

 

Wir fliegen ab und bis Sydney. Wir hoffen, dass es mit einem umgerüsteten, für Rollstuhlfahrer zu nutzenden Selbstfahrer-Mietwagen klappen wird. Gebucht haben wir bislang nur Hotels in Sydney für Beginn und Ende der Reise, alles Weitere überlassen wir dem Feinschliff unserer erst ganz grob überlegten Route.

Umgerüstete Mietwagen in Australien

umgerüstete Fahrzeuge: hand controls zu Hause und in Südafrika
umgerüstete Fahrzeuge: hand controls zu Hause und in Südafrika

Zum Thema Mietwagen für Menschen mit Behinderung in Australien kann ich aktuell nur berichten: es ist schwierig!

 

Klar, unser Anliegen ist nicht 08/15, schließlich möchten wir gern, wie in Neuseeland, Kanada, Südafrika oder den USA, ein für Rollstuhlfahrer umgerüstetes Fahrzeug zum selbst fahren durch den Gatten mieten. Dazu benötigen wir hand controls, die normalerweise in eigentlich jedes Automatik Fahrzeug eingebaut werden können. Soweit, so – in den oben genannten Ländern – kein Problem. Ebenfalls kein Problem, als wir vor gut 20 Jahren zum ersten Mal in Australien waren: da haben wir entsprechend umgerüstete Autos in Darwin und in Cairns angemietet.

 

Zwei Jahrzehnte später sieht es leider ganz anders aus was Mietwagen für Menschen mit Behinderung angeht. Offenbar ist es nämlich inzwischen so, dass die großen Vermieter keine umgerüsteten Fahrzeuge mehr im Angebot haben. So bekam ich auf entsprechende Anfragen recht schnell eine Absage von Europcar, Enterprise und Budget. Hertz hat nicht geantwortet, hatte es allerdings zu Jahresbeginn bereits mit dem Thema in die Presse geschafft:

 

„Eine prominente Behindertenrechtsaktivistin ist nicht in der Lage, ein handgesteuertes Auto zu bekommen. Die Ursache dafür ist, dass Hertz vor einigen Jahren aufgehört hat, diese anzubieten.“

 

Nun werden die Mietwagenfirmen zwar aufgefordert, behindertenfreundliche Autos wieder einzuführen – aber ob das bis zu unserer Reise klappt?

umgerüsteten Fahrzeuge: hand controls zu Hause und in Südafrika
umgerüsteten Fahrzeuge: hand controls zu Hause und in Südafrika

So saht es dann aus mit Reaktionen auf meine Anfragen zu  Mietwagen für Menschen mit Behinderung an verschiedene Autovermieter und Spezialanbieter (Danke an Tourism Australia und Destination New South Wales für die Vermittlung etlicher Kontakte) in Australien:

  • Avis checkt die Verfügbarkeit entsprechender Fahrzeuge.
  • Disability Hire Vehicles hat auf mehrere Mails verzögert reagiert nun aber ein Fahrzeug gefunden. Kosten für die angefragten 40 Tage AU$ 3080. Wir klären, ob das Auto für uns klappen könnte.
  • Budget, Enterprise, Europcar und Thrifty haben keine Fahrzeuge mit hand controls.
  • Hertz hat keine Kontaktmöglichkeit via Mail mehr, sondern könnte nur telefonisch erreicht werden.
  • Ideas, eine unabhängige Informationsorganisation für behinderte Menschen hilft jedenfalls insoweit weiter, als sie potenzielle Firmen für uns anfragen wollen.
  • Integrity prüft, ob es ein entsprechendes Fahrzeug für uns geben könnte und hat einen Toyota Porte gefunden. Vermutlich ist das Auto aber nicht geeignet, da zu hoch (da kann der Gatte nicht hineinklettern …)
  • Wheelaway hat lediglich Fahrzeuge, in denen Rollstuhlfahrer als Passagiere befördert werden können.

Nützlich war auch meine Diskussion mit Martin Heng auf Lonely Planets Thorntree Forum - Martin ist Australier und kennt sich sehr gut aus! Und Geduld mit mir und meinen zahlreichen Fragen hatte er ebenfalls.

Touren in Sydney*

Mietwagen mit hand controls bei AVIS?

Zum Glück hat es sich schlussendlich alles doch noch zum Guten gefügt?

 

Nach knapp 20 gewechselten Mails und gut 14 Tagen hat AVIS inzwischen einen Mietwagen mit hand controls bestätigt. Wir bekommen einen Toyota Camry oder ein ähnliches Fahrzeug mit 4 Türen und reichlich Platz. Es entstehen Kosten in Höhe für 41 Tage von 3.820 Au$ oder 2.398 €.

 

Booah, teuer, werdet Ihr sagen, geht das nicht billiger? Ja, wenn man keinen umgerüsteten Mietwagen benötigt, sicher. Sogar bei besseren Leistungen (Versicherung ohne Selbstbeteiligung, freie Kilometer usw.) um rund 1000,00 € preiswerter. Nur leider kann man über die gängigen Portale keinen Wagen mit Handgas/-bremse erhalten. Deshalb müssen wir unmittelbar bei AVIS Australia den gewünschten Mietwagen für Menschen mit Behinderung buchen und in den sauren Apfel beißen und mehr zahlen.

Ach nee, doch nicht.

 

Ist den Leuten bei AVIS 4 Tage später eingefallen und sie haben uns die bereits bestätigte Reservierung wieder gecancelt. In der von uns nach Angaben des AVIS Service gebuchten Kategorie ist leider kein umgerüstetes Fahrzeug verfügbar. Wir müssen eine höhere Kategorie buchen, nämlich einen Holden Commodore SV6 Wagon oder ähnlich zum Preis von AU$4.890 oder 3.070 € für den gewünschten Zeitraum. Mal eben eine Steigerung der Kosten um 672 € oder auch knapp 17 € pro Tag …

 

Und zum guten Schluss …

 

hat sich dann glücklicherweise doch alles gefügt. Wir haben die Bestätigung, dass das teurere und größere Mietfahrzeug mit den notwendigen Geräten für Handgas und -bremse ausgerüstet für uns bereitstehen wird.

Elektronisches Mautprogramm bei Avis

Elektronisches Mautprogramm bei Avis
Elektronisches Mautprogramm bei Avis

Die Avis-Mietfahrzeuge sind im RMS-Mautsystem registriert. Gebühren werden damit automatisch erhoben, wenn man mit einem Avis-Fahrzeug eine australische Mautstraße befährt. Dies gilt praktischerweise für alle mautpflichtigen Straßen an der Ostküste Australiens (einschließlich der mautpflichtigen Straßen in den Ballungsräumen von Sydney, Melbourne und Brisbane).

 

Das System kostet für jeden Tag der Nutzung eine Servicegebühr und natürlich die Beträge, die durch die Nutzung der RMS E-Toll Facility entstehen.  Das bedeutet allerdings auch, dass man in einem Avis-Mietwagen kein anderes Etikett oder Mautprodukt eines anderen Mautanbieters verwenden darf. In diesem Fall könnten zwei separate Gebühren anfallen – eine vom RMS und eine vom anderen Anbieter der Mauteinrichtung.

Behindertenparkplätze

Mit dem Behindertenparkausweis darf man parken
Mit dem Behindertenparkausweis darf man parken

Inhaber von internationalen Parkausweisen für Behinderte dürfen ihre Parkscheine in vielen australischen Staaten und Gebieten verwenden. Dies gilt jedenfalls für New South Wales, Capital Territory und Victoria. In South Australia muss man ein örtliches Permit beantragen.

 

Mit dem aktuellen und gültigen  deutschen Behindertenparkausweis darf man für die angegebene Zeit auf reservierten Behindertenparkplätzen parken, auf denen das International Symbol of Access (ISA) angegeben ist. In normalen Parkbuchten darf man für die doppelte angegebene Zeit parken (gegebenenfalls gegen Zahlung einer anfänglichen Parkgebühr).

 

Wir werden also auf jeden Fall bei unserer Reise nach Australien den Parkausweis mitnehmen.

 

 

Habt Ihr noch weitere Tipps und Hinweise
zum Autofahren in Australien?
Dann her damit, am besten unten in den Kommentaren!


Unsere Australien Reise organisieren und bezahlen wir selbst. Nicht nur deshalb bleiben Meinung und Bewertung wie immer meine ganz persönliche.

 

Übrigens: wenn Ihr auf  die Produktlinks* oben klickt werdet Ihr zu GetYourGuide weitergeleitet. Wenn Ihr dann noch kauft oder bucht erhalte ich dafür eine kleine Provision ohne, dass Ihr mehr bezahlen müsst.

Mehr Australien gibt es hier

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

Australien: Mietwagen für Menschen mit Behinderung {Werbung ohne Auftrag}
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0