· 

In 13 Schritten um die Welt zum Wein und anderen Genüssen

Reise um die Welt zum Wein
Reise um die Welt zum Wein

Definitiv liebe ich Wein. Meine Familie ist eine ganz und gar typische Weintrinkerfamilie: Vater und Mutter hatten immer Wein im Haus, abends gab es ein Gläschen (oder auch zwei …), meine Schwester ist Weintrinkerin … Und die Nichte hat inzwischen auch begonnen, Gefallen am Wein in aller Welt zu finden.

 

Ganz prosaisch ist die Wikipedia Definition von Wein:

Alkoholisches Getränk aus dem vergorenen Saft der Beeren der Weinrebe.

Dabei ist Wein doch so viel mehr als nur ein Genussmittel, welches berauscht. Denn was aus den Trauben wird, das ist ganz verschieden und hängt vom Anbauort, vom Wetter, von der Behandlung nach der Ernte, von der Lagerung und so vielen anderen Faktoren mehr ab. Deshalb macht es mir auch immer wieder Spaß, auf unseren Reisen Weine, aber auch Gin, Whisky oder Cider, zu probieren und so quasi mit dem Wein um die Welt zu reisen. Mit den nachfolgenden Appetithäppchen möchte ich euch gerne auf die verlinkten Beiträge zu Weinbaugebieten mitnehmen, die wir in den letzten Jahren besucht haben.

Produktionsmenge der führenden Weinbauländer weltweit in den Jahren 2011 bis 2019
Produktionsmenge der führenden Weinbauländer weltweit in den Jahren 2011 bis 2019

Weinbau wurde schon seit dem 6. Jahrtausend v. Chr. in Vorderasien betrieben. Georgien und Armenien gelten als die Ursprungsländer des Weines. Wein ist in aller Welt eins der ältesten Kulturgüter der Menschheit. Mit Italien, Frankreich und Spanien liegen die größten Erzeugerländer von Wein in Europa.  Italien ist mit rund 47,5 Millionen Hektoliter Weinweltmeister.

 

Dabei ist es eigentlich ganz simpel, denn Wein in aller Welt besteht aus

  • Wasser
  • Säure und Zucker
  • Phenolen (Farbstoffe) und Tanninen (Gerbstoffe)
  • Alkohol
  • Aroma

Das letztgenannte ist der entscheidende Bestandteil von Wein: Sein Aroma setzt sich aus fast 1000 verschiedenen Komponenten zusammen, die in einer Gesamtkonzentration von etwa 1 g/Liter vorliegen. Der Geschmack hängt natürlich in erster Linie von der Rebsorte ab, aber auch Standortfaktoren, das Terroir, beeinflusst ihn. Andere Aromen entstehen erst während der Verarbeitung, bei Gärung, Ausbau und Lagerung des Weins.

Dieser Beitrag enthält Werbung für Wein.
Er darf daher von Jugendlichen unter 16 Jahren nur in Begleitung
ihrer Erziehungsberechtigten gelesen werden.

Australien

Yarra Valley

Wein im australischen Yarra Valley
Wein im australischen Yarra Valley

Der Weinbau in Australien beschränkt sich hauptsächlich auf die südlichen Regionen Australiens, konzentriert sich also auf die Bundesstaaten Victoria, New South Wales, South Australia, Tasmanien und einige wenige Orte in Western Australia mit gemäßigtem Klima. Zwischen dem 30. und 40. südlichen Breitengrad, wo der australische Weinbau stattfindet, gibt es relativ milde Sommertemperaturen von rund 20 °C. Allerdings ist die Niederschlagsmenge zeitweilig sehr niedrig, sodass viele Weinberge künstlich bewässert werden. Australien ist sechstgrößter Weinproduzent weltweit.

 

Weniger als eine Stunde nordöstlich von Melbourne liegt das sanft hügelige Yarra Valley, eine der bekanntesten Weinregionen Australiens. Es ist eine kühle Klimaregion, die  für die Herstellung von Chardonnay, Sekt und Pinot Noir bekannt ist.  Es gibt im Yarra Valley rund 70 Weingüter, von kleinen Familienbetrieben bis hin zu großen Weingütern. Damit stehen die Chancen gut für Weinproben, leckere Imbisse in Weinrestaurants, manche mit Gourmetstatus.

Adelaide Hills

Blick über die Weinberge von Anderson Hills
Blick über die Weinberge von Anderson Hills

Die Adelaide Hills östlich von Adelaide sind eine Weinregion mit kühlem Klima. Der höchste Berg dort ist der 727 Meter hohe Mount Lofty. Die höchsten Weinberge liegen zwischen 600 und 650 Metern Höhe. Sie grenzen im Norden an das Barossa Valley und im Süden an McLaren Vale und Langhorne Creek. Die Region ist eine beliebte Ausflugsgegend mit vielen touristischen Attraktionen.

Barossa Valley

Auf dem Weg ins Barossa Valley
Auf dem Weg ins Barossa Valley

Und wo wir doch schon mal in der Nähe waren, da konnten wir doch eines der bekanntesten Weinbaugebiete Australiens mit einer Rebfläche von ca. 10.000 ha nicht auslassen. Hier wird schon seit 1842 Wein angebaut. In Barossa leben mehr als 550 Weinbauernfamilien, viele bereits in der sechsten Generation. Barossa umfasst sowohl das Barossa Valley als auch das Eden Valley und ist damit eine der wenigen Weinregionen in Australien, in denen der Weinanbau im warmen und kühlen Klima in unmittelbarer Nachbarschaft stattfindet.

 

Vor allem der Norden des Barossa Valley gehört zu den heißeren Anbaugebieten des Kontinents und eignet sich für die Herstellung sehr kräftiger, alkoholreicher Weine. Das eigentliche Barossa Valley ist mit dem benachbarten Eden Valley zu einer übergeordneten Appellation zusammengefasst, die Weine beider Gebiete dürfen unter dem Namen „Barossa“ vermarktet werden. Die meistkultivierte Rebsorte ist Shiraz, sie macht für den australischen Weinbau mit ca. 30 % den höchsten Anteil aller angebauten Rebsorten aus. Bekannt ist daneben auch der Eden Valley Riesling. Cabernet Sauvignon, Grenache, Semillon sowie Sherry und Port haben dazu beigetragen, dass Barossa als eine der großen Weinregionen der Welt gilt.

Deutschland

Rheingau

Blick über den Rheingau - natürlich vom Schloss Johannisberg
Blick über den Rheingau - natürlich vom Schloss Johannisberg

Deutschland ist die Nummer 9 in der Liste der Länder weltweit nach produzierter Weinmenge. Etwa 80.000 Winzer bauen auf rund 102.000 Hektar Wein an und ernten dabei im Zehnjahresmittel pro Jahrgang durchschnittlich ca. 9,25 Millionen Hektoliter. 3,9 Millionen Hektoliter wurden exportiert, besonders in die USA, in die Niederlande und nach Großbritannien.

 

Der Rheingau ist eines von 13 Anbaugebieten für Qualitätswein in Deutschland. Es erstreckt sich hauptsächlich westlich des Rheinknies bei Wiesbaden auf einem schmalen Streifen zwischen dem hier nach Westen fließenden Rhein und den nördlich davon gelegenen Höhen des Taunus. Das Gebiet hat eine Fläche von ca. 3200 ha, auf der vorwiegend die Rebsorte Riesling angebaut wird.

 

Schön ist es, ab Koblenz dem Rhein aufwärts auf der Bundesstraße zu folgen, die Ausblicke auf das UNESCO-Weltkulturerbe Mittelrhein und die Loreley zu sehen, große und kleine, ruhige und trubelige Orte wie St. Goarshausen, Kaub, Lorch oder Rüdesheim zu streifen. Besonders sehenswert sind Schloss Johannisberg und Kloster Eberbach, da kann ich euch einen Besuch und eine Weinprobe nur ans Herz legen.

Ahrtal

Weinberge an der Ahr
Weinberge an der Ahr

Uns zog es an die Ahr, schauen, wie weit die Weinlese diesmal nicht in aller Welt, sondern in der Heimat schon gediehen war, nachsehen, wie das Herbstlaub an Bäumen und Rebstöcken leuchtet und … vielleicht ein wenig Wein einkaufen, ein Glas Rotwein trinken, unter freiem Himmel eine Kleinigkeit essen?

 

Das Weinbaugebiet Ahr ist in Deutschland das größte geschlossene Weinbaugebiet für Rotwein. Auf insgesamt 562 Hektar Rebfläche werden zu 84,7 % Rotwein und zu 15,3 % Weißwein hergestellt. Der Anteil trockener Weine erreichte im Jahr 2005 einen Anteil von 50,9 %, während der Anteil halbtrockener Weine bei 30,9 % lag.

 

Das Ahrtal bietet für Jeden etwas: wandern, Rad fahren, entspannen und genießen. Es gibt zauberhafte Flussauen und Steilhänge mit Weinbergen, kleine Dörfchen und mondäne Kurorte, dichte Wälder und auf Felsnasen geklebte Burgruinen. Und es liegt günstig, für uns hier im Rhein-Ruhr-Ballungsraum: nur ein kurzes Stückchen hinter Bonn kann eine kleine Genussreise beginnen.

Bayern und Whisky

Destilleriebesichtigung bei SLYRS am Schliersee
Destilleriebesichtigung bei SLYRS am Schliersee

Bayern und Whisky? Geht das zusammen? Ja, das geht, sehr gut und vor allem: wohlschmeckend sogar! Am Schliersee ist Slyrs zuhause. Damit also mitten in der Natur,  umgeben von Berggipfeln, Wäldern und klarem Wasser wird tatsächlich Whisky destilliert. Genannt wird er auch das flüssige Gold vom Schliersee.

 

Und wo der seltsame Name Slyrs herkommt, fragt Ihr Euch? Er ist tatsächlich gälisch und hat irisch-schottische Wurzeln. Im  Jahr 779 gründeten fünf aus Irland und Schottland stammende Mönche ein Kloster in der bayrischen Einöde von Schliersee und nennen dieses Kloster Slyrs. Das Kloster gibt über die Jahrhunderte der gesamten Region Schliersee ihren Namen. Und heute heißt der dort gebrannte oberbayrische Single Malt Whisky so.

Kanada

Okanagan Valley

Weinanbau in Kanada: Weingüter im Okanagan Valley
Weinanbau in Kanada: Weingüter im Okanagan Valley

Wein in aller Welt heißt auch Wein aus Kanada, aus dem Okanagan Valley. Der ist bei uns (noch?) ziemlich unbekannt und das, obwohl durchaus in Kanada Weingüter Weltklasse-Weine produzieren. Die  Region wird auch als das „Napa des Nordens“ bezeichnet. Das kanadischer Wein hier recht unbekannt ist liegt sicher auch an den Exportzahlen: nach Deutschland gehen ca. 10.000 Liter/Jahr, in die Schweiz ca. 4.500 Liter jährlich und nach Österreich nur a. 500 Liter/Jahr.

 

Die durchaus abwechslungsreiche Landschaft zieht sich von der Osoyoos-Wüste im Süden über die Weingärten rund um den Okanagan-See bis zu den mehr als 3000 Meter hohen Gipfeln der Monashee-Berge. Obst wird hier angebaut und in den letzten Jahren eben auch zunehmend Wein. Trotz der nördlichen Lage am 49. Breitengrad sind die Sommer heiß und trocken und die Winter mild. Der Okanagan-See sorgt im Hochsommer für Abkühlung in der Nacht. Im Herbst und Winter dagegen wirkt er wie ein Wärmespeicher, was den Obstplantagen und vor allem den Weinreben zu Gute kommt. Der Wein allerdings wird kaum nach Europa exportiert. Das liegt an den ohnehin schon hohen Preisen der kanadischen Weine (unter 10 € bekommt man keine Flasche) und an den hohen Einfuhrzöllen in Europa.

 

Auf unserem Weg von Vancouver Island in die kanadischen Rockies haben wir für ein paar Tage in Kelowna Halt gemacht und dort auch einige Weingüter besucht. Mögt Ihr uns begleiten?

Vancouver Island

Kanada: Cider und Tee auf Vancouver Island
Kanada: Cider und Tee auf Vancouver Island

Klar, Vancouver Island ist zunächst einmal bekannt für die grandiose Natur: Wandern, Wasserfälle, wildromantische Küste, Wale und Delfine beobachten, Adlern beim Fischen zusehen. Schon bei der Reiseplanung allerdings hatte ich nach weiteren Aktivitäten gesucht. Und siehe da: Victoria auf Vancouver Island hat durchaus auch kulinarisch einiges zu bieten. So haben wir uns auf den Weg gemacht zu einem Cider Tasting und einer britischen Teezeremonie. Lasst Euch von mir mitnehmen!

 

Die Sea Cider Farm liegt am Ende einer kleinen Anwohnerstraße, das Haus mitten im Apfelgarten und mit einem schönen Blick über die Apfelbäume aufs Meer.  Für die Cider Probe hatten wir die Wahl zwischen einem short flight, drei verschiedenen Cidersorten und einem long flight, der uns sechs verschiedene Cider bietet. Beim Probieren erfuhren wir ein wenig über die Apfelweinherstellung, für die die Äpfel nicht zu süß sein dürfen. Der Brei aus reifen Äpfeln wird in einer Cidermühle zwischen Mühlsteinen zerkleinert und später gepresst, bis der gesamte Most herausgedrückt ist. Dieser fermentiert bei einer Temperatur zwischen 4 und 16° Celsius. Kurz bevor der gesamte Zuckergehalt des Mostes vergoren ist, wird der Apfelwein in Fässer umgefüllt. Und je nach Herkunft der Fässer wird nun der Geschmack beeinflusst. Nach einer Reifezeit zwischen drei Monaten und drei Jahren  wird der Apfelwein in Flaschen abgefüllt und verkauft.

Neuseeland

Marlborough

Wein im Anbaugebiet Marlborough
Wein im Anbaugebiet Marlborough

Der Weinbau in Neuseeland hat eine noch junge Geschichte, was den Wein in aller Welt angeht, doch sich mit den Weinsorten Sauvignon Blanc, Pinot Noir und Chardonnay sich der Weinbau den Platz als acht-wichtigste Exportbranche des Landes und Platz 14 auf der weltweiten Liste nach Menge des produzierten Weines gesichert.

 

Mit rund 79 % der gesamten Weinproduktion und knapp 24 ha Anbaufläche ist die Region Marlborough rund um Blenheim das größte Weinanbaugebiet Neuseelands. Marlborough liegt im Nordosten der Südinsel Neuseelands. Die langgezogene Bergkette im Westen sorgt für einen natürlichen Regenschutz (durchschnittlich nur 652 mm Niederschlag) und macht das Gebiet zu einem der sonnigsten (über 2400 Sonnenstunden im Jahr) und wärmsten (höchste gemessene Temperatur lag bei 36 C, die niedrigste bei  −8 C) in Neuseeland. Vorteilhaft ist auch die Lage direkt am Meer. Sonnige, nicht zu heiße Tage und durch die abendlichen Seebrisen kühlere Nächte schaffen das ideale Klima für eine langsame Reifeperiode der Trauben. 

Südafrika

Stellenbosch

Wein und Gin rund um Stellenbosch
Wein und Gin rund um Stellenbosch

Bei unseren häufigen Südafrika Aufenthalten wird es niemanden wundern: auch der südafrikanische Wein steht bei mir (der Gatte trinkt keinen oder kaum Alkohol – böse Zungen munkeln, ich hätte ihn nur geheiratet, damit ich immer einen Fahrer dabei habe …) hoch in Kurs.

 

Abends beim Braai gibt es (natürlich) ein Glas Wein für mich. Sind wir in Kapstadt muss mindestens ein Ausflug in das Weinanbaugebiet eingeplant werden. Das Gebiet um Stellenbosch und Paarl ist das Zentrum des Weinbaus am Kap. Dabei verlagert sich das Zentrum des Weinbaus in Südafrika zunehmend in Richtung der kühleren Einflüsse der False Bay und der Universitätsstadt Stellenbosch.

 

Daher bekommt Ihr hier einen Beitrag aus der langen Reihe unserer Genussmomente in Südafrika 2019 verlinkt. Wir waren nämlich von Kapstadt aus auf einer Weintour. Oder besser gesagt: gestartet sind wir mit Gin in Somerset West bevor es dann zum Wein weiterging nach Stellenbosch. Ihr wisst es sicher: hier begann die Geschichte des Weinanbaus am Kap. Angefangen durch Simon van der Stel und den Hugenotten erzeugt die Weinregion um Stellenbosch und Franshoek heute viele südafrikanische Weine vom Feinsten. Das Tal ist sehr fruchtbar, bedingt durch einen warmen Sommer und viel Regen im Winter, ideal für die Bewirtschaftung von Farmen jeder Art.

Franschhoek

Klar war schnell: bei der Reise durch Südafrika mit Schwester und Nichte 2016 würde der Wein einen eigenen Programmpunkt bekommen. Dabei, nach einem Besuch auf Yonder Hill im Jahr 2012, hat uns die Route nach Franschhoek geführt.

 

Leider waren wir am Montag nach dem Franschhoek uncorked Festival da. Das Festival ist eine alljährlich stattfindende Veranstaltung, bei der die Winzer ihre Keller öffnen, es gibt Weinverkostungen, leckeres Essen, kulturelles Programm und das Leben brummt im sonst fast beschaulichen und etwas „poshen“ Franschhoek. Leider bedeutete dies auch: nicht alle Winzer hatten am Montag geöffnet, meine vorab akribisch geplante Route mussten wir daher ein wenig verkürzen.

 

An einem nicht wirklich schönen Tag – es war kühl, feucht, Wolken hingen tief im Tal – machten wir uns also auf, den Spuren des Weins in Franschhoek zu folgen.

Northern Cape

Südafrika: Wein vom Northern Cape
Südafrika: Wein vom Northern Cape

Bei unserer Südafrika Reise 2019 waren wir in der Provinz Northern Cape. Dabei sollte es auch Zeit und Gelegenheit zum Genuss in Südafrika, genauer dem Wein vom Northern Cape geben.

 

Damit war klar: wir schnuppern mal hinein in das nördlichste Weinanbaugebiet des Kaps mit einer Fläche von 6029 ha, das sich entlang des Orange River erstreckt. Hier werden vorwiegend weiße Rebsorten angepflanzt, vor allem Chenin Blanc, Chardonnay und Moscadel, erst in den letzten Jahren auch rote Sorten wie Shiraz oder Pinotage. Weil es hier gerade in der Trockenzeit sehr heiß und sonnig wird, werden beim Weinbau große Spaliersysteme, wie Hütten-, Giebel- und T-Spaliere eingesetzt, um die Trauben vor der direkten Sonneneinstrahlung zu schützen. Auf den Inseln zwischen den verschiedenen Armen des Orange River werden die Trauben durch die Nähe zum Wasser erheblich abgekühlt, das hat bessere Weine zur Folge.

 

In Deutschland eher unbekannt ist das Weinbaugebiet  des Northern Cape von Südafrika am Orange River. Wir haben dort zwei Weingüter besucht, Weine (und einen Gin) probiert und nehmen Euch gern mit.

Worcester

Wein & Oliven Route bei Worcester
Wein & Oliven Route bei Worcester

Worcester in Südafrikas Western Cape wurde im Jahre 1820 gegründet und ist bekannt als die Hauptstadt des Breede River Valley. Die Weinstadt liegt in der größten Weinanbauregion von Südafrika. Ca. 25 % der gesamten Weinproduktion des Landes wird hier produziert.

 

Die Worcester Wein & Oliven Route verbindet etliche Weinkeller, die besichtigt werden können.  Hier werden wirklich erstklassige Weine hergestellt, die Weingebiete rund um Worcester können auf eine 250-jährige Erfahrung zurückgreifen und sind vor allem für ihre Weißweine wie Cabernet Sauvignon und Chenin Blanc bekannt. Die schöne Lage im Breede River Tal, umgeben von majestätischen Bergen begünstigt das Wachstum der Trauben.

 

Wir haben dort einen Tag auf den Straßen und in den Weinkellern verbracht, ich habe Weine gekostet, wir haben lecker gespeist, neues gelernt und unseren Tag im Breede River Valley wirklich genossen.

Hier findet Ihr noch einmal ganz komprimiert alle Blogbeiträge mit Bezug zum Wein (und z. T. auch zu Whisky, Cider oder Gin):

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

In 13 Schritten um die Welt zum Wein und anderen Genüssen
>> mehr lesen

Wein im australischen Yarra Valley und Regenwald im Yarra Ranges National Park
>> mehr lesen

Australien: Blue Mountains
>> mehr lesen

Adelaide Hills: Autos, Wein und deutsche Siedler
>> mehr lesen

Wein und Gin rund um Stellenbosch
>> mehr lesen

Südafrika: Wein vom Northern Cape
>> mehr lesen

Die Wein & Oliven Route bei Worcester
>> mehr lesen

Gartenbummel und Weinverkostung bei Babylonstoren
>> mehr lesen

Weinland Südtirol
>> mehr lesen

Weinanbau in Kanada: Weingüter im Okanagan Valley
>> mehr lesen

Weinprobe bei Ludwig von Kapff in Bremen {Werbung}
>> mehr lesen

Weinwinter auf Langeoog {enthält Werbung}
>> mehr lesen

Weinanbau in Neuseeland: Weingüter in Blenheim {enthält Werbung}
>> mehr lesen

Auf den Spuren des Weins in Franschhoek
>> mehr lesen

Südafrika und der Wein
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beate (Sunday, 26 July 2020 10:36)

    Eine schöne und interessante Reise. Ich bin an der Mosel großgeworden, und dieses Weinanbaugebiet fehlt definitiv noch auf der Karte Deiner weltweiten Weinreisen. Bereits die Römer bauten hier Wein an, nämlich den andernorts kaum bekannten Elbling, einen trockenen Weißwein.
    Also, macht Euch irgendwann mal auf in die Mosel-Saar-Ruwer-Region, übernachtet in einem Winzerdorf (z. B. Nittel) an der Obermosel und genießt die Entschleunigung.
    Das sehenswerte Luxemburg ist auch nur eine halbe Autostunde entfernt – aber als Reiseziel leider momentan nicht zu empfehlen, da von Covid-19 vergleichsweise stark betroffen; das Auswärtige Amt warnt daher auch vor touristischen Reisen ins Land.
    LG aus dem Odenwald
    Beate