Wangerooge - Erholung ist eine Insel {Werbung}

Wangerooge - Erholung ist eine Insel {Werbung}
Wangerooge - Erholung ist eine Insel {Werbung}

Über Mittsommer hatte ich die Gelegenheit, mit Wangerooge eine weitere der ostfriesischen Inseln zu erkunden. Gemeinsam mit anderen Bloggern und Journalisten war ich zu einem Besuch übers Wochenende auf die östlichste der ostfriesischen Inseln eingeladen. Damit steigt die Zahl der von mir erkundeten Inseln im Wattenmeer vor Niedersachsen auf drei, denn Spiekeroog und Langeoog kenne ich schon und über diese Inseln hatte ich auch in der Vergangenheit schon mehrfach berichtet.

 

Wangerooge ist mit 7,94 Quadratkilometern Fläche die zweit kleinste bewohnte ostfriesische Insel - obwohl, wie wir gelernt haben stimmt das nicht ganz: sie gehört nämlich nicht zu Ostfriesland, sondern ist historisch Teil des friesischen Jeverlandes.

 

Aber zurück zur Insel an sich: sie ist 8,5 Kilometer lang und bis zu 2,2 Kilometer, auf Höhe des Ortes Wangerooge aber nur 1,2 Kilometer breit. Bis zum Festland sind es sieben Kilometer. Westlich von Wangerooge liegt zwei Kilometer entfernt das Ostende von Spiekeroog.

Wangerooge – fünf Quadratkilometer pure Urlaubsfreude

Bade- und Burgenstrand auf Wangerooge
Bade- und Burgenstrand auf Wangerooge

„Reif für die Insel?“ - der Spruch kommt nicht von ungefähr. Nirgendwo bin ich so schnell im Entspannungsmodus wie auf einer Insel. Mag sein, das hat etwas damit zu tun, dass man mit dem Festland auch gleich den Alltag buchstäblich hinter sich lässt.

 

„Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt“ lautet der Wangerooger Wahlspruch. Und das stimmt: kaum angekommen beginnt die Entschleunigung. Schön ist auch die Fahrt mit der Inselbahn vom Schiffsanleger durch die Salzwiesen mit zahlreichen unterschiedlichen Vogelarten  bis in den Ort hinein.  Wangerooge ist  eine der typischen Fußgängerinseln: sie ist klein, sie ist autofrei und mit ihren kurzen Wegen wirklich fußgängerfreundlich. Und klar, selbstverständlich hat Wangerooge einen tollen Bade- und Burgenstrand mit bunten Strandkörben zum Entspannen. Hier darf man buddeln, kann surfen oder Beachvolleyball spielen.

Wangerooge barrierefrei

Rollstuhlgerechter Strandkorb an der unteren Strandpromenade von Wangerooge - (C) Kurverwaltung Wangerooge
Rollstuhlgerechter Strandkorb an der unteren Strandpromenade von Wangerooge - (C) Kurverwaltung Wangerooge

Besonders hat mich auf Wangerooge natürlich interessiert, wie barrierefrei die Insel ist. Kommt man also mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen alleine überallhin?

  • Die Anreise auf der Fähre bringt es mit sich, dass man eine je nach Wasserstand recht steile Gangway hoch oder hinunter muss. Wahrscheinlich aber stünde hier bei rechtzeitiger Anmeldung auch Hilfe bereit.
  • Auf der Insel angekommen geht es weiter mit der Inselbahn - und die hat nicht nur zwei extra geräumige Waggons angekoppelt, die richtig viel Platz für Mobilitätshilfen bieten, es gibt auch eine Rampe über die man stufenlos ein- und aussteigen kann.
  • Im Inseldorf selbst gibt es keine oder abgesenkte Bordsteinkanten, öfter Rampen und auch einige ebenerdige Geschäfte. Auf die Untere Strandpromenade führen stufenlose Strandabgänge.
  •  Für verschiedene Wangerooger Einrichtungen ist die Barrierefreiheit nach den Qualitätskriterien „Reisen für Alle“ zertifiziert:
    • Servicegebäude
    • Meerwasser-Erlebnisbad Oase
    • Veranstaltungs-„Dünenhalle“
    • Bade- und Burgenstrand
    • Kinderspielhaus „Sockenland“
  • Bei der Kurverwaltung Wangerooge wird ein Strandbuggy, ein strand- und watttauglicher, solarbetriebener Rollstuhl mit dicken Reifen, der sich problemlos mittels eines Joysticks durch den Sand bewegen lässt, für 5,00 € pro Stunde vermietet. Ebenfalls gibt es tageweise Elektro-Scooter. Die Leihgebühr beträgt 15 € / Tag.
  •  Und schließlich hat Wangerooge 2018 einen barrierefreien Strandkorb vom Landkreis Friesland gesponsert bekommen. So können auch Gäste mit Rollstuhl einen Platz am Strand in der Sonne genießen.

Weitere Informationen zum barrierefreien Urlaub auf Wangerooge gibt es hier.

Meine vier Tipps für einen Wangerooge-Aufenthalt

Krabben pulen

Restaurant "Kruse"
Restaurant "Kruse"

Lecker und interessant war das Krabben pulen mit Bernd Kubiak Im traditionsreichen Wangerooger Fischrestaurant Kruse.

 

Ja, ihr habt richtig gelesen: Krabben pulen. Früher war das eine Aufgabe der örtlichen Frauen. Das Ergebnis der Geduldsaufgabe lieferten sie ab und bekamen je nach Gewicht der gepulten Ware ihr Geld. Tja, lange ist das her. Heute werden die Nordseekrabben in Marokko von billigeren Arbeitskräften geschält.

 

Tatsächlich pult also an der Nordsee nur noch, wer pulen will, aus Neugier, wie das geht oder weil er frisches Krabbenfleisch mag. Selbstpuler behaupten, dass das Fleisch der fangfrischen Krabben fest und nussig sei. Wir völlig Ungeübte (mit einer Ausnahme, einem geübten Puler von der nordfriesischen Insel Föhr) fanden es zwar unterhaltsam, aber auch ziemlich schwierig und eine mühsam zu erarbeitende Mahlzeit. Pulen erfordert Fingerfertigkeit und Technik. Da half auch Bernd Kubiaks freundliche Anleitung: "In der Mitte knicken, hinten ziehen, vorne ziehen. Fertig." relativ wenig.

 

Dennoch: lecker war das Krabbenbrot mit Spiegelei und ein Erlebnis ist das Krabben pulen alle Mal. Falls Ihr auch wollt: bitte vorher anmelden und reservieren!

 

Restaurant "Kruse"

Elisabeth-Anna Str. 15-17

26486 Wangerooge

 

Das Restaurant liegt im Erdgeschoß und hat eine Rampe, ist also rollstuhlfreundlich. 

Tee und Torte

Cafe Pudding
Cafe Pudding

Auf Wangerooge kann man nicht nur um den Pudding gehen: Nach einem  ausgedehnten Strandspaziergang lässt es sich auch im Pudding gut aushalten. Im Pudding? Ja, genau. In einem ehemaligen Bunker befindet sich inzwischen ein Cafe und Restaurant mit großen Fensterfronten und sogar einer Terrasse. Und dank der erhöhten Lage auch mit einem einmaligen Blick aufs Wattenmeer und die vor Wilhelmshaven auf Reede liegenden Schiffe am Horizont.

 

Während in der Ferne große Containerschiffe vorbeifahren, kann man hier hausgemachte Kuchen und Torten, Ostfriesentee oder auch einen Kaffee genießen.

 

 

Cafe Pudding

Peterstr. 15

26486 Wangerooge

 

Das Cafe Pudding ist leider absolut rollstuhlsicher: es geht eine lange Treppe hinauf - keine barrierefreie Empfehlung also.

Super leckere Steaks

Restaurant | Unser Boot auf Wangerooge
Restaurant | Unser Boot auf Wangerooge

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen - schlecht haben wir eigentlich nicht gegessen auf Wangerooge. Für mich das Highlight und daher eine weitere Empfehlung auf der Insel wert sind die Steaks im Restaurant Unser Boot. Hier gibt es moderne deutsche Küche mit mediterranen Einflüssen. Die Einrichtung, das Ambiente sind rustikal maritim und ohne Zweifel liebevoll und einzigartig gestaltet. Mein Hüftsteak mit Süßkartoffel Pommes und Salat war auf den Punkt gegart, butterzart mit leckeren Röstaromen und mediterranen Kräutern und Meersalz gewürzt - einfach ein Gedicht!

 

 

 

Restaurant | Unser Boot auf Wangerooge

Zedeliusstraße 21

26486 Wangerooge

 

Das Restaurant liegt im Erdgeschoss, allerdings etwa 4-5 Stufen hoch.

Der ein oder andere Rollstuhlfahrer mag es mit Hilfe schaffen - wirklich barrierefrei ist das Restaurant leider nicht.

Charmante Übernachtung

Haus Strandburg
Haus Strandburg

Schließlich habe ich natürlich auch eine Unterkunftsempfehlung für Euch. Ich habe meine Tage in der renovierten und wirklich höchst individuell und sehr liebevoll gestalteten Inselvilla "Strandburg" verbracht. Im Nichtraucher-Haus gibt es 12 helle, komfortable Einzel-, Doppel- und Familienzimmer für einen entspannten Urlaub. Es gibt einen gemütlichen Aufenthaltsraum, in dem man sich ganztägig frischen Kaffee oder Tee (gratis) kochen kann - oder auch ein kühles Getränk (gegen Berechnung) aus dem Kühlschrank holen kann. Die Strandburg hat den Charme eines typischen Inselhauses mit modernem Komfort. Umweltfreundlich und ich finde, auch sehr richtig: an Samstagen findet keine tägliche Zimmerreinigung statt.

 

Beeindruckend war auch das Frühstücksbuffet im Haus: Wurst und Käse, frisches Obst, hausgemachtes Müsli, verschiedene Brötchen und Brotsorten, Eier, frisches Obst, Lachs, Krabben, Kuchen - dazu frischer Kaffee oder verschiedenen Teesorten, Saft, Wasser - es fehlte wirklich an nichts im hellen und freundlichen Frühstücksraum.

 

Haus Strandburg

Friedrich-August-Str.9

26486 Wangerooge

 

Nicht rollstuhlgeeignet.

Ergänzende Informationen

Blick auf den Strand von Wangerooge
Blick auf den Strand von Wangerooge

Weitere Berichte von mir gibt es (demnächst) zum Unesco Weltnaturerbe auf Wangerooge, zur Wangerooger Feuerwehr oder zur Thalasso Therapie auf Wangerooge.

Ich wurde zu dieser Reise von der Kurverwaltung Wangerooge eingeladen. Vielen Dank für die Einladung und die Möglichkeit, die Insel über Mittsommer so intensiv erleben zu können. Das hier ist meine persönliche Meinung!

... noch mehr Niedersachsen gibt es hier

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

Wangerooge im Wattenmeer - Weltnaturerbe der UNESCO {Werbung} (Di, 07 Aug 2018)
>> mehr lesen

Thalasso auf Wangerooge {Werbung} (So, 15 Jul 2018)
>> mehr lesen

Wangerooge - Erholung ist eine Insel {Werbung} (Mo, 02 Jul 2018)
>> mehr lesen

Weinwinter auf Langeoog {enthält Werbung} (Fr, 22 Sep 2017)
>> mehr lesen

Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese – {Werbung ohne Auftrag} (Fr, 21 Apr 2017)
>> mehr lesen

Ostfriesentee, Süßwasserlinsen - warum der Tee auf Langeoog besonders gut schmeckt {enthält Werbung} (Sa, 11 Mär 2017)
>> mehr lesen

Wie überwintern auf Langeoog die Strandkörbe? {Werbung} (Mi, 08 Feb 2017)
>> mehr lesen

Eine gute Idee: im Winter mal nach Langeoog {enthält Werbung} (Mi, 01 Feb 2017)
>> mehr lesen

Eine Stunde in Wolfenbüttel (So, 15 Jan 2017)
>> mehr lesen

Das war das Reisejahr 2016 (Mi, 07 Dez 2016)
>> mehr lesen

Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig (Sa, 26 Nov 2016)
>> mehr lesen