· 

Kanadas Nationalparks und der Discovery Pass {Werbung ohne Auftrag}

Wieder ein Beitrag zu einem Thema, das sich aus unserer Planung der Kanada Rundreise ergeben hat. Wir wollen ja - natürlich und selbstverständlich - die Natur auf Vancouver Island und in den kanadischen Rockies bestaunen. Und damit sind natürlich die zahlreichen National- und Provincial Parks in Kanada unser Ziel.

 

Die Parks tragen dazu bei, dass die atemberaubenden Landschaften und Lebensräume für die Tierwelt erhalten bleiben. Und natürlich leisten sie ebenfalls einen erheblichen Beitrag, dass die Millionen von Besuchern, die Jahr für Jahr kommen, um diese einzigartige Natur und Tierwelt hautnah zu erleben, sicher und bequem reisen können. Es gibt Ausstellungen und Veranstaltungen über die kanadische Geschichte, Kultur und die First Nations.

 

Zudem gehören unter dem Namen Canadian Rocky Mountain Parks mehrere National- und Provinzparks, nämlich die Nationalparks Banff, Jasper, Kootenay, Yoho sowie die Provinzparks Mount Robson, Mount Assiniboine und Hamber zum Weltnaturerbe der Unesco.

Discovery Pass – was ist das?

 Banff Nationalpark (C) Johan Lolos
Banff Nationalpark (C) Johan Lolos

Dass wir finden, unsere Eintrittsgelder sind sinnvoll angelegt: keine Frage. Deshalb werden wir auch nicht nach dem Weiterverkauf von Pässen im Internet suchen. Uns ist nämlich klar, dass der Betrieb der Nationalparks sehr aufwendig und mit hohen Kosten verbunden ist. Dazu gehört zunächst das Parkpersonal, das für unseren sicheren Aufenthalt in den Parks sorgen wird. Wanderwege, Straßen, Gebäude wie z. B. der Informations-Center, Hinweisschilder und Sehenswürdigkeiten müssen gewartet, instand gehalten, kurz gepflegt werden. Es gibt eine Vielfalt von nützlichen und informativen und vor allem: kostenlosen Info-Broschüren.

 

Für den Besuch der Nationalparks benötigen wir damit jeweils eine Eintrittskarte, einen Parks Canada Discovery Pass. Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder ein Tagesticket oder eine Jahreskarte. Grob geschätzt, so sagen die Reiseführer, lohnt sich eine Jahreskarte, sobald wir länger als 7 Tage in den Nationalparks sein werden.

 

Beim Recherchieren wurde es dann aber doch ein klein wenig komplizierter. Den Pass gibt als Einzel-, Senioren- oder Familien/Gruppen-Ticket. Die Preise sind für Einzeltickets in den Parks unterschiedlich hoch. Also ein bisschen Rechnen war angesagt!

Welche Arten des Discovery Pass gibt es?

Icefields Parkway, Rocky Mountains, Canadian Rockies (C) Tourism Jasper
Icefields Parkway, Rocky Mountains, Canadian Rockies (C) Tourism Jasper

Den Parks Canada Discovery Pass gibt es in verschiedenen Arten. Ganz wichtig für alle, die mit Kindern reisen: seit dem 01.01.2018 sind die kanadischen Nationalparks eintrittsfrei für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren!

 

Für alle anderen gelten die folgenden Gruppen

  • Erwachsene = Adult (alle von 18 bis 64 Jahren)
  • Senioren= Senior (alle über 65 Jahren)
  • Familie/Gruppe = Family/Group (bis zu 7 Personen in einem Fahrzeug)

Und sonst? Der Parks Canada Discovery Pass gilt ab Kauf für zwölf volle Monate.

Was kostet der Discovery Pass?

Was der Parks Canada Discovery Pass kostet, habe ich einmal am Beispiel des Jasper und des Glacier Nationalparks aufgeschrieben. (Nicht vergessen: Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt!)

  • Tagespass Jasper*
    • Erwachsener CAD 9.80
    • Senioren über 65 Jahren CAD 8.30
    • Familie/Gruppe (bis zu 7 Personen in einem Fahrzeug)CAD 15.70
  • Tagespass Glacier*
    • Erwachsener CAD 7.80
    • Senioren über 65 Jahren CAD 6.80
    • Familie/Gruppe (bis zu 7 Personen in einem Fahrzeug)CAD 19.60
  • Parks Canada Discovery Pass (gültig in 27 National Parks Kanadas und 78 nationalen Kulturstätten)*
    • Erwachsener: CAD 67.70
    • Senioren über 65 Jahren CAD 57.90
    • Familie/Gruppe (bis zu 7 Personen in einem Fahrzeug) CAD 136.40

(*Preise: Stand Februar 2018)

Rechenbeispiel: Lohnt sich der Discovery Pass für uns?

Infografik: Lohnt sich der Parks Canada Discovery Pass für uns?
Infografik: Lohnt sich der Parks Canada Discovery Pass für uns?

Und dann heißt es ein wenig rechnen, ob sich für unsere Kanada Reise der Kauf eines Parks Canada Discovery Passes lohnt.

 

Nehmen wir als Beispiel unsere aktuelle Reiseroute. Wir verbringen ein paar Tage auf Vancouver Island, reisen von Vancouver in die kanadischen Rockies und kehren über Whistler nach Vancouver zurück. Dabei liegen einige Nationalparks und historische Stätten auf unserem Weg bzw. sind sogar für einen mehrtägigen Aufenthalt eingeplant.

 

Hier mein Rechenbeispiel in CAD für den Discovery Pass:

Wo kann ich den Discovery Pass für Kanadas Nationalparks kaufen?

(C) Canadian Tourism Commission
(C) Canadian Tourism Commission

Zunächst und sicher am einfachsten: an Mautstationen am Highway oder in den Informations-Center der jeweiligen Parks. Gängige Kreditkarten und Bargeld werden akzeptiert. Aber auch online kann man den Parks Canada Discovery Pass kaufen. Ja und dann befestigt man den Park Pass gut sichtbar von innen an der Windschutzscheibe oder hängt ihn an den Innenspiegel.

 

Habt Ihr schon Erfahrungen mit dem

Parks Canada Discovery Pass gemacht?

Berichtet gern

- auch wenn Ihr noch andere nützliche Tipps für uns habt!