Borkum: Anreise mit der Fähre {Werbung ohne Auftrag}

Borkum: Anreise mit der Fähre (erstellt unter Verwendung von Fotos mit dem (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH)
Borkum: Anreise mit der Fähre (erstellt unter Verwendung von Fotos mit dem (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH)

Mit rund 30 Kilometern Entfernung zur deutschen Küste liegt Borkum als einzige ostfriesische Insel ganzjährig unter Einfluss von Hochseeklima. Die Insel ist immer vollständig von Seewasser umgeben – weshalb die Luft hier besonders arm an Pollen und reich an Jod ist.

 

Das bedeutet: Abstand zum Alltag und tief durchatmen. Und ab auf die Borkum Fähre, um die Insel zu erreichen. Das geht nach Borkum von zwei Häfen aus, zu unterschiedlichen Zeit, in schnellerem oder langsameren Tempo und zu unterschiedlichen Preisen. In der Vorbereitung auf unsere Reise habe ich dies einmal auseinander gedröselt und für Euch aufgeschrieben.

 

Eins vorweg: Für schwerbehinderte Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis  mit entsprechendem Merkzeichen sowie Wertmarke  ist die Nutzung der Borkum Fähre von Emden nach Borkum frei (das entsprechende Urteil des Leipziger Bundesverwaltungsgerichtes findet ihr hier). Ihr könnt gleich unten „Informationen für schwerbehinderte Menschen“ weiterlesen.

Fähre ab Eemshaven (NL)

Borkums elektrischer Leuchtturm (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH
Borkums elektrischer Leuchtturm (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH

Es gibt eine regelmäßige Fährverbindung (Online Fahrplan) vom niederländischen Hafen Eemshaven aus. Die Fahrzeit nach Borkum beträgt von hier aus mit dem Schiff ca. 50 Min., der Katamaran benötigt nur ca. 25 Min.

 

Eine Rückfahrkarte Eemshaven – Borkum mit der Borkum Fähre ist für 2 Monate gültig und kostet für Erwachsene 34,20 €, für Kinder bis 11 Jahre 17,10 €. Der Katamaranzuschlag kommt jeweils hinzu und beträgt 5,50 € bzw. 2,75 €. 12,90 € kostet die Fahrradmitnahme (hin und zurück). Detailliert nachlesen könnt Ihr alle Tarife der Fähre Eemshaven – Borkum 2019 auch online.

 

Wenn Ihr mit dem Auto anreist, dann betragen die Parkgebühren in Eemshaven 5,00 €/Tag.

 

Als kostenfreies Handgepäck, das man als Passagier mit an Bord nehmen darf gelten 1 kleines Handgepäckstück (bis 5 kg) und 1 Koffer bis 20 kg pro Person. Man kann dies allerdings auch bis zum Bahnhof oder gleich bis zur Ferienunterkunft bringen lassen. Das kostet dann für den Hin- und Rücktransfer zum Bahnhof (pro Gepäckstück) 8,00 €, bis zur Unterkunft 12,50 € für das erste und für jedes weiteres Gepäckstück 12,50 €.

Fähre ab Emden

Borkum: Ruhig inmitten der Wogen (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH
Borkum: Ruhig inmitten der Wogen (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH

Die Fahrzeit von Emden nach Borkum ist ein wenig länger als ab Eemshaven. Sie beträgt mit der Borkum Fähre rund 130 Minuten und mit dem Katamaran etwa 60 Minuten (Online Fahrplan).

 

Auch die Rückfahrkarte Emden – Borkum ist für 2 Monate gültig. Sie kostet für Erwachsene 38,00 €, für Kinder bis 11 Jahre 19,00 €. Ein Katamaranzuschlag kommt jeweils hinzu und beträgt 11,00 € bzw. 5,50 €. 13,90 € kostet die Fahrradmitnahme (hin und zurück).   Detailliert nachlesen könnt Ihr die Tarife der Fähre Emden - Borkum 2019 auch online.

 

Und das eigene Kfz kann man in Emden direkt am Hafen parken, Kostenpunkt 1. Tag 2,50 €, danach 4,50 €/Tag (etwas teurer ist das Unterstellen des Autos in der Halle).

 

Für den Urlaub auf der Insel hat man natürlich auch Gepäck dabei. Frei an Bord der Schiffe sind pro Person 1 Koffer und 1 Handgepäck. Man kann dies allerdings auch bis zum Bahnhof oder gleich bis zur Ferienunterkunft bringen lassen. Das kostet dann für den Hin- und Rücktransfer zum Bahnhof (pro Gepäckstück) 8,00 €, bis zur Unterkunft 12,50 € für das erste und für jedes weiteres Gepäckstück 12,50 €.

Borkumer Kleinbahn

Nordseeidyll am Borkumer Südstrand (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH
Nordseeidyll am Borkumer Südstrand (C) Nordseeheilbad Borkum GmbH

Vom Anleger Borkum Reede geht es mit der  historischen Kleinbahn weiter in den Ortskern. Die Benutzung der Inselbahn ist bereits im gelösten Fährticket enthalten. Sieben Kilometer sind es, die man über die Insel fährt, bevor man den Ort Borkum erreicht. Man hat also noch ein wenig Extra Zeit, um auf der Insel anzukommen.

 

Die Inselbahn zur Weiterfahrt auf Borkum verfügt über einen Wagon, der über eine mobile Rampe zugänglich ist. Sie ist mit einer Steigung von 12 % allerdings wohl zu steil, um sie als Rollstuhlfahrer allein zu nutzen.

Informationen für schwerbehinderte Menschen

Der Fähranleger sowie die Schiffe MS „Ostfriesland“, MS „Nordlicht“  sind 2018 auf Barrierefreiheit geprüft worden. Es wurden die Prüfkriterien von „Reisen für alle“ angewandt. Mit dem Projekt „Reisen für alle“ werden u. a. Themen wie Inklusion oder barrierefreie Serviceketten verfolgt.

 

Alleinreisende mobilitätseingeschränkte und hilfsbedürftige Passagiere werden gebeten, sich 48 Stunden vor ihrem Reiseantritt per E-Mail info@ag-ems.de oder telefonisch unter 01805/180 182 anzumelden.

 

Für schwerbehinderte Menschen, die über einen Schwerbehindertenausweis mit entsprechendem Merkzeichen sowie der entsprechenden Wertmarke verfügen, ist die Nutzung der Borkum Fähre von Emden nach Borkum frei (das entsprechende Urteil des Leipziger Bundesverwaltungsgerichtes findet ihr hier). Ebenso frei befördert wird eine Begleitperson oder ein Hund von Schwerbehinderten, sofern diese/r notwendig ist und das Erfordernis der ständigen Begleitung im Ausweis eingetragen ist. Ferner werden neben dem Handgepäck Krankenfahrstühle und sonstige orthopädische Hilfsmittel frei befördert. Dies gilt nicht für die Schnellverbindung mit dem Katamaran, für Fahrzeugbeförderungen sowie für mitgeführtes überzähliges Gepäck.

 

Ebenfalls frei befördert werden schwerbehinderte Menschen sowie ggf. Begleitperson auch im ÖPNV auf der Insel Borkum mit Bussen und Bahnen der Borkumer Kleinbahn.

Ergänzende Informationen

Borkum 53 ° 35 ' N, 6 ° 40 ' O
Borkum 53 ° 35 ' N, 6 ° 40 ' O

Weitere Berichte von mir gibt es allgemein zum Urlaub auf Borkum, aus dem Heimatmuseum Dykhus auf Borkum oder zur Teestunde mit Teezeremonie.

Unsere An- und Abreise, den Aufenthalt und Restaurantbesuche haben wir selbst organisiert und bezahlt. Ich wurde bei einigen Recherchen auf dieser Reise von den Wirtschaftsbetrieben der Stadt NSHB Borkum GmbH unterstützt. Vielen Dank dafür  und die Möglichkeit, die Insel so intensiv erkunden zu können an Dennis Möller, Claudia Fink und Jelka de Buhr. Das hier ist meine persönliche Meinung!

Mehr Niedersachsen gibt es hier

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

Langeoog ist wirklich eine Insel fürs Leben {Werbung ohne Auftrag}
>> mehr lesen

Teezeremonie im Toornhuus auf Borkum {Werbung}
>> mehr lesen

Borkum - Insel mit Hochseeklima {Werbung}
>> mehr lesen

Besuch im Heimatmuseum Dykhus Borkum {Werbung}
>> mehr lesen

Wangerooge hat auch eine Feuerwehr {Werbung}
>> mehr lesen

Wangerooge im Wattenmeer - Weltnaturerbe der UNESCO {Werbung}
>> mehr lesen

Thalasso auf Wangerooge {Werbung}
>> mehr lesen

Wangerooge - Erholung ist eine Insel {Werbung}
>> mehr lesen

Weinwinter auf Langeoog {enthält Werbung}
>> mehr lesen

Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese – {Werbung ohne Auftrag}
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beate (Monday, 25 February 2019 07:51)

    Gut recherchiert!
    Ich war 2017 auf der Insel und habe es erlebt, wie entspannend die Anreise mit Fähre und Kleinbahn ist. Wenn ein Urlaub so beginnt, muss er einfach gut werden!
    LG Beate