Föhr, die friesische Karibik

Föhr, die friesische Karibik unter Verwendung von Material der Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher, Folker Winkelmann, Hergen Schimpf
Föhr, die friesische Karibik unter Verwendung von Material der Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher, Folker Winkelmann, Hergen Schimpf

Für den September 2022 haben wir gebucht. Eine Insel sollte es sein, in der Nordsee gelegen. Und nach Borkum, Spiekeroog, Langeoog und Wangerooge sollte es mal wieder woanders hingehen. Deshalb werden wir für zwei Wochen auf Föhr zu Gast sein. Ruhe, Seeluft, grüne Wiesen, gemischtes Wetter, leckerer Fisch – wir werden uns auf der Insel hoffentlich gut erholen.

 

Mit Handbike und Fahrrad wollen wir viel frische Luft tanken, aber ein wenig Geschichte und Kultur hat die große Insel in Nordfriesland ja auch zu bieten. Und in Sachen Kulinarik gibt es neben Fisch auch Salzwiesenlamm und andere Leckereien, zahlreiche Hofläden, eine Saftmanufaktur und sogar ein Weingut.

 

Wir sind gespannt und schon jetzt voller Vorfreude!

 

Föhr - die Insel

Wyker Hafen © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher
Wyker Hafen © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher

Föhr ist die größte und bevölkerungsreichste deutsche Insel ohne Landverbindung. Sie zählte 2019 mit rund 948.652 Übernachtungen und im Schnitt 7,6 Tagen Aufenthaltsdauer zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland. Föhr wird auch als grüne Insel bezeichnet. Sie ist durch ihre Lage im Windschatten von Amrum und Sylt vor den stürmischen Einflüssen der Nordsee relativ geschützt. Sie hat eine Fläche von 82,82 km². Und dann gibt es auf der Insel noch ca. 2.650 "normale" Strandkörbe und 5 Schlafstrandkörbe.

 

Die Insel liegt mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Der wurde 2009 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Eine

Wattwanderung geht leider nicht per Rollstuhl, wer aber gut zu Fuß ist, der sollte dies bei seinem Föhr-Besuch unbedingt einplanen. Die Perle unter den Wanderungen ist die etwa 8 km lange Wanderung mit einem kundigen Wattführer von Föhr zur Nachbarinsel Amrum.

 

Was uns an der Insel besonders gereizt hat? Über 200 km  Radwege sowie fünf Themenrouten laden zur Entdeckungsreise quer über die Insel ein. So haben wir während unserer 2 Wochen auf der Insel ausreichend Möglichkeiten, diese per Rad zu erkunden. 

Friesische Karibik

Friesenhaus in Nieblum © Föhr Tourismus GmbH/Folker Winkelmann
Friesenhaus in Nieblum © Föhr Tourismus GmbH/Folker Winkelmann

Die Insel Föhr wirbt mit dem Slogan "Friesische Karibik". Warum? Auch dort gibt es lange, weiße Sandstrände, eine grüne Naturlandschaft und ein mildes, vom Golfstrom begünstigtes Seeklima. 

 

Wir erwarten also eine Insel, die groß genug ist, um in die Ferne zu schweifen und gleichzeitig überschaubar und klein genug, um alles schnell erreichen zu können. Das lebendige Zentrum der Insel ist das Hafenstädtchen Wyk. Hier lebt mehr als die Hälfte der rund 8.400 Insulaner. Um 1700 gegründet, wurde Wyk auf Föhr 1819 das erste staatlich anerkannte Seebad an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Es gibt urige Friesenhäuser, Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants (sogar mit Stern!) und Cafés. Der Ort hat eine barrierearme und 3 km lange Strandpromenade mit Aussicht auf die Halligen. Und dann findet man auf der Insel noch die 11 kleinen Friesendörfer mit ihren Reetdachhäusern, viel Blumen, Friedhöfen mit sprechenden Grabsteinen und vieles mehr.

Strand in Utersum© Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher
Strand in Utersum© Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher

Schlafen im Strandkorb, dieser neue Trend ist jetzt auch auf Föhr möglich. Schlafstrandkörbe machen es möglich, den Sonnenaufgang in Wyk auf Föhr, den Sonnenuntergang in Utersum erleben oder die Sterne am Nachthimmel in Nieblum beobachten. An drei Standorten stehen Strandkörbe, die man für eine Übernachtung buchen kann.

 

Was auf den Tisch kommt, ist frisch. Darauf legt man hier viel Wert. In den Cafés kommen die Liebhaber*innen von Kuchen, Torten wie Friesentorte oder frischen Waffeln auf ihre Kosten. Was steht sonst so auf den Speisekarten? Auf Föhr kann man sich natürlich durch die Fischkarten schlemmen und Föhrer Muscheln genießen. Dann gehört zu den traditionellen Spezialitäten das Föhrer Salzwiesenlamm.

 

Und, auf Föhr gibt es tatsächlich ein Weingut. Ich konnte es gar nicht glauben. Dazu zahlreiche Hofläden, die regionale Spezialitäten anbieten - das klingt doch wirklich nach einer echten Genießerreise, oder?

 

Für unser geistiges Wohl ist ebenso gesorgt: In Alkersum gibt es das Museum Kunst der Westküste. Hier sammelt, erforscht und vermittelt man Kunst, die sich mit dem Thema „Meer und Küste“ auseinandersetzt. Das Museum ist barrierefrei mit Behinderten-WC, Besucherfahrstuhl und Rampen im Hauptausstellungsbereich. Wenn Ihr in Begleitung kommt: bei Rollstuhlfahrern mit dem Vermerk "B" im Ausweis hat die Begleitperson freien Eintritt.

Reiseführer

Reiseführer Föhr aus dem Reise Know-How Verlag
Reiseführer Föhr aus dem Reise Know-How Verlag

Was kann ich zum Reiseführer Föhr aus dem Reise Know-How Verlag berichten? Nun, er ist in der 8., neu bearbeiteten, aktualisierten Auflage erschienen. Gedruckt auf 288 Seiten, in Farbe und mit zahlreichen Fotos findet Ihr 14 Ortspläne und Karten. Ein ausführliches Register erschließt den Inhalt. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, auf der die Inhalte mit einer Übersichtskarte der Region, Highlights und Seitenverweisen vorgestellt werden.

 

Mit dem Reiseführer ist man bestens ausgerüstet. Die Autoren nehmen uns mit zu einer Erkundungstour über die Nordseeinsel, geben ausführliche Beschreibungen aller sehenswerten Orte und laden zu Inselrundfahrten, einem Besuch der Nachbarinseln oder der Halligen oder Ausflügen zu Seehundbänken ein.

 

Nicole Funck, Michael Narten und Roland Hanewald

Föhr

ISBN: 978-3-8317-3277-7

Seiten: 288

8., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage 2020

zahlreiche Fotos, 14 Ortspläne und Karten

Reiseführer: Föhr & Amrum
Reiseführer: Föhr & Amrum

Der Reiseführer Föhr & Amrum aus dem Michael Müller Verlag ist inzwischen in der vierten Auflage mit 232 Seiten mit 128 Farbfotos erschienen. Er hat 34 Karten und Pläne samt Übersichtskarten von Amrum und Föhr. Das hilft bei der Orientierung. Nicht fehlen dürfen, das ist klar, praktische Tipps von A bis Z. Außerdem findet ihr im Buch 7 Wanderungen und Touren auf Föhr sowie 3 auf Amrum.

 

Ich finde den Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag handlich, praktisch und übersichtlich. Er ist ein toller Begleiter für eine Reise, bei der ihr nicht nur im Strandkorb lümmeln wollt, sondern bei der ihr euch genauso mit Geschichte und Kultur der nordfriesischen Inseln beschäftigen wollt wie auch nicht vor Bewegung bei Wind und Wetter zurückschreckt.

 

Dieter Katz

Föhr & Amrum

4. Auflage 2021

Michael Müller Verlag

232 Seiten, farbig, 232 Fotos, 34 Detailkarten

ISBN 978-3-95654-933-5

Barrierefrei Reisen auf/bzw. nach Föhr

Borgsumer Mühle © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher
Borgsumer Mühle © Föhr Tourismus GmbH/Moritz Kertzscher

Barrierefreiheit wird auf der Insel Föhr großgeschrieben. Auf der grünen Nordseeinsel findet Ihr etliche barrierefreie Ferienunterkünfte.

  • Bei der Fähre "Nordfriesland" ist der Zugang vom Parkdeck aus zum Flur über eine Rampe, die bei Bedarf über das Schott ausgelegt werden kann. Die drei neueren Fähren "Uthlande", "Schleswig-Holstein" und "Norderaue" sind über Seiteneinstiege (Rampe <6 Grad) direkt über den Salon zugänglich. Ein Aufzug ist auf allen vier Fähren, auf den neuen Fähren auch bis zum Sonnendeck, vorhanden. Barrierefreie Toiletten sind auf allen vier Fähren vorhanden und mit Schiebetüren versehen.
  • Herkömmliche Strandkörbe sind für Rollstuhlfahrer*innen zum einen meist nicht erreichbar, zum anderen bieten sie keinen Platz für den Rollstuhl. In Abstimmung mit der Stadt Wyk und den Gemeinden Nieblum und Utersum werden  barrierefreie Strandkörbe auf (wo nötig) eigens dafür eingerichteten Plattformen aufgestellt, sodass ein rollstuhlgerechter Zugang sichergestellt ist. Die Strandkörbe werden unbeweglich und fest mit dem Untergrund verbaut sein, jedoch werden sie zum Schutz vor der Witterung für den Winter aus ihrer Verankerung gelöst und wie „konventionelle“ Strandkörbe auch im Winterlager aufbewahrt.
Schlafstrandkorb in Nieblum © Föhr Tourismus GmbH/Levke Sönksen
Schlafstrandkorb in Nieblum © Föhr Tourismus GmbH/Levke Sönksen
  • Rollstühle sind aufgrund ihrer schmalen Reifen für den weichen Sand nicht unbedingt geeignet. Abhilfe schaffen spezielle Strandrollstühle, die Ihr in Wyk (im AQUAFÖHR), Nieblum (Tourist-Information Nieblum) und Utersum (Tourist-Information Utersum) gegen eine geringe Kaution ausleihen könnt. Sie verhindern dank der leichten Breitreifen das Einsinken am Strand und im Watt. Allerdings hat ein Strandrollstuhl keinen elektrischen Antrieb, er muss geschoben werden. 
  • Die drei Kilometer lange Strandpromenade in Wyk ist mit rollstuhlgerechten Abgängen ausgestattet. Am Strand sind in regelmäßigen Abständen Mattenwege zur Hochwasserlinie vorhanden. Für Kinder gibt es einen barrierefreien Wasserspielplatz in Strandnähe (Höhe Strandabschnitt 14/Am Grünstreifen).
  • Ein Bohlenweg führt in Nieblum bis an den Strand, allerdings nicht bis zur Hochwasserlinie.
  • Der Strandübergang in Utersum ist vom Parkplatz am „Haus des Gastes“ barrierefrei zu erreichen. Ein zusätzlicher Bohlen- und Mattenweg führt bis zur Hochwasserlinie. An der Strandkorbhalle in unmittelbarer Nähe zum Badestrand befindet sich  ein barrierefreier Spielplatz.

Unsere An- und Abreise, den Aufenthalt und Restaurantbesuche werden wir selbst organisieren und bezahlen. Ich werde bei einigen Recherchen auf dieser Reise von der Föhr Tourismus GmbH unterstützt. Vielen Dank dafür  und die Möglichkeit, die Insel so intensiv erkunden zu können an Anna-Katharina Preißler. Das hier ist meine persönliche Meinung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0