Meine drei Lieblingsreiseziele in Italien {Blogparade}

Rom - die ewige Stadt

Petersdom, von der Piazzale Garibaldi aus gesehen
Petersdom, von der Piazzale Garibaldi aus gesehen

Rom, die italienische Hauptstadt gehört ganz ohne Zweifel zu meinen Lieblingsreisezielen in Italien. Warum bloß?

 

Klar ist Rom eine Großstadt, laut, hektisch, mit den üblichen Verkehrsproblemen, der schlechten Luft. Gleichzeitig aber hat Rom das typisch italienische flair, das dolce vita, das dolce far niente, gute Küche, bezaubernde und völlig untouristische Stadtviertel mit kleinen Läden, Handwerksbetrieben, Leben auf der Straße und den Plätzen, romantische kleine Trattorien.

 

Starten solltet Ihr einen Besuch in der Ewigen Stadt mit einem Ausblick, denn so bekommt Ihr einen raschen Überblick über die Metropole. Den vielleicht spektakulärsten Blick über Rom kann man auch zu Fuß erreichen. Dazu muss man „nur“ den Gianicolo hinaufsteigen. Das ist der Hügel, der sich am Vatikan beginnend wie ein Riegel hinter den Stadtteil Trastevere schiebt. Von hier aus hat man alle sieben klassischen Hügel der Stadt im Blick. Am besten startet Ihr von Trastevere aus, vorbei an S. Pietro in Montorio mit dem Tempietto di Bramante und der Acqua Paola erreicht man über die Via di Porta S. Pancrazio und Passeggiata del Gianicolo den Aussichtspunkt auf dem Hügel.

 

Selbst nach mehreren Besuchen haben wir längst nicht alle Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht, nicht die historischen Stätten wie Kolosseum, Forum Romanum abschließend erkundet, können den Petersdom gern ein weiteres Mal besuchen und immer neues entdecken, haben über die Kunstsammlung der Villa Borghese noch nicht zu Ende gestaunt und deren Garten wegen Platzregens noch nicht erobern können. Und wenn wir dann mal so gar keine Lust auf das touristische Bildungsprogramm hatten, dann lassen wir uns durch die Stadt treiben und entdecken an jeder Ecke etwas oder wir genießen einfach nur die gute römische Küche.

Le Marche - ein unterschätztes Stück Italien

Locanda dell'Istrice am Fuße der Burg Rocca d'Ajello
Locanda dell'Istrice am Fuße der Burg Rocca d'Ajello

Klar darf sie in dieser Liste nicht fehlen, unsere "zweite Heimat auf Zeit".  Und damit meine ich nicht nur die Locanda dell'Istrice, die am Fuße der mittelalterlichen Burg Rocca d'Ajello bei Camerino liegt. Nein damit meine ich das völlig zu Unrecht unterschätze Stück Italien, die Region Marken.

 

Wir finden hier immer wieder unseren idealen Ort zum Relaxen und einen günstigen Ausgangspunkt, um Sehenswertes in der Nähe und in ganz Mittelitalien zu besuchen: Ancona, Assisi, Ascoli Piceno, Gubbio, Jesi, Loreto, Montefalco, Perugia, Urbino...

 

Was könnt Ihr in den Marken erwarten? Eine Landschaft, etwas rauer als in der Toskana oder Umbrien, traumhafte Strände an der Adria, Städte mit großer Geschichte und wunderbaren Renaissancegebäuden, kleine Orte voller Flair und italienischem Leben. Hier geht man noch auf den Markt, nicht nur um "fare la spesa", einzukaufen, sondern auch um Bekannte und Freunde zu treffen und ein wenig zu plaudern, Neuigkeiten auszutauschen. Und am Abend, so ab 18 Uhr putzen sich alle heraus und machen sich auf den Weg in die Bar, "prendiamo un aperitivo" - was hier schon einem kleinen Abendimbiss gleich kommt.

Sizilien - das Land wo die Zitronen blühen

die Diva Ätna hüllt sich oft in Wolken
die Diva Ätna hüllt sich oft in Wolken

Sizilien ist größer, als man denkt. Bei unserem Besuch dort haben wir das ganz schnell gelernt und die eigentlichen Planungen schnell eingemottet. Bedeutende Orten wie Agrigent oder Palermo haben wir uns aufgespart für den nächsten Besuch. Sizilien macht mehr Sinn, wenn man zwischendurch den Standort wechselt – sonst verbringt man zu viel Zeit am Steuer.

 

Diese Orte sollte man sich wohl nicht entgehen lassen:

  • Tal der Tempel in Agrigento
  • Vulkan Ätna
  • Basilika von Monreale
  • Catania
  • Taormina
  • Gola dell’ Alcantara Schlucht bei Taormina

Auch kulinarisch hat Sizilien einiges zu bieten. Ich sage nur Limoncello, Caponata, Cannoli und Granità. Zudem: Italienisch ist gerade auf Sizilien eine musikalische Sprache, die nicht nur gesprochen, sondern auch gestikuliert wird. Italienisch zu sprechen heißt immer auch ein wenig Theater zu spielen – e questo mi piacuto molto, das gefällt mir einfach gut! Deshalb müsst Ihr unbedingt einplanen, über die Märkte zu schlendern;  frisches Obst und Gemüse, die lauten Stimmen der Händler, die kritisch prüfenden Blicke der Hausfrauen beim Einkauf, die Düfte und Gerüche dort sind einfach ein Genuss für sich.

Das ist mein Beitrag zu Julias Blogparade: Lieblingsreiseziele in Italien!

Offenlegung: Wir haben die Reisen nach Italien, Unterkünfte und Verpflegung aus eigener Tasche bezahlt. Hier ist nichts gesponsert worden. Da wir das Reiseziel, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels usw. bewerben bzw. einen Besuch dort empfehlen, meinen nun verbraucherschützende Gerichte, wir müssten diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen.

Wenn es Euch gefällt: bitte teilen

(und am besten den Hashtag #ReisetippsItalien verwenden)

mehr aus Italien

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

Meine drei Lieblingsreiseziele in Italien {Blogparade} (Fr, 25 Aug 2017)
>> mehr lesen

Montefalco in Umbrien (Sa, 12 Aug 2017)
>> mehr lesen

Gubbio in Umbrien (Sa, 05 Aug 2017)
>> mehr lesen

Loreto in den Marken (Mi, 12 Jul 2017)
>> mehr lesen

Unsere nächste Reise geht in die italienischen Marken - trotz Erdbeben (Sa, 01 Apr 2017)
>> mehr lesen

Italien 2013 - Auf nach Volterra und San Gimignano (Mo, 20 Feb 2017)
>> mehr lesen

Italien 2013 - Pistoia und Prato (Do, 16 Feb 2017)
>> mehr lesen

Italien 2013 - Anreise in die Toskana (So, 12 Feb 2017)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Julia (Freitag, 25 August 2017 15:27)

    Hi Ulrike, ein toller Beitrag, danke dafür, hab ihn sehr gern gelesen. In den Marken war ich selbst noch gar nicht und daher war das für mich persönlich sehr interessant. Nach Sizilien fliege ich im September eine Woche und bin schon sehr gespannt. Und bei Rom, na, da sind wir uns definitiv einig!! Muss man gesehen haben! Bis ganz bald :) LG Julia

  • #2

    Zypresse (Freitag, 25 August 2017 16:13)

    Oh ja, Sizilien - darum beneide ich Dich, liebe Julia. Und die Marken sind für Menschen, die das ursprünglichere italienische Leben suchen eigentlich ein "Muss" - finden wir. Wir fühlen uns dort immer wieder sehr wohl. Und jetzt bin ich gespannt auf all die anderen Beiträge zu Deiner Blogparade. Ciao!

  • #3

    Beatrice (Samstag, 26 August 2017 11:58)

    Auch ich kenne die Region Marken nicht, aber bei Rom und Sizilien bin ich ganz bei Dir; die gehören auch zu meinen Lieblingsreisezielen in Italien. Se avessi solo tempo ...

  • #4

    Zypresse (Samstag, 26 August 2017 16:08)

    Si si, se avessi solo un po piu tempo per viaggiare ... aber Du planst doch gerade eine größere Reise, liebe Beate! Und das ist doch ebenfalls ein SUPER-Reiseziel, welches Ihr da ansteuert.