· 

{ROUND UP} 8 Roadtrips in Deutschland

{ROUND UP} Roadtrips in Deutschland
{ROUND UP} Roadtrips in Deutschland
Wir alle werden auch in diesem Sommer wohl eher in der Nähe bleiben müssen. Ihr sucht Vorschläge für eine tolle Rundfahrt in Deutschland? Ich habe andere Reiseblogger nach ihren Tipps für schöne Touren durch Deutschland gefragt.
Habt ihr Lust, Bayern, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern oder Thüringen per Auto oder Wohnmobil zu erkunden? Dann findet ihr hier einige tolle Anregungen, denn genau dazu habe ich die Roadtrip-Erfahrungen mehrerer Blogger*Innen zusammengetragen.
Und hierhin geht's:
  1. Im Wohnmobil durchs fränkische Weinland mit Travelworldonline
  2. Schleswig-Holstein - Die ganze Welt an einem Tag mit mitabstand.sh
  3. 10 Tage Bayern Roadtrip – die ganze Welt in einem Bundesland mit travellerin.de
  4. Rodtrip in Mecklenburg-Vorpommern mit Outdoornomaden
  5. Die Schwarzwaldhochstraße und ihre Highlights mit ontourwithdogs
  6. Roadtrip durch Thüringen bis zum Elbsandsteingebirge mit snoopsmaus
  7. Ein Roadtrip durch Nordthüringen mit Teilzeitreisender.de
  8. Roadtrip durch Thüringen von West nach Ost mit family4travel.de
Hier findet ihr kurze Informationen zu den 8 Roadtrips in Deutschland und natürlich Links zu den ausführlicheren Berichten, dazu welche Strecke sie für eine Sightseeingtour empfehlen. Ich freue mich über diese Beiträge zu meinem Round Up zu den schönsten Roadtrips in Deutschland und bedanke mich herzlich bei allen Blogger*Innen, die mitgemacht haben!

 

Weitere Tipps für Roadtrips in Deutschland findet ihr aktuell auch bei Angela von Unterwegs mit Kind:

Im Wohnmobil durchs Fränkische Weinland

Der Main bei Wipfeld (C)TravelWorldOnline
Der Main bei Wipfeld (C)TravelWorldOnline

Die Weinregion am Main in Franken zwischen Schweinfurt und Karlstadt bietet sich perfekt an für einen Roadtrip. Auch wenn die Strecke nicht übermäßig lang ist, sollte man ausreichend Zeit dafür einplanen. Unterwegs gibt es viel zu entdecken.

 

Die Fahrtroute ist einfach. Sie führt immer am Main entlang. Unterwegs kommt man durch kleine Orte und Städte, von denen viele einen oder mehrere Gründe für einen Stopp bieten.

 

Unsere Tour beginnt in Geldersheim, einem Ort, der schon mehrfach Preise für seine Schönheit eingeheimst hat. Von dort geht’s weiter nach Wipfeld, wo wir die Aussicht von den Weinbergen auf den Main genießen. In Untereisenheim entdecken wir ein Hundertwasserhaus, das nicht von Hundertwasser stammt. Volkach und Sommerach locken uns mit ihren Vinotheken und Weinkellern. In Neuses steigen wir vom Auto um in die Pferdekutsche und lassen uns durch die Weinberge kutschieren. Dettelbach, Kitzingen und Marktbreit sind drei Kleinstädte, die zu einem Bummel einladen. Den Atem raubt uns Ochsenfurt mit seinem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild und der Stadtmauer. Allein für Würzburg hätten wir mehr Zeit gebraucht. Die Stadt der Erzbischöfe lohnt einen Aufenthalt von mehreren Tagen. Nicht verpassen sollte man die Rokokogärten von Veitshöchheim. Dort befand sich der Sommersitz der Würzburger Erzbischöfe. Man kann sich gut vorstellen, wie sie in den Gärten lustwandelten. Im Städtchen Thüngersheim lohnt ein Besuch der WeinKulturGaden. In den ehemaligen Scheunen erfährt man heute Wissenswertes über den Weinbau in der Region. Den Abschluss unseres Roadtrips bildet die Stadt Karlstadt. Eine mittelalterliche Burgruine überragt sie am Ufer des Mains.

 

Details zu diesem Roadtrip durch die Weinregion Franken findest Du in unserem Blog TravelWorldOnline

 

Über TravelWorldOnline

Monika & Petar Fuchs veröffentlichen ihr Slow Travel und Genuss Reiseblog TravelWorldOnline Traveller seit 2001. Sie bereisen die Welt auf der Suche nach Erlebnissen und Reisezielen für Genießer und alle, die ihr Reiseziel gern intensiver erkunden wollen. Diese Reisetipps veröffentlichen sie ich ihrem Blog und auf ihren sozialen Medien.

 

Schleswig-Holstein - Die ganze Welt an einem Tag

England liegt auf der Halbinsel „Nordstrand“ ganz oben im Norden von Deutschland (C) mitabstand.sh
England liegt auf der Halbinsel „Nordstrand“ ganz oben im Norden von Deutschland (C) mitabstand.sh

Die ganze Welt an einem Tag bereisen: Das geht nur in Schleswig-Holstein. Und das Tolle dabei ist: Ob von der Nord- oder Ostsee, aus Dänemark oder Hamburg – du kannst aus fast jeder Himmelsrichtung starten. Zur Auswahl als Startpunkt stehen unter anderem Sibirien und Rußland, Bali oder Kamerun, Tirol und Berlin. Anschließend fährst du einfach einmal im Kreis um das ganze Bundesland herum. Einen konkreten Routenvorschlag mit allen Orten findest du auf mitabstand.sh. Besonders empfehlenswert sind vor allem an sonnigen Tagen übrigens längere Stopps in Brasilien und Kalifornien. Beide liegen in der Nähe von Kiel direkt am Wasser und sind gerade im Sommer bei Einheimischen und Touristen als Bade- und Urlaubsorte sehr beliebt. In England machst du typisch norddeutsch auf einer Halbinsel Rast. Und in Norwegen gibt es sogar Ferienwohnungen, falls du länger bleiben möchtest.

 

Und woher kommen nun all die Namen? Nun, das ist ganz unterschiedlich. England steht als „enges Land“ für den schmalen Landstrich, Betlehem und Jerusalem haben ihren Namen vermutlich von gläubigen Siedlern und Grönland ist Plattdeutsch und steht für grünes Land. Tja, so einfach ist das manchmal.

 

Übrigens gibt es auch sowohl die „Weitwelt“, also auch die „Welt“ – Dörfer, in denen die Bewohner Deutsch sprechen und du mit Euro zahlen kannst. Eines ist sicher: Einmal um die ganze Welt an einem einzigen Tag führt dich dein Roadtrip nur in Schleswig-Holstein.

 

Über Birte von mitabstand.sh

mitabstand.sh stellt Orte und Ausflüge in Schleswig-Holstein vor, die ihr in keinem Reiseführer findet. Autorin Birte ist echtes Nordlicht und kennt ihr Bundesland in- und auswendig. Sie weiß, wo die Störche im Sommer ihre Jungen groß ziehen, warum der Rum an der dänischen Grenze besonders gut schmeckt und wo du zusammen mit Containerschiffen im Kanal baden kannst. Alle Ausflüge sind besonders Corona-tauglich und mit Abstand möglich.

 

... noch mehr Deutschland-Touren*

10 Tage Bayern Roadtrip – die ganze Welt in einem Bundesland

Lisa am Obersee (C)Travellerin
Lisa am Obersee (C)Travellerin

Wer muss schon in die Karibik fliegen oder nach Kanada aufbrechen, wenn wir Bayern haben? Auf einem Roadtrip wechseln sich kristallklare Bergsee, mit den höchsten Bergen Deutschlands ab. Ihr wandelt durch Klammen wie aus einer Fabelwelt entsprungen und wandert über Gratwanderwege, die euch glauben lassen, fliegen zu können. Ein Roadtrip durch Bayern ist eine kleine Weltumrundung.

 

Ich war im Juni letzten Jahres 10 Tage mit dem Auto in Bayern unterwegs. Unsere Base für die ersten 5 Tage war das kleine verschlafene Farchant. Den Ort kann ich auch nur empfehlen, weil er etwas abseits vom Massentourismus liegt und ihr von der großen Wiese aus einfach den schönsten Blick auf das Karwendelgebirge samt Zugspitze habt. Von dort ging es in alle Himmelsrichtungen rund um Garmisch-Partenkirchen. Meine Highlights:

  • der malerische Ort Mittenwald und die zauberhafte Leutaschklamm
  • mit der Seilbahn auf den höchsten Berg Deutschlands – die Zugspitze
  •  einmal um den türkisen Eibsee herum wandern
  • die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein und anschließendem Baden im Alpsee
  • Adrenalin pur während der Gratwanderung vom Herzogstand zum Heimgarten mit Blick auf den strahlendblauen Walchensee

Danach ging es für fünf Tage nach Berchtesgaden, wobei wir aber in Inzell, in der Chiemsee-Region, geschlafen haben. Meine Highlights in der Region:

  • märchenhafter Wandertag rundum Ramsau, Hintersee und Zauberwald & Wimbachklamm
  • mit dem Schiff über den Königssee zum, hinter Bergen versteckten, Obersee
  • Tagesausflug zu den Nachbarn nach Salzburg

Ich bin damals direkt nach dem 1. Lockdown nach Bayern in den Urlaub gefahren und habe von daher ein noch sehr ruhiges Bayern erlebt. Für Touristen-Hotspots wie den Königssee solltet ihr unbedingt in der Nebensaison und unter der Woche anreisen.

 

Übrigens: Wenn Du Näheres zu den einzelnen Orten wissen möchtest, dann schau mal in meinem Bayern-Reisetagebuch vorbei, da hat jeder Roadtrip-Tag seinen eigenen Artikel bekommen.

 

Über Lisa vom Reiseblog Travellerin.de

Lisa macht auf ihrem Reiseblog Travellerin anderen Frauen Mut, auch einmal allein auf Reisen zu gehen. Alles angefangen hat es mit einer Mini-Weltreise durch Asien und Australien im August 2019. Seitdem nimmt sie ihre Leser*innen im „Reisetagebuch-Blog“ Tag für Tag mit auf Reisen durch Deutschland, Europa und die Welt – authentische Reiseerlebnisse, Kostenübersichten und wirklich hilfreiche Reisetipps.

 

Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern

Gespensterwald (C)Outdoornomaden
Gespensterwald (C)Outdoornomaden

Über 1117 natürliche Seen und schier endlose Kanäle bilden das größte, vernetzte Wasserportrevier Europas. Die Mecklenburgische Seenplatte ist nicht nur ein Paradies für alle Naturliebhaber und Wassersportler, sondern ist gleichzeitig der Startpunkt unseres kleinen Roadtrips durch unser Lieblingsbundesland. Schon allein der erste Zwischenstopp ist kaum in Worte zu fassen und hat wirklich für jeden etwas zu bieten. Egal ob man Lust auf eine tolle Kanutour hat, durch den Müritz Nationalpark wandern möchte oder mit einem Hausboot eine mehrtägige Auszeit nehmen möchte. Hier kommt so schnell keine Langeweile auf.

 

Als nächstes geht es für uns in Richtung Ostseebad Warnemünde. Hier wollen wir mal einen kleinen Abstecher in den mystischen Gespensterwald bei Nienhagen machen und im Anschluss die Füße ins kühle Ostseewasser halten. Wenn man schon in der Gegend ist, dann lohnt sich ein kurzer Ausflug zum „Alten Strom“ von Warnemünde durchaus. Wir empfehlen jedoch, möglichst innerhalb der Woche nach Warnemünde zu fahren, da es an den Wochenenden extrem voll werden kann.

 

Ein weiteres Highlight unsere Trips liegt nur wenige Kilometer von Rostock entfernt, die 45 Kilometer lange Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. „Halb Insel - Halb Paradies“, so lautet der offizielle Slogan der Halbinsel. Zugegeben, in dem Slogan steckt schon ein Recht großer Funken Wahrheit. Große Teile gehören zum Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ und einige davon sogar zur Kernzone. Ganzjährig bieten sich hier tolle Möglichkeiten Vogelarten zu beobachten, welche vom Aussterben bedroht sind und hier einen natürlichen Rückzugsort gefunden haben. Ein ganz besonderes Phänomen ereignet sich beispielsweise in den Herbstmonaten, denn dann besuchen tausende Kraniche die Halbinsel, um einen Stopp einzulegen, bevor es in Richtung Süden geht.

 

Für dich muss auf der Halbinsel jedoch noch nicht Schluss mit dem Erkunden von Mecklenburg-Vorpommern sein. Unser Lieblingsbundesland hat im Inland und entlang der Küste noch so viel zu bieten. Wir leben hier immerhin seit 4 Jahren und haben immer noch nicht alles gesehen.

 

Über Miri und Micha von Outdoornomaden

Miri und Micha sind Outdoormenschen, Fotografen und „Vanlifer“. Auf ihrem Blog Outdoornomaden berichten sie über die kleinen und großen Abenteuer des Reisens, des digitalen Nomadentums und stehen bei Fragen zum Selbstausbau eines Campervans mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die Schwarzwaldhochstraße und ihre Highlights

Hornisgrinde (C)Ontourwithdogs
Hornisgrinde (C)Ontourwithdogs

Die Schwarzwaldhochstraße ist eine beliebte Panoramastraße im nördlichen Schwarzwald, die von Freudenstadt nach Baden-Baden führt. Alleine die Fahrt ist schon ein schönes Erlebnis mit vielen tollen Ausblicken auf die umliegenden Berge. Aber auch viele tolle Ausflugsziele und Wanderungen warten direkt an dieser Ferienstraße.

 

Als Erstes möchte ich euch die Allerheiligen Wasserfälle ans Herz legen. Hier führt eine sehr schöne, in etwa 4,5 Kilometer lange Wanderung an den Wasserfällen, die über mehrere Kaskaden fließen, entlang. Als weiteres Highlight wartet auch noch die Klosterruine Allerheiligen mit anliegender Gastronomie auf euch.

 

Für mich das absolute Top Ziel an der Schwarzwaldhochstraße ist die Hornisgrinde, der höchste Berg im nördlichen Schwarzwald. An ihrem Fuße liegt der Mummelsee, der für sich schon ein beliebtes Ausflugsziel ist. Ein netter, barrierefreier Rundweg mit einigen Kunstwerken führt um den See, ein Spielplatz ist vorhanden und ein Hotel-Restaurant direkt am See sorgt für euer leibliches Wohl. Des Weiteren gibt es einen Souvenirladen und eine Holzofenbäckerei für typische regionale Artikel wie Kuckucksuhren, das Schwarzwälder Brot oder Schinken.

 

Vom Mummelsee aus könnt ihr dann eine traumhafte Wanderung auf den Gipfel der Hornisgrinde starten. Die komplette Wanderung über habt ihr immer wieder fantastische Ausblicke auf die Umgebung. Besonders schön ist es bei Sonnenauf- oder untergang. Oben angekommen wartet ein Hochmoor und die Grindehütte mit Gastronomie auf euch. Sollte euch der Aufstieg zu Fuß zu anstrengend sein, habt ihr auch die Möglichkeit, einen Bus auf den Gipfel zu nehmen.

 

Ein weiterer netter Abstecher von der Schwarzwaldhochstraße ist das Fachwerkdorf Sasbachwalden mit seinen hübschen Gebäuden und tollen Wandermöglichkeiten in den angrenzenden Weinbergen.

 

Über Sina von Ontourwithdogs

Sina reist mit ihren beiden Hunden im Camper durch Europa. Auf ihrem Blog Ontourwithdogs findest du spannende Artikel zu den Themen Urlaub, Camping, Ausflugziele und Wandern mit Hund.

 

Roadtrip durch Thüringen bis zum Elbsandsteingebirge

Erfurter Fischmarkt bei Nacht (C)snoopsmaus
Erfurter Fischmarkt bei Nacht (C)snoopsmaus

Für einen Kurzurlaub im Herbst habe ich mir einen Roadtrip durch Thüringen bis hin zum Elbsandsteingebirge ausgesucht. Vom Ruhrgebiet, meinem Wohnort, geht es fast schnurstracks gen Osten und bietet viele schöne Orte, um einen Zwischenhalt einzulegen – von  der Burgbesichtigung über Städtereise bis zum Wanderausflug. Perfekt, wenn Du von Ostdeutschland vielleicht noch nicht so viel gesehen hast.

 

Ein erster Stopp ist die unweit der hessisch-thüringischen Landesgrenze gelegene Wartburg bei Eisenach. Die beeindruckende Burganlage gibt Einblicke in das mittelalterliche Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen. Aber auch in die Zeit, als Martin Luther hier die Bibel ins Deutsche übersetzte oder in die neuere deutsche Geschichte (Wartburgfest 1817).

 

Rund eine Stunde östlich befindet sich Erfurt, unweit davon Weimar. Während Weimar bei vielen Touristen (Klassisches Weimar, für mich eher für Bauhaus) ganz oben auf der ToDo-Liste steht, wird Erfurt oft übersehen. Dabei bietet die thüringische Landeshauptstadt eine schöne Altstadt rund um den Fischmarkt, die Krämerbrücke und der Domplatz mit der endlos erscheinenden Treppe hinauf zum Dom und zur Severikirche.

 

Einen Kontrast dazu bietet Jena, das rund 45 min. entfernt liegt. Die Studentenstadt wirkt moderner, hat architektonisch einige Highlights aus der Moderne und des Jugendstils wie das Zeiss Planetarium zu bieten. Außerdem gibt es viele Cafés und Kneipen sowie preiswerte thüringische Küche, so dass sich ein Halt auf dem Roadtrip lohnt.

 

Noch kontrastreicher wird es, wenn Du ca. eine Stunde weiter nach Chemnitz fährst. Zwischen Plattenbauten finden sich ein paar Perlen der Moderne, aber auch der „Nischel“ – besser bekannt als der überdimensionierte Kopf von Karl Marx.

 

Von dort aus sind es rund 1,5 Stunden und Du erreichst Bad Schandau. Auf dem Weg liegt die Festung Königstein, die sich auch für einen Tagesausflug lohnt und die berühmte Bastei ist nicht weit. Bad Schandau eignet sich daher perfekt als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen oder Ausflüge, wie in den Nationalpark Sächsische Schweiz oder auch Dresden.

 

Über Romy von snoopsmaus.de

snoopsmaus.de ist ein Kultur- und Reiseblog von Romy Mlinzk aus Dortmund. Es soll eine Inspirationsquelle für alle Singles und Paare sein, die dem Backpacking entwachsen sind, nicht die größten Outdooraktivisten, aber gerne etwas Luxus und Kultur mögen. Dazu kommt eine heimliche Leidenschaft der Autorin für Poutine (ein kanadisches Fast Food), die sie auch im Blog verarbeitet. 

 

Ein Roadtrip durch Nordthüringen

Altstadtstrasse in Mühlhausen (C) Teilzeitreisender
Altstadtstrasse in Mühlhausen (C) Teilzeitreisender
Ihr habt Lust auf einen Roadtrip durch eine Region die euch gleichermaßen richtig viel Natur und richtig viel Geschichte zu bieten hat? Dann nehme ich euch gerne mit auf eine Reise mit dem Auto durch Nordthüringen.
Am besten startet ihr in Eisenach, hier könnt ihr euch das Unesco Weltkulturerbe Wartburg anschauen und durch die Drachenschlucht wandern. Von dort aus geht es mit dem Auto circa 30 Kilometer weiter Richtung Norden. Hier erreicht ihr den Nationalpark Hainich. Vor allem jetzt im Frühjahr könnt ihr hier von kurz bis lang die Natur entdecken und euch im Baumkronenpfad die Welt von oben anschauen. Nach einer Bratwurst (die am Baumkronenpfad echt gut ist) geht es weiter nach Bad Langensalza. Die Stadt hat ganz viele Parks, die vor allem in den Sommermonaten unglaublich sehenswert sind. In der Stadt selbst gibt es ein paar besondere Fachwerkhäuser und für schlechtes Wetter gibt es auch eine Therme vor Ort.
Mit dem Auto fahren wir weiter nach Mühlhausen. Mühlhausen hat viel Geschichte - vor allem in der Reformationsepoche ist hier einiges passiert. Ihr könnt hier auch noch ein altes Stück Stadtmauer erkunden und im Anschluss noch zum Mittelpunkt von Deutschland in Niederdorla fahren. In Mühlhausen gibt es einige nette Unterkünfte und Restaurants für den Abend - der ideale Ort um die Nacht zu verbringen. Wir verlassen die Stadt in Richtung Sondershausen. Die Strecke ist wirklich gut zu fahren und durchquert einige kleine Ortschaften, die so in ihrem Aufbau sehr typisch für Nordthüringen sind. Nach knapp 40 Minuten kommt ihr in Sondershausen an. Die Stadt ist vor allem bekannt durch ihr Schloss, welches sich im Stadtzentrum befindet. Für ein Stück Kuchen solltet ihr im Café Pille einkehren - es ist das älteste Kaffeehaus in Thüringen. Dort gibt es seit 1835 Kaffee und Kuchen. Auch in Sondershausen machen wir einen Ausflug in die Natur. Durch den Sondershäuser Wald wandern wir hinauf zum Possen. Dort gibt es noch einen Rekordhalter - denn dort oben gibt es einen Fachwerkturm, der mit 42 Metern der höchste seiner Art ist. Wer mutig genug ist, kann hier auch bis ganz oben aufsteigen.
Wieder unten geht es weiter nach Bad Frankenhausen. Dort gibt es einiges zu sehen. Das Panorama sollte für Kultur und Geschichtsinteressierte ein Muss sein, die Schiefe Kirche von Bad Frankenhausen ist schräger als der Schiefe Turm von Pisa und Bad Frankenhausen ist natürlich auch Kurstadt mit Sole - die müden Beinen gut tut. In Bad Frankenhausen rasten wir das nächste Mal - vor allem rund um den Anger gibt es einige gute Hotels. Am nächsten Morgen habt ihr die Wahl. Höhlenentdeckung mit entspannten Weg oder Hinauf auf den Kyffhäuser mit einer der kurvigsten und schönsten Straßen Deutschlands. Auf dem Kyffhäuser gibt es auch noch die Burg Kyffhausen und auch das Kyffhäuserdenkmal. Und anschließend geht es 36 Kurven hinunter nach Kelbra. Von dort aus fahre ich mit euch nach Nordhausen. Ja - das ist die Stadt mit dem Doppelkorn. Von dort aus könnt ihr mit der Brockenbahn auf den bekanntesten Berg des Harzes fahren oder schöne Ausflüge in den Südharz machen. Mein Tipp? Ein Trip nach Stolberg im Harz!
Über Janett vom Blog Teilzeitreisender.de
Janett gibt in ihrem Blog Teilzeitreisender.de Tipps für Tages- und Wochenendausflüge. Seit 2013 berichtet sie von ihren Städtetrips, von Mädelswochenenden und auch von einigen Touristenkarten. Sie stammt aus Nordthüringen und kann euch daher einiges über die Region verraten.

Roadtrip durch Thüringen von West nach Ost

Das Residenzschloss Altenburg beherbergte früher die Herzöge zu Altenburg-Sachsen und heute die größte Spielkartensammlung der Welt (C)family4travel
Das Residenzschloss Altenburg beherbergte früher die Herzöge zu Altenburg-Sachsen und heute die größte Spielkartensammlung der Welt (C)family4travel

Mitteldeutschland ist nicht nur wegen seiner gut erreichbaren Lage ideal für einen Roadtrip. Wir haben uns mit unserer Rundreise in den vergangenen Herbstferien zehn Tage lang auf das Bundesland Thüringen beschränkt – und hatten eine großartige Zeit!

 

Begonnen haben wir dabei im Westen mit den weithin bekannten Highlights Wartburg und Nationalpark Hainich. Auch die Stadt Eisenach ist in unseren Augen sehenswert. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung Richtung Südosten bis nach Ilmenau. Die hübsche Kleinstadt liegt mitten im Thüringer Wald und verbindet Natur- und Kulturerlebnis auf beste Weise. Besonders gefallen hat uns hier die Aussicht vom Kickelhahn am frühen Morgen.

 

Nächste Station war für uns Pößneck. Der alte Industriestandort stand für uns eigentlich nur aus familiären Gründen auf der Tagesordnung. Beim ersten gründlichen Rundgang seit Jahren waren wir dann aber richtig positiv überrascht, vor allem auch vom neugestalteten Stadtmuseum. Einen Abstecher unternahmen wir nach Renthendorf, wo der gleichnamige Forscher an seinem Werk mit dem manchen heute noch geläufigen Kurztitel „Brehms Tierleben“ arbeitete. Neben einem kleinen Museum gibt es dort einen schönen Rundweg auf den Spuren des berühmten Tierforschers.

 

Ein besonderer Höhepunkt war für uns die Stadt Altenburg mit Residenzschloss und Spielkartenmuseum. Hier konnten wir mit der ganzen Familie an einem Workshop in der Kartendruckerwerkstadt teilnehmen. Auf dem Rückweg legten wir noch einen kurzen Zwischenstopp in Nordhausen im Südharz ein.

 

Super an dieser Route waren für uns als Familie mit Kleinkind die kurzen Etappen. Unverhofft haben wir auf dieser Strecke so viel mehr Neues und Interessantes gefunden, als wir zuvor vermutet hatten. Ausführlich gibt es die Geschichte bei uns im Blog: Familienurlaub in Thüringen – der ultimative Roadtrip mit Kindern

 

Über family4travel

Lena schreibt auf family4travel über Reisen mit Kindern in Deutschland und Europa. Seit 2013 haben sich mehr als 700 Berichte aus 33 Ländern und allen deutschen Bundesländern angesammelt.

 

Hier findet Ihr noch mehr Blogbeiträge aus Deutschland:

www.zypresseunterwegs.de Blog Feed

{ROUND UP} 8 Roadtrips in Deutschland (So, 18 Apr 2021)
>> mehr lesen

WOCHENENDER Brandenburg: Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland (Tue, 13 Apr 2021)
>> mehr lesen

Meine liebsten 7 Städtereisen in Europa (Sat, 20 Mar 2021)
>> mehr lesen

Reiseführer Föhr & Amrum (Sat, 13 Mar 2021)
>> mehr lesen

Nochmals 11 Ausflugs- und Reisetipps in Deutschland (Mon, 01 Mar 2021)
>> mehr lesen

Fettnäpfchenführer Köln (Fri, 05 Feb 2021)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Angela (Sunday, 18 April 2021 15:39)

    Das ist ja auch noch mal eine coole Sammlung geworden! Danke fürs Verlinken!
    Liebe Grüße
    Angela

  • #2

    Deutschlandjäger (Tuesday, 20 April 2021 11:19)

    Ouh wow, vielen Dank für die Tipps.

    Sind ja einige bekannte (Kolleg/innen-)Gesichter mit dabei. :-) Scheint so, als sei es endlich mal an der Zeit, mir einen Camper zuzulegen und Deutschland per Auto zu erkunden. Steht natürlich nun etwas im Gegensatz zum Umweltgedanken, aber was man in diesen Zeiten nicht alles so ändert. :-)

    Weiter so und LG aus dem Ländle
    Jan