Spargel frisch vom Feld im #neanderland

Spargel frisch vom Feld
Spargel frisch vom Feld

Entdeckt hatte ich den Spargelhof Gut Kuhlendahl im Januar eher zufällig als ich unterwegs zu Fachwerkhäusern in Langenberg und der modernen Architektur des Mariendoms in Neviges war. Damals war ich erstaunt, Spargel  im Neanderland, also im hügeligen Niederbergischen Land? Eigentlich gehört das Edelgemüse doch aufs platte Land mit sandigen Böden?

 

Denkt man so, trifft aber offenbar nicht unbedingt zu. Denn seit  2002 gibt es auf Gut Kuhlendahl in Velbert, zwischen Neviges und Langenberg Spargelanbau. Und das beliebte Edelgemüse wächst hier ebenso so gut wie im Sandboden und schmecken tut es auch. Seither ist der Betrieb gewachsen, wie wir bei einer Tour durch das Neanderland feststellen konnten: auch zwischen Mettmann und Wülfrath oder in Gruiten gibt es inzwischen Felder mit Verkaufsstellen. Der Zypressen-Senior liebt Spargel, wir im übrigen auch. Und so luden wir ihn an einem sonnigen Tag ins Auto auf eine Spritztour ins Niederbergische zum Spargelessen ein. Und schon die Fahrt zu unserem Ziel durch das Niederbergische in frischem Grün und blühendem Raps ist das pure Vergnügen.

 

Natürlich kann man auf dem Gut Spargel kaufen, es gibt einen Verkaufsstand, der in der Saison täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet ist und man kann sich (ein Tipp für Faule!) den Spargel dort auch gleich schälen lassen.

Spargelrestaurant auf Gut Kuhlendahl

Spargel auf Gut Kuhlendahl
Spargel auf Gut Kuhlendahl

Seit 2007 gibt es zudem das Spargelrestaurant auf Gut Kuhlendahl. Dazu wurde der alte Kuhstall umgebaut und es entstand ein moderner, heller Gastraum mit Terrasse. Geöffnet ist allerdings nur zur Spargelsaison. Dann gibt es im Spargelrestaurant auf Gut Kuhlendahl frische und feine Spargelgenüsse. Natürlich gibt es den Spargel klassisch, mit frischen Kartoffeln, zerlassener Butter oder Sauce Hollandaise und dazu die Beilagen wie Schinken, Steak oder Lachs. Ebenfalls auf der Speisekarte finden sich aber auch andere Spargelgerichte: mediterraner Salat etwa oder gratinierter Spargel oder Spargel pikant.

 

Als wir zu Wochenbeginn mittags ins Restaurant kamen war dieses gut besucht - besuchter, als wir erwartet hätten. Der Service war freundlich und aufmerksam und schnell ebenfalls. Zu den verschiedenen Spargelgerichten gab es Wein, einen frischen und leichten Silvaner. Wir hatten uns für das Tagesgericht - Spargel mit Schweinerückensteaks, sowie den klassischen mit geräuchertem Lachs bzw. mit Kochschinken entschieden. Die Spargelportionen hatten eine gute Größe, es gab dicke Stangen (wie ich später erfuhr: eine Folge des kühlen und feuchten Wetters der letzten Wochen). Der Spargel unterschied sich geschmacklich unserer Meinung nach nicht vom Flachlandspargel. Er war sehr aromatisch und die Stangen waren wirklich ziemlich dick - aber überhaupt nicht holzig oder faserig, sondern einfach nur lecker! Schinken und Lachs waren vorzüglich und die Portionen ebenfalls großzügig bemessen, ebenso die beiden kross angebratenen Steaks. Es schmeckte himmlisch. Ich hatte als Beilage statt der Salzkartoffeln ein Kartoffelgratin gewählt: mild gewürzt und oben schön knusprig war dies eine schmackhafte Ergänzung zum Spargel. Und als Dessert gab es aromatische Erdbeeren mit Vanilleeis und einen Espresso -

 

Herz, was willst Du mehr? Wir waren glücklich, satt und froh, ein neues kulinarisches Kleinod für uns entdeckt zu haben.

 

*editiert am 11.05.2016: Weil es dem Senior so gut gefallen und geschmeckt hatte waren wir nochmals auf Gut Kuhlendahl. Auch dieses Mal war alles bestens: netter, aufmerksamer und freundlicher Service, das Essen schmackhaft, die Portionen großzügig. Und die Schweineschnitzel zum Spargel: außen knusprig, innen zart, aromatisch - einfach lecker!

Spargelrestaurant Gut Kuhlendahl ist barrierefrei

auch wenn der offizielle Eingang Stufen hat: durch die Glastüren an der Stirnseite ist der Gastraum stufenlos erreichbar
auch wenn der offizielle Eingang Stufen hat: durch die Glastüren an der Stirnseite ist der Gastraum stufenlos erreichbar

Barrierefrei ist das Spargelrestaurant auf Gut Kuhlendahl ebenfalls. Auch wenn der eigentliche Eingang Stufen hat, so kann man den Gastraum über die großen Glastüren an der Stirnseite des Gebäudes ohne Stufen gut erreichen. Ein rollstuhlgerechtes WC ist ebenfalls vorhanden.

die sonnige Terrasse des Spargelrestaurants auf Gut Kuhlendahl
die sonnige Terrasse des Spargelrestaurants auf Gut Kuhlendahl

Das Spargelrestaurant auf Gut Kuhlendahl hat in der Spargelsaison täglich von


12:00 - 15:00 Uhr (Küche bis 14:30 Uhr) und von

18:00 - 22:00 Uhr (Küche bis 21:00 Uhr)

 

geöffnet.

 

Es empfiehlt sich in jedem Fall, unter 02053/923456 während der Öffnungszeiten einen Tisch zu reservieren - für Abends oder das Wochenende unbedingt!

 

Spargelhof Gut Kuhlendahl

Kuhlendahler Str. 248

42553 Velbert

Ergänzende Informationen

  • Allgemeine Informationen über das Neanderland mit vielen Tipps für Ausflüge, Aufenthalte und sonstige Highlights gibt es auf der Seite neanderland.

Und Spargel woanders?

Ich bin als @zypresse3 bei Instagram.

Wenn es Euch gefällt: bitte teilen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    vielweib (Mittwoch, 04 Mai 2016 09:34)

    Das sieht mal richtig lecker aus :-)
    Ganz nach meinem Geschmack. Wollen demnächst hier auch wieder auf Spargeltour. 2016 hat in dieser Hinsicht ja etwas auf sich warten lassen...
    Danke für den schönen Tipp im Neanderland.
    LG Tanja

  • #2

    Zypresse (Mittwoch, 04 Mai 2016 09:51)

    Und um Deine Frage, liebe Tanja, auch hier zu beantworten: Der Spargel schmeckt meiner Meinung nach nicht anders als der vom platten, sandigen Land. Er war sehr aromatisch und die Stangen waren wirklich ziemlich dick - aber überhaupt nicht holzig oder faserig - einfach nur lecker!

  • #3

    Beate (Mittwoch, 04 Mai 2016 12:00)

    warum in die Ferne schweifen …? Großartige Spargelgerichte gibt es auch in Düsseldorf, und zwar im Gut Knittkuhle. 200 Jahre Gastro-Erfahrung im neuen Ambiente mit Wintergarten und offener Küche sprechen für sich. Der Spargel sowieso. Hier mein appetizer: http://www.knittkuhle.de/
    … und wann treffen wir uns dort? :-))
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft
    Beate

  • #4

    Zypresse (Mittwoch, 04 Mai 2016 14:22)

    Liebe Beate, treffen gern - über die "location" müssen wir reden. Dein Vorschlag stößt hier auf weniger Gegenliebe (haben dort 2013, nach der Neueröffnung recht schlechte Erfahrungen gemacht). Auf bald!!

  • #5

    Christiane (Freitag, 13 Mai 2016 10:55)

    Hallo Ulrike, den Spargel von Gut Kuhlendahl haben wir vor zwei Jahren durch Zufall entdeckt und einige Male, auch vergangenes Jahr, am Verkaufsstand zwischen Mettmann und Wülfrath gekauft. Er war immer total frisch, knackig und lecker. So wie es aussieht, existiert der Stand an dieser Stelle nicht mehr und da wir noch nicht im Restaurant und Hofladen waren, werden wir das dieses Jahr bestimmt noch machen. Danke für den schönen Bericht und die Fotos, da läuft einem Jahr das Wasser im Mund zusammen.
    Herzliche Grüße aus der Klingenstadt.