Bräuhaus Kneipe Pur in Brandenburg Plaue

Karola in ihrer "Küche"
Karola in ihrer "Küche"

Unseren letzten Abend beim Kurztörn zum Erwerb des Sportbootführerscheins verbrachten wir dann an einem ganz besonderen Ort. Das „Bräuhaus Kneipe Pur“ hat keine Speisekarte, hier kocht Chefin Karola live mit den Gästen. Ihre „Cuisine à la Biere“ verdankt ihr Dasein den Franzosen und Belgiern, zwei Völkern also, die an der geographischen Schnittstelle der Vorlieben für feines Essen und gutes Bier zusammentreffen. Sie tut es großartig und mit Leidenschaft und das schmeckte man: Lammragout, Kartoffelstampf, Möhren mit Ingwer, spannend panierte Schnitzelchen, frisches Spargelragout auf Wunsch mit Bärlauch, Kräuter-Kartoffeln und zum Nachtisch Schokoladenpudding mit Fruchtgrütze, Gries mit Beeren - ach, war das gut. Und das ganze gibt es als Portionsgröße und -zusammenstellung nach eigenem Gusto 100 gr -weise berechnet - dieses Essen war nicht nur göttlich, es war auch günstig.

die Kneipe
die Kneipe

Nachdem wir uns, liebevoll von Karola beraten am Buffet bedient hatten ging es zurück in den urigen Kneipenraum. Dort sitzt man gemütlich zwischen antiken Gegenständen, alten Fotos und andere Dekorationen.
Aber das Essen ist es nicht allein. Das Brauhaus Plaue gehört zu den Pionieren des Brauens origineller Biere im Brandenburger Raum. Hier gibt es nämlich auch vom Chef lecker selbstgebraute Biere, wie ein „normales“ Helles, aber auch Fruchtbiere von Kirsche oder Himbeere, je nachdem, was ihm grad so einfällt.


Für uns ist das „Bräuhaus Kneipe Pur“ ein absolutes „muss“. Wenn Ihr in der Gegend seid, schaut rein und verbringt einen unvergesslichen Abend. Falls Ihr ein BunBo chartert: verbringt wie wir dort euren letzten Abend vor der Bootsabgabe und lasst den Törn mit leckerer Küche, ganz einzigartig und süffigem Bier ausklingen. Danach wollt Ihr ganz sicher wiederkommen!