Neues von der Insel - Spiekeroog II

Winter auf Spiekeroog
Winter auf Spiekeroog

Wie schon erwähnt - wir sind im Winter hier auf Spiekeroog, außerhalb der Saison, kaum Touristen auf der Insel, nur Insulaner und Spiekerooger und ein paar Unverdrossene (so wie wir, seit inzwischen 15 Jahren...)

 

Und wenn nicht grad im Rest der Republik Weihnachten, Silvester oder Karneval stattfindet, haben Geschäfte und Restaurants auf Spiekeroog (wohlverdiente) Winterpause. Immer wieder verschieben sich beispielsweise Fährzeiten, etwa wegen Eisgang, wegen abgetriebener Seezeichen oder aufgrund des niedrigen Wasserstandes wegen Ostwind.

 

Wir versorgen uns teilweise selbst: gefrühstückt wird in der Ferienwohnung, in aller Ruhe und mit viel Zeit für nützliche, lustige, ernste und entspannende Gespräche.

 

Für den ersten Abend bringen wir uns (seit einigen Jahren) das erste, zu Haus liebevoll vorgekochte, Abendessen mit. So hatten wir schon Putenkeule, Gulasch, Spaghetti Bolognese - oder, in diesem, Jahr, Käse-Lauch-Suppe.

 

Dann aber geht es auf, auch die kulinarische Landschaft der Insel testen.

Teetied auf Spiekeroog

Teetied Spiekeroog
Teetied Spiekeroog

Nachmittags, nach längeren oder auch kürzeren Wegen über die Insel, am Strand entlang, zum Umweltzentrum oder zum alten Anleger... dann brauchen wir etwas zum Aufwärmen. Zum Aufwärmen von Leib und Seele - und was gibt es da besseres als Ostfriesentee und Kuchen.

 

Früher war dafür oft auch das Inselcafe der Inselbäckerei Gerdes eine gern aufgesuchte Anlaufstelle. Man konnte wunderbar beim bullernden Kaminofen sitzen, Tee trinken und die famose Spiekerooger Sanddorntorte genießen. Seit einigen Jahren macht Familie Gerdes aber leider zu über den Winter.

 

In diesem Jahr hatten wir Glück: zum ersten Mal seit einigen Jahren war die Teetied wieder offen. Zentral gelegen, auf dem Weg vom Hafen in den Ort, direkt am Platz vor dem Rathaus. Ein hübsches weißes Ostfriesenhaus mit Gaststube. Dort gibt es Kaffee, Tee, Frühstück oder kleine Imbisse - aber auch: Ostfriesentee und hausgebackenen Kuchen oder frische Waffeln. Besonders zu empfehlen: Käsekuchen oder Tante Gretes Rosinenkuchen.

De Balken auf Spiekeroog

De Balken
De Balken

Zum Abendessen eine sichere Bank: De Balken. In einem der alten Dorfhäuser, mit Schwimmdach (da lernt man beim Lesen der Speisekarte etwas drüber...) gibt es hier vegetarische Gerichte, Fleisch und Fisch... und sehr leckere und imposant aussehende Dessertkreationen.

 

All das in einem modern, hellen und freundlichen Ambiente, mit einem aufmerksamen Service - ein Restaurant zum sich wohlfühlen - und man trifft dort auch immer wider Insulaner (was ja ohne Zweifel für die Bewirtung spricht).