Artikel mit dem Tag "Spiekeroog"



Ich habe zusammengefasst, was wir in Deutschland so entdeckt haben an Zielen für Ausflüge oder Reisen. Denn tatsächlich finden wir hier zu Hause Traditionen, Architektur, Bräuche und fesselnde Geschichte(n). Und in diesem Sommer ist es ja nun so, dass viele von uns nicht verreisen, zumindest nicht in die Ferne – nein, wir bleiben im Lande. Wenn auch Ihr neue Ecken in Deutschland entdecken möchtet, dann habe ich Tipps für wunderschöne Ausflugsziele.

In den letzten Monaten habe ich mehrere ostfriesische Inseln besucht. Seither überlege ich, werde ich gefragt: wo unterscheiden sich die Inseln. Und daher gibt es hier meinen ganz persönlichen Vergleich von Borkum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.

Welche drei Gegenstände würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Wählt man drei möglichst sinnvolle Dinge aus, will man die Einsamkeit und Langeweile vertreiben, geht es um das Überleben. Welche Antworten auf diese Frage ergeben Sinn?

All überall, auf sämtlichen Kanälen, in allen Zeitschriften findet man sie: die Jahresrückblicke. Auch ich reihe mich ein und schaue zurück auf mein, auf unser Reisejahr 2016.

Die Museums-Pferdebahn auf Spiekeroog
Auf einem Teilstück der alten eingleisigen Bahnstrecke wird auf der Nordseeinsel Spiekeroog eine Museumspferdebahn betrieben. Spiekeroog ohne Pferdebahn? Das ist für Gäste wie Insulaner ein kaum vorstellbarer Gedanke. Aber tatsächlich steht die Pferdebahn vor dem „Aus“, denn das alte Deichtor, das sonst die Gemeinde vor Sturmfluten schützt, ist in die Jahre gekommen und marode. Eine Rettung wäre möglich, aber dafür braucht es Geld. Vielleicht beteiligt ihr alle euch an der Spendenaktion?

Statt im Winter mal auf die sommerliche, die belebte, die "geöffnete" Insel Spiekeroog zu fahren, das war es, was der Gatte und ich im Juni unternommen haben. Und natürlich stelle ich seither ständig Vergleiche an zwischen den beiden Inseln, die ich nun kenne: der Winter- und der Sommer-Insel. Eines vorab: keine von beiden gefällt mir besser, mir gefallen sie beide. Sie unterscheiden sich gewaltig, sie haben beide ihre Reize. Manche sind offenkundig, andere muss man entdecken (und mögen).

"Meine" Insel - Spiekeroog mal im Sommer erleben, das war schon recht lange mein Wunsch. Nach all den Jahren regelmäßiger Besuche auf der Insel im stillen Winter, mit geschlossenen Restaurants, nicht geöffneten Geschäften, wenigen Feriengästen wollte ich endlich mal den anderen, den sommerlichen Charakter meiner Lieblingsinsel kennenlernen. Und in diesem Jahr hat es endlich einmal geklappt. Der Gatte hatte Lust auf ein wenig Nordseefeeling, mit Blick aufs Meer, mit Spaziergängen, frischer...

Auch wenn üblicherweise Sommer und Strandurlaub als Inbegriff des Inselurlaubes gelten, für uns gilt dies nicht. Dieses Jahr war es das 16. Mal das wir Spiekeroog in der kalten Jahreszeit besuchten, abseits der Hochsaison und ganz bewusst auf der Suche nach Ruhe und Abgeschiedenheit. Ein Strandspaziergang, sich den Wind um die Nase wehen lassen, die besondere Frische der See einatmen, am Abend dann in die Sauna oder ein leckeres Abendessen, Inbegriffe der Ruhe und Erholung - Möglichkeiten,...

All überall, auf sämtlichen Kanälen, in allen Zeitschriften findet man sie: die Jahresrückblicke. Auch ich reihe mich ein und schaue zurück auf das Reise- und Bloggerjahr 2014. Nicht alles ist planmäßig gelaufen (so mussten wir eine heiß ersehnte Reise in die italienischen Marken kurzfristig absagen: Krankheit in der Familie), auch Ausflüge und Wochenendtrips blieben auf der Strecke. Dennoch, am Ende des Jahres können wir sagen: es war rund, es hat gepasst.

Unsere Woche auf der Insel Spiekeroog neigt sich ihrem Ende zu. Schon über die gesamte Woche verteilt gab es immer mal wieder Fahrplanänderungen bei der Fährverbindung zum Festland und auch für unseren Abreisetag sind sie angekündigt. Der Grund dafür ist der niedrige Wasserstand wegen des Ostwindes. Sonst hat es in Niedersachsen die sogenannten "Zeugnisferien" gegeben - und das merken wir. Seit gestern ist es voll auf der Insel, die beschauliche Ruhe unterbrochen, die kleinen Straßen und...

Mehr anzeigen