Was ist Dein Ziel wenn Du täglich bloggst? Warum macht Dir das Spaß?

Sylwia hatte bei der Beantwortung der letzten Frage des Fragebogens „Welche Frage möchtest Du Zypresse unterwegs gern stellen?“ nachgehakt:

 

Was ist Dein Ziel wenn Du täglich bloggst? Warum macht Dir das Spaß? Woher kam die Idee? Wen erwartest Du als Deine Follower?

 

... und heute ist es so weit: meine Antwort auf diese Frage gibt es hier.

Eine ähnliche Frage hatte mir ja Mareike schon gestellt und ich hatte sie auch bereits im Blog beantwortet. Das wurde damals auch durchaus intensiv diskutiert (leider nur von denen, die auch eine Homepage haben… die stillen Mitleser haben sich, wie eigentlich fast immer, auch damals zurückgehalten.)

 

Aber zurück zur Frage von Sylwia. Sie zielt ja nicht nur auf meine Homepage, sondern bezieht sich ausdrücklich auch auf das Bloggen. Gibt es mehr zu diesem Thema zu sagen, haben sich neue Aspekte für mich ergeben?

ein wenig Statistik

Posts pro Monat
Posts pro Monat

Zunächst: ich blogge ja beileibe nicht täglich (das wäre mir auch zu viel, zu viel an Stress, an Verantwortung, an Regelmäßigkeit, an Verpflichtung). Ich hab’s mal nachgezählt, wie es sich entwickelt hat. Von Oktober 2012 bis zum Jahresende 2013, also über 15 Monate habe ich 96 Blogbeiträge veröffentlicht, das macht im Schnitt je Monat 6,4 Beiträge. Das ist mehr als einer pro Woche… aber nun auch nicht sooo viel. Und die Beiträge sind schon unterschiedlich: manches Mal gibt es nur ein Foto (etwa bei Sterbefällen oder Geburtstagen), manchmal nur kurze Informationen (zu aktuellen Themen, zu dem was sich auf der Seite geändert hat - oder Hinweise auf die Fortsetzung längerer Reiseberichte), manches Mal Sachbeiträge oder Antworten auf gestellte Fragen, die schon längeres Nachdenken und mehr Überlegung bei der Formulierung erfordern.

 

Sicher hat das regelmäßige Bloggen, verbunden mit Newsletter, Hinweisen via Facebook und Twitter auch dazu beigetragen, meiner Seite mehr Besucher zu bescheren. Im Zeitraum von Oktober 2012 bis zum Jahresende 2013 hatte ich (das hat Google Analytics sehr streng für mich gezählt) 7.994 Besucher auf der Seite, davon 71,35 % neue Besucher. Und die Grafik bei Google Analytics zeigt mir: die Besucherzahl steigt langsam, aber stetig.

und Hitlisten

Spanische Mandeltorte
Spanische Mandeltorte

Allein, das bloggen ist es nicht. Wenn ich auswerte, über welche Suchanfragen bei Google Nutzer meine Seite erreichen, dann muss ich feststellen: es ist das Essen. Meistgegoogelt wurden

Was das Reisen angeht so sind die Spitzenreiter

Meistgelesene Seiten sind wiederum die


Zurück zur Frage. warum also das Ganze? Was ist das Ziel? Dafür gibt es tatsächlich einige, von mir noch nicht benannte Gründe.

  • Unsere Reisen brauchen, weil ja die Welt beileibe nicht barrierefrei ist und man mit Rollstuhl doch das ein oder andere bedenken sollte, immer ein wenig mehr an Vorbereitung (könnt Ihr hier z. B. nachlesen). Eine wichtige Quelle sind vor unseren Reisen immer Informationen von anderen Homepages. Andere Blogs sind für mich außerdem immer wieder Inspiration, sei es, weil ich auf neue Orte aufmerksam werde oder Anregungen für das Fotografieren bekomme. Ein Stück weit möchte ich auch etwas zurückgeben: Erfahrungen, Informationen, Tipps und Tricks. Wir haben für unsere Reisen und unterwegs zahlreiche Informationen gesammelt. Diese könnten auch für andere Reisende, insbesondere mobilitätseingeschränkte Reisende, nützlich sein. Daher findet Ihr immer wieder Links, zusätzliche Informationen oder Hinweise. Zudem: ich denke auch, dass die Reiseberichte dem ein oder anderen Mut machen können: wenn ihr das mit Rollstuhl schafft, dann kann ich das auch…
  • Ich brauche andere Meinungen oder auch Bestätigungen für meinen eigenen Eindruck. Ich finde die Auseinandersetzung zu manchen Themen sehr spannend, sie helfen mir durch neue Anregungen und natürlich möchte ich auch gerne meine eigene Meinung überzeugend vertreten. Meine Posts sind daher immer auch eine Einladung, zu kommentieren oder mir in einer anderen Form Feedback zu geben. Das ist leider nicht besonders erfolgreich, doch sind selbst die wenigen Kommentierungen für mich wertvoll. Darüber hinaus gibt es aber auch Rückmeldungen via Mail und besonders freut es mich, wenn in persönlichen Gesprächen Inhalte meiner Homepage, meines Blogs kommentiert werden.
Unterbacher See, Düsseldorf
Unterbacher See, Düsseldorf
  • Die Homepage, die Posts im Blog, die Reiseberichte sind eine prima Möglichkeit, Fotos und Erlebnisse zu teilen. Sei es mit der Familie oder mit Freunden, auch mit der Öffentlichkeit. Viele unserer Freunde sind auf der Welt verstreut - ohne Webseite oder Blog würden sie viel weniger von uns erfahren. Es ist ein schönes Hobby geworden mit zahlreichen Kontakten. Ich habe durch Zypresse unterwegs schon ein paar sehr nette Menschen kennengelernt, es haben sich virtuelle und auch persönliche Freundschaften entwickelt - darüber freue ich mich.

 

Und meine Follower? Die sind so bunt und unterschiedlich wie das Leben. Ich freu mich über jeden, der regelmäßig, ab und zu, gelegentlich bei mir vorbei schaut und etwas zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zum Nachkochen oder auch nur zur Unterhaltung mitnimmt.

 

Und was meint Ihr dazu? Erreiche ich meine Ziele oder

muss ich noch an meinem Blog arbeiten?

Hättet Ihr gern mehr oder weniger Posts oder

findet Ihr bestimmte Themen sterbenslangweilig?

Was kann ich tun, damit Ihr mehr und öfter kommentiert?

 

Wer schon geantwortet hat und auch meine Antworten auf die Gegenfrage könnt ihr hier nachlesen. Falls jemand von Euch auch gern meine Fragen beantworten und mir eine Gegenfrage stellen möchte: nur zu, kurze Nachricht genügt! Ich freu mich drauf.