Wilmas Kirschtorte

Wilmas Kirschtorte
nussig, schokoladig, lecker saftig und mit viiiiel Kirschen

Eigentlich mag er sie überhaupt nicht, der Gatte. Was? Kirschen, allenfalls frisch isst er sie, jede Art von gekochten Kirschen oder Kirschmarmelade - all das ist ihm zuwider. Ganz schlimm ist es mit den Pralinen, ihr wisst schon, die es nur in der kühlen Jahreszeit gibt: aussen Schokolade, innen Kirschen und Alkohol... die hasst er regelrecht.

 

 

Obwohl, es gibt Ausnahmen. Und diese hier gehört dazu. Wilmas Kirschtorte, nussig, schokoladig und mit Kirschen belegt, die liebt er. So sehr, dass ich sie zum Geburtstag backen soll. Also dann, nichts wie ran!

Wilmas Kirschtorte

der Boden von Wilmas Kirschtorte nach dem Backen
der Boden von Wilmas Kirschtorte nach dem Backen

3 Eier

125 g Zucker

1 Prise Salz

 150 g gemahlenen Nüsse

150 g dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil mind.)

1 Teel. Backpulver

2 Gläser Sauerkirschen

2 Päckchen roten Tortenguss

Zucker

 

 

 

Eiweiss zu festem Schnee schlagen und kühl stellen.

 

Eigelb mit Zucker und Salz zu einer dicklichen Creme schlagen. Die aufgelöste Schokolade, die gemahlenen Nüsse und das Backpulver hinzugeben und gut vermischen.  Den Eischnee vorsichtig nach und nach unterheben.

 

In einer Springform für ca. 30 Minuten bei 170 ° C (Umluft) backen. Etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Springform nehmen.

 

Nach dem Abkühlen auf einen Tortenteller setzen und den Rand der Springform vorsichtig wieder um den Boden legen.  Die Sauerkirschen mit Tortenguss und Zucker andicken und auf den Boden geben. Kühl stellen und fest werden lassen.

 

Der Ring lässt sich später am besten mit einem in heissem Wasser abgespülten Messer lösen.

 

Mit Schlagsahne servieren. Guten Appetit!

Wilmas Kirschtorte
Wilmas Kirschtorte