Mini-Christstollen im Glas

150g Rosinen

100g gehackter Zitronat

3 Esslöffel Rum

500g Mehl

3 Teelöffel Backpulver

180g Zucker

1 Prise Salz

1 ausgekratzte Vanillestange

je 1 Prise gemahlener Zimt, Nelke, Anis

2 Eier

150g kalte Butter

250g Magerquark

80g gehackte Mandeln

Butter zum Einfetten der Gläser

Mini-Christstollen auf dem Teller - mit Puderzucker bestäubt
Mini-Christstollen auf dem Teller - mit Puderzucker bestäubt

Rosinen mit Zitronat und Rum mischen. Mehl mit Backpulver, Salz und Gewürzen mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier und die Butter sowie den Quark zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Mandeln und Früchte mit dem Rum zugeben und ebenfalls unterkneten.

 

Teig in 8 bis 10 gleich große Portionen teilen, zu Kugeln formen und je eine Kugel in ein gut gebuttertes Weckglas (Marmeladenglas) geben.

 

Bei 170° Umluft etwa 20-30 Minuten backen. Die Gläser noch heiß mit den Schraubdeckeln verschließen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

 

Die Mini-Christstollen im Glas halten sich etwa 3-6 Wochen. Sie eigenen sich hübsch verziert gut zum Verschenken. Vor dem Verzehr kann man die Mini-Christstollen ggf. noch mit Puderzucker bestäuben.

 

Tipps:

  • Man kann auch Zitronat und Orangeat mischen – oder auch getrocknete Cranberries nehmen
  • statt Mandeln gehen auch andere gehackte Nüsse – Variationen sind also möglich
  • Mehl habe ich für etwas mehr Biss halbe-halbe Weizen und Dinkel genommen
  • und unten findet Ihr ein Etikett zum Download

Mit den Icons hier drüber könnt Ihr das Rezept ganz einfach teilen! Sharing is caring ;-) !

  • Das Rezept habe ich leicht variiert nach einem Rezept aus „Mit Liebe. Das Genussmagazin“ Nr. 6/2015.
  • Zum Backen von Kuchen im Glas habe ich hier ein paar Tipps aufgeschrieben.
Download
Etikett für Mini-Christstollen im Glas
Christstollen.jpg
JPG Bild 2.5 MB