Neuenburger Käsefondue

Käsefondue
Käsefondue

Eine lieb gewonnene Tradition bei der alljährlichen Frauen-Woche auf der winterlichen Insel Spiekeroog ist das Käsefondue. Nachdem wir in den ersten Jahren regelmäßig im Käseladen das Fonduegerät ausgeliehen und den Käse gekauft haben sind wir inzwischen "autark": wir bringen Fonduegerät, Wein und Käse mit und kaufen vor Ort das Brot. Und dann ist es Zeit für ein winterliches, stimmungsvolles Käsefondue.

 

 

Zutaten für 4 Personen:

1 Knoblauchzehe, geschält

300 ml sehr trockener Weißwein

400 g Gruyère, grob gerieben

200 g Emmentaler, grob gerieben

1 EL Zitronensaft

1 EL Stärkemehl

Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Paprika oder geriebene Muskatnuss

1 - 2 Gläschen Kirschwasser

 

als Beilage:

800 g Stangenweißbrot, in Würfel geschnitten

 

Die Knoblauchzehe längs durchschneiden und mit der Schnittfläche den Fonduetopf ausreiben. 1/4 Liter Wein und Zitronensaft in den Fonduetopf geben und erhitzen. Den Käse nach und nach zufügen und in die Fonduemasse unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Das Stärkemehl mit dem restlichen Wein verquirlen und die Käsecreme damit binden. Kräftig Pfeffer aus der Mühle zugeben und mit Paprika oder Muskatnuss würzen. Das Fondue mit dem Kirschwasser aromatisieren. Den Topf auf den Rechaud mit mittlerer Flamme stellen. Weißbrotwürfel bereit halten und dazu reichen.