Bobotie


Bobotie
Bobotie

Bobotie ist eines der bekanntesten Gerichte Südafrikas. Der kapmalaiische Hackfleischauflauf gilt als eine typische Spezialität. Das gewürzte Fleisch wird mit einer Milchkruste überbacken und dann serviert. Ähnlich wie bei einem Curry isst man dazu Chutney. Bobotie bekommt man fast überall in Südafrika, es schmeckt immer wieder anders und neu - wahrscheinlich hat jede Köchin ihr Geheimrezept. Hier ist meins.

Bobotie - südafrikanischer Hackfleischauflauf

1 kg Rinderhack (es schmeckt auch mit Lammhack oder einer Mischung)

1 altes Brötchen, eingeweicht in Milch

1 Ei

2 Esslöffel Aprikosenmarmelade

2 Esslöffel Chutney (gerne Mango, kann aber auch jedes andere sein)

100 gr Rosinen

1 Zwiebel, gewürfelt

2 - 3 Knoblauchzehen grob gehackt

1 guter Esslöffel Rohrzucker

1-2 Esslöffel Weinessig

Salz, Pfeffer, Curry, Chili nach Geschmack

200 ml Milch

2 Eier

evtl. Lorbeerblätter zur Verzierung

 

Gewürze, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, das mit eingeweichtem Brötchen, Ei, Marmelade und Chutney vermengte Hackfleisch hinzugeben und ca. 20 - 30 Minuten braten. Dann die Hackfleischmasse in eine Auflaufform geben (falls man Gäste und kleine Auflaufformen hat, geht es auch gut portionsweise, dann aber die Garzeit anpassen) mit der verquirlten Eiermilch übergießen, evtl. ein paar Lorbeerblätter als Garnitur auflegen und im Backofen bei etwa 180 Grad für 35 bis 45 Minuten überbacken.

 

Dazu schmeckt Salat und Brot oder Reis (oder Miliepap = Maisbrei, wenn es ganz stilecht sein soll - mein Rezept für die Luxus-Variante Boere Pap findet ihr hier).

 

Das Rezept kann nach Geschmack und Fantasie variiert werden, gut schmeckt es auch mit kleingeschnittenem Trockenobst und Mandelstiften oder..... oder....)

Bobotie
Bobotie

Bobotie - heute mal mit Mais, Rosinen und Walnüssen, dazu mit Lorbeerblättern garniert. Auch sehr lecker!