· 

6 Fragen an Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org

6 Fragen an  Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org
6 Fragen an Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org

Ich möchte gern in unregelmäßigen Abständen in meinem Blog andere Blogger vorstellen. Dabei will ich (ich weiß, kaum eine völlig neue Idee – aber ich finde sie immer noch gut) auf einen Fragebogen zurückgreifen.  

 

Marcel Proust hat 1885/86 (er war damals 14 Jahre alt) in einem „confession album“ (Freundschaftsalbum) seiner Freundin Antoinette Fauré einen englischsprachigen Fragebogen ausgefüllt. Dieses Ausfüllen muss er gemocht haben – er tat es, wie berichtet wird, immer wieder begeistert.

 

Ich habe nicht ganz so viele Fragen und ich habe sie unserem gemeinsamen Hobby angepasst. Die nächste, die auf meine Nachfrage geantwortet hat und mitmacht ist  Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org

Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org  - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org
Anja von DasfliegendeKlassenzimmer.org - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org

Anja ist promovierte Politologin und Wissenschaftsjournalistin. Viel wichtiger ist allerdings, dass sie die Finger einfach nicht vom Reisen lassen kann. Als Gerne- und Vielschreiberin hat sie im November 2015 mit dem Blog angefangen, um Gedanken, Ideen und Erlebnisse mit anderen Menschen teilen zu können. Sie möchte andere Menschen teilhaben lassen und ihnen Mut machen einfach mal loszuziehen. Im Mittelpunkt der Artikel stehen Reisen, die auch ohne großes finanzielles und zeitliches Budget unternommen werden können:

  • Tipps für Kurztripps
  • Tipps zur Reiseplanung, Durchführung und Finanzierung
  • Fahrradrouten
  • Wandertipps
  • Praktische Checklisten
  • Motivation für eine Reise

Und anderswo auf sozialen Medien kannst Du Ihr auch folgen

Das sind sie, meine 6 Fragen an Anja

Italien - Berge und Meer - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org
Italien - Berge und Meer - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org

1. Hast Du ein Motto für Dein Leben, für Dein Blog, Deine  Homepage?

 

Ein richtiges Motto habe ich eigentlich nicht. Aber wenn wir unsere Radreisen planen oder auch unterwegs heißt es oft: Geht nicht, gibt’s nicht. Irgendwie passt das auch zu dem Blog, denn ich möchte gerne zeigen, dass man auch mit kleinem Geldbeutel und vor allem ohne top Kondition tolle Outdoorabenteuer erleben kann.

 

2. Wo möchtest Du leben?

 

Wenn ich es mir recht überlege, dann würde ich gerne in Italien leben. Irgendwo in einer Gegend, wo die Berge und das Meer nicht weit sind.

 

3.   Was ist Dein Lieblingsreiseziel, wo möchtest Du gerne noch (oder  wieder) hin?

 

Ich liebe Italien, bin aber eigentlich viel zu neugierig, um mich auf ein Lieblingsziel festzulegen.

Fahrrad unter Blumen - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org
Fahrrad unter Blumen - (C) DasfliegendeKlassenzimmer.org

4. Was muss unbedingt ins Reisegepäck und was machst Du, wenn gerade dies verloren geht?

 

Unbedingt mit muss, neben meiner Kamera, genügend Lesestoff. In einem Jahr ist mir mal mein Tolino kaputtgegangen. Ich bin fast durchgedreht und habe alle nach Büchern angebettelt, die Englisch oder Deutsch sprachen.

 

5. Wann, wie und wo bist Du absolut, rundum glücklich und zufrieden?

 

Nicht, dass ich zu Hause nicht auch glücklich bin aber so richtig zufrieden und glücklich bin ich, wenn ich unterwegs bin. Am liebsten mit dem Rad oder zu Fuß, denn dann ist es einfach nur wichtig den nächsten Berg hochzukommen und das Etappenziel zu erreichen. Dann kann ich all den Mist und die Sorgen, die mir sonst so durch den Kopf gehen vergessen und einfach im Augenblick leben.

 

6. Ist auf einer Deiner Reisen schon einmal etwas so richtig schiefgegangen und was hast Du daraus gemacht?

 

Eigentlich nicht. Klar gab es immer mal wieder die ein oder andere Panne aber irgendwie auch immer eine Lösung. Das schlimmste, was uns passiert ist war, dass wir bei einer mehrtägigen Skitour so dermaßen eingeschneit wurden, dass wir das Auto nicht mehr vom Parkplatz bekamen. Für viel Geld hat uns dann ein Bauer herausgezogen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0