Linktipps USA

USA Flagge
USA Flagge

Unter anderem die nachfolgenden Links sind bei der Reisevorbereitung nützlich gewesen:

  • Discover America ist die allgemeine Tourismusseite der USA, nützlich vor allem wegen vieler weiterführender Links
  • Visit Maryland ist die offizielle Seite für Tourismus in MD
  • hat man "Georgia on my Mind" ist man hier richtig
  • North Carolina ist hier zu Haus
  • Virginia is for Lovers - aber nicht nur
  • Informationen zu New Jersey gibt es hier
  • zur Reiseregion Capital Region USA findet man auf der Webseite der CRUSA. Dort kann man, unter anderem, auch einen kostenlosen Reiseplaner und Audioguides downloaden. Die Capital Region USA (CRUSA) ist eine touristische Vereinigung, die sich aus den Fremdenverkehrsinstitutionen von Washington DC, Virginia und Maryland zusammensetzt.

Auch einige Metropolen sind mit eigenen Seiten vertreten, z. B.

  • wenn man die "Streets of Philadelphia" und das Drumherum erkunden will
  • die Hauptstadt Washington ist hier
  • das 1733 gegründete Savannah findet man da
  • und die Geschichte lebt auch in Charleston

Für die Scenic High- und Byways gibt es teilweise auch eigene Internetseiten

  • Der Skyline Drive ist eine 169 km lange Touristenstraße durch den Shenandoah-Nationalpark im US-Bundesstaat Virginia. Sie verbindet 75 Aussichtspunkte und führt immer über Berge und Bergrücken. Die Straße wird besonders im Herbst während der Laubfärbung frequentiert. Der National Scenic Byway wird jährlich von zwei Millionen Menschen befahren.
  • der Blue Ridge Parkway ist ein National Scenic Byway auf einer eigens für den Freizeitverkehr gebauten Straße, die 755 km längs der Blue Ridge Mountains – einem Teil des Appalachen-Gebirgszugs – führt. Sie verbindet den Shenandoah-Nationalpark in Virginia mit dem Great Smoky Mountains National Park in North Carolina.

ESTA

ESTA
ESTA

Seit dem 12. Januar 2009 benötigen alle Staatsangehörigen von VWP-Ländern, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die Vereinigten Staaten reisen, vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten eine Elektronische Anreise-Genehmigung (ESTA). Deutschland ist Mitglied im Programm für visumfreies Reisen (VWP).

 

Alle Staats­angehörigen von VWP-Ländern, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die Vereinigten Staaten reisen, müssen vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten eine ESTA-Genehmigung beantragen.

 

VWP-Reisenden, die keine ESTA-Reisegenehmigung vorweisen können, kann der Zutritt zu Flugzeug oder Schiff verwehrt werden; sie müssen mit längeren Wartezeiten rechnen, und an der Einreise­stelle in den Vereinigten Staaten kann ihnen die Einreise verwehrt werden.

 

Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung:

  • ist bis zu zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Passes des Reisenden gültig, je nachdem, was früher eintritt
  • ist für mehrere Anreisen in die Vereinigten Staaten gültig
  • begründet keinen Rechtsanspruch auf Einreise in die Vereinigten Staaten an einer Einreisestelle.

Die ESTA-Genehmigung erlaubt den Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten lediglich im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen. In allen Fällen treffen Zoll- und Grenzschutzbeamte an unseren Einreisestellen die Entscheidung über die Einreise. Weitere Informationen vor Reiseantritt finden Sie unter der Übersicht "Know Before You Go" auf www.cbp.gov/travel/.

 

Seit September 2010 ist ESTA gebührenpflichtig; Grundlage ist das Gesetz zur Reiseförderung. Die Summe von 14 Dollar setzt sich zusammen aus Bearbeitungsgebühr und Genehmigungsgebühr.

Allgemeine Informationen

Die Freiheitsstatue, New York
Die Freiheitsstatue, New York

Reise- und Sicherheitshinweise USA des Deutschen Auswärtigen Amtes

 

Eine wahre Fundgrube an Informationen und Hinweisen zu den Nationalparks findet man beim U.S. National Parks Service

 

Die Reiseroute lässt sich aktuell nach meiner Meinung am besten planen mit Here

 

Nützlich ist, für Mitglieder eines Automobilclubs, auch die Seite des TripleA - AAA, dort findet man Hinweise zu zahlreichen Vergünstigungen im Rahmen des "Show your Card and Save"-Programms.

Barrierefrei Reisen

In den USA, unter dem Americans with Disabilities Act von 1990, müssen Neubauten von öffentlichen Einrichtungen und privaten Unternehmen (also Freizeitparks, Hotels, Restaurants usw.) allgemein zugänglich seinBestehende  Einrichtungen sind verpflichtet, die Barrierefreiheit zu verbessern, wenn andere Umbauten oder Renovierungen durchgeführt werden. Dies, zusammen mit den amerikanischen Erfahrungen mit zahlreichen Veteranen aus verschiedenen Kriegen, machen die USA zu einem für Rollstuhlfahrer recht einfach zu bereisenden Ziel. 

 

Virginia hat spezielle Infos zur Barrierefreiheit unter Accessible Virginia zusammengestellt.

 

Autos haben wir - mit rollstuhlgerechten Einbauten von Handgas und -bremse - bei den verschiedenen internationalen Vermitern gemietet (Achtung: über deren deutsche Seiten von bekommt man die in den USA verfügbaren paraplegic hand controls meist nicht). Eindrucksvoll finden wir die Angebote von AVIS für mobilitätsbehinderte Autofahrer: alles im Angebot: von Scootern über Drehsitze, Transferbretter bis zu Handgas/bremse. Nicht ganz so umfassend das Angebot von Hertz.

Unterkünfte

Ausblick auf die Skyline von Manhattan vom Chart House Restaurant aus
Ausblick auf die Skyline von Manhattan vom Chart House Restaurant aus

Die Suche nach barrierefreien Unterkünften ist in den USA in der Regel nicht so schwierig. Zahlreiche Motels und Hotels verfügen über rollstuhlgeeignete Zimmer. Selbst ohne Vor-Reservierung haben wir selten Schwierigkeiten gehabt, geeignete Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Nützlich sind natürlich die Seiten der diversen Ketten, auf der die verfügbaren Zimmertypen häufig sogar online buchbar und weitere Informationen gelistet sind.

 

Selbst getestet haben wir bereits einige Unterkünfte, u. a.

Auch in den Nationalparks gibt es barrierefreie Unterkünfte

Restaurants

Popovers im Jordan Pond House
Popovers im Jordan Pond House

Ein paar Restaurants (nicht vollständig, nicht gewichtet... einfach ein paar Tipps zum "lecker essen")

  • eine grandiose Aussicht auf die Skyline von Manhattan bietet das Chart House Restaurant, Weehawken NJ - die Küche ist gut, typisch amerikanisch mit Steaks zum dahinschmelzen - Reservierung empfohlen
  • Ruth & Wimpys Restaurant, Hancock ME ist sehr urig und bietet leckeren Lobster
  • das Jordan Pond House liegt im Acadia Nationalpark und ist zu Recht berühmt für seine frisch gebackenen Pop-Overs

Meine Blogbeiträge USA