Der beste Termin, einen Flug zu buchen {Werbung ohne Auftrag}

Flugzeug in DUS
Flugzeug in DUS

Immer intensiver nutzen wir das Internet für unsere Urlaubsplanung, nicht nur für Urlaube, auch für berufliche Reisen greifen wir dabei auf die Informationen des weltweiten Netzes zurück. Das gilt für Hotel- oder Mietwagenbuchungen, das gilt ebenso auch für das Buchen eines Fluges.

 

Mich hat es einmal ganz grundsätzlich interessiert, wann ich Flugreisen eigentlich am besten, also am kostengünstigsten buche. Immer kann man es sich zwar nicht aussuchen, denn gerade berufliche Reisen erfordern oft eine recht kurzfristige und manchmal auch eine flexible Buchung. Bei anderen Reisen weiß ich allerdings frühzeitig über den Termin Bescheid und kann meine Reisezeiten auch ohne Probleme schon bei der Buchung festlegen. Aber wann ist das Buchen meines Fluges am günstigsten, am preiswertesten für mich als Reisende? Um das heraus zu finden habe ich einige Flugpreise verglichen.

Welche Flugpreise habe ich verglichen und was hat sich seit 2016 geändert?

Flughafen Düsseldorf
Flughafen Düsseldorf

Ich habe beim Vergleich der Preise für das Fliegen versucht, ein klein wenig systematisch vorzugehen - und mit gleichzeitig den Vergleich auch nicht zu kompliziert zu gestalten. Dazu habe ich sowohl innerdeutsche Routen verglichen und auch Flüge innerhalb Europas.

  • Aufgenommen habe ich immer den günstigsten verfügbaren non stop Flug des Tages, ohne Rücksicht auf die Abflug- oder Ankunftszeit zu nehmen.
  • Um nicht teure Wochenstart- oder Wochenendflüge zu vergleichen, habe ich mir immer den Donnerstag ausgesucht und zwar in der aktuellen Woche, in sechs Wochen, in drei Monaten und in sechs Monaten.
  • Ich habe immer nur one way Flüge gesucht, in der Economy Klasse und für eine einzelne Person.
  • Verglichen habe ich die Preise vom Rheinland, genauer von Düsseldorf und Köln aus in andere deutsche oder europäische Städte. Ausgelassen habe ich kleine Regionalflughäfen beim Abflug. Bei den Flugpreisen nach Berlin habe ich Tegel und Schönefeld einbezogen, bei den Flügen nach Rom sowohl Fiumicino als auch Ciampino als Ziel einbezogen.

Ach ja, und dann hatte ich diesen Vergleich vor zwei Jahren schon einmal gemacht. Seither ist viel passiert, es gibt auf dem Markt für die von mir beobachteten Flüge die Gesellschaft Air Berlin nicht mehr. Damit einhergegangen ist wohl bei uns allen das Gefühl: Fliegen wird teurer, die Quasi-Monopolisten nutzen ihre Marktposition aus.

 

Wie sieht es bei meiner kleinen Stichprobe aus, wie unterscheiden sich die Ergebnisse 2018 von denen vor zwei Jahren?

  • der billigste Flug zwischen Köln und Schönefeld liegt aktuell bei 13,00 € (egal ob in 6 Wochen oder drei Monaten geflogen wird), im Jahr 2016 kostete der Flug 10,00 € bei einer Vorausbuchungszeit von 6 Wochen
  • der teuerste Flug liegt in diesem Jahr bei 105,00 € für einen Flug in der gleichen Woche zwischen Köln und Tegel; 2016 war die teuerste Verbindung zwischen Düsseldorf und Tegel mit Air Berlin für 88,00 €
  • während man in sechs Wochen 2016 noch für 17,00 € einen Flug zwischen Köln und Rom (CIA) buchen konnte, ist dies 2018 mehr als doppelt so teuer (und immer noch die günstigste Möglichkeit im Vergleich), nämlich 39,00 €
  • und auch die kostenträchtigste Verbindung ist weit mehr als doppelt so teuer als vor zwei Jahren: 2018 kostet die Verbindung Düsseldorf - Rom (FCO) 254,00 € gegenüber "nur" 104,00 € im Jahr 2016, jeweils wenn man ein halbes Jahr im Voraus buchen möchte

Die Erkenntnis meiner kleinen Recherche (die sicherlich nicht repräsentativ ist):

  • Innerdeutsch täuscht uns scheinbar das Gefühl, über den Tisch gezogen zu werden: die Preissteigerungen fallen recht moderat aus und sind wahrscheinlich mit gestiegenen Kerosinpreisen und anderen Kosten zu erklären.
  • Anders sieht es bei den europäischen Flügen aus: hier langen die Fluggesellschaften ordentlich hin, da ist das Fliegen offenbar deutlich teurer geworden.

Wie entwickeln sich 2018 die Preise für innerdeutsche Flüge?

Entwicklung der Flugpreise innerdeutsch (2018)
Entwicklung der Flugpreise innerdeutsch (2018)

Aus dem Rheinland nach Berlin - das ist (nicht nur wegen der Nähe zur Bundesregierung) eine viel geflogene, häufig genutzte Strecke.

  • In meinem Vergleich gab es den billigsten Flug in sechs Wochen oder drei Monaten für 13,00 € ab Köln mit Ryan Air nach Schönefeld.
  • Der teuerste Flug meines Berliner Preisvergleichs findet auf der Strecke Köln - Tegel statt, nämlich in der gleichen Woche mit easyjet und kostet 105,00 €.

Vorbei ist die Zeit, in der die Verbindungen nach Tegel ab Köln immer geringfügig günstiger sind als ab Düsseldorf: hier hat der Flughafen der Landeshauptstadt hauchdünn (wegen des preiswerteren Fluges in der gleichen Woche) die Nase vorn. Noch etwas günstiger kann man ab Köln nach Schönefeld fliegen, da klappt es sogar für 44,00 € noch in der gleichen Woche. Generell lässt sich sagen: am teuersten ist die Berliner Luft, wenn man noch in der gleichen Woche los fliegt. Wenn man eine Vorausbuchungsfrist hat, egal ob man in sechs Wochen, drei oder sechs Monaten fliegen will, unterscheiden sich die Flugpreise nach Tegel gar nicht mehr. Und warum der Billigflieger zwischen Köln und Schönefeld ausgerechnet in sechs Monaten wieder teurer wird - das können sicher auch nur deren Marketingstrategen erklären.

 

Die Strecke Köln - München ist in sechs Monaten am preiswertesten, dann kommt man für 35,00 € mit Eurowings in die Luft. Will man früher nach Bayern, sind die Preise höher.

 

Ähnlich verwirrendes gilt im übrigen auch für die Preise der Verbindung vom Rheinland nach Sachsen, zum Flughafen Leipzig/Halle.

  • Hier fliegt man ab Düsseldorf mit Eurowings am teuersten in der gleichen Woche (220,00 € ab Düsseldorf, Köln ist auch nur marginal günstiger mit 216,00 €)
  • von Köln aus fliegt man auf dieser Strecke generell etwas günstiger, der preiswerteste Flug wäre der in drei Monaten  für 35,00 € mit Eurowings (und gleich 15,00 € günstiger als ab Düsseldorf).

Wie entwickeln sich 2018 die Preise für Flüge innerhalb Europas?

Entwicklung der Flugpreise innereuropäische Flüge (2018)
Entwicklung der Flugpreise innereuropäische Flüge (2018)

Um die europäischen Flugpreise zu vergleichen habe ich mir ebenfalls Düsseldorf und Köln vorgenommen, und zwar mit den Verbindungen nach Rom.

  • Die preisgünstigste Verbindung hier gibt es in sechs Wochen, für 39,00 € ab Köln nach Rom Ciampino.
  • Die teuerste Verbindung findet sich hier in sechs Monaten mit Alitalia von Düsseldorf nach Rom Fiumicino für 254,00 €, gefolgt von Eurowings in der aktuellen Woche für 100,00 € zwischen Köln und Rom Fiumicino.

Insgesamt kann man hier auf jeden Fall sagen, dass es finanziell in jedem Fall lohnt, die Verbindung von Ryan Air ab Köln nach Rom Ciampino in Erwägung zu ziehen. Hier liegen die Preise immer deutlich unter den andern Strecken und Fluggesellschaften. Und mit den Terravision-Bussen ist der kleinere der beiden römischen Flughäfen auch nur 45 Minuten von der Stazione Termini entfernt.

 

Ebenfalls verglichen habe ich die Flugpreise nach London Heathrow.

  • Am kostspieligsten ist es hier, in der aktuellen Woche mit Eurowings auf der Strecke Köln - London für 200,00 € (ab Düsseldorf zahlt man zur gleichen Zeit nur 140,00 €).
  • Der günstigste Flug mit 40,00 € geht in sechs Wochen oder drei Monaten ab Köln mit Eurowings in die britische Hauptstadt

Ein interessantes Auf und Ab ist die Preisentwicklung auf der Strecke zwischen Köln und Barcelona: 120,00 Euro in der aktuellen Woche mit Eurowings, danach hat Ryan Air die Nase vorn: in sechs Wochen 65,00 €, in drei Monaten 21,00 € und im halben Jahr 37,00 €.

Mein Fazit

so entwickeln sich die Preise für Flugreisen in 2018 auf den von mir ausgewählten Strecken
so entwickeln sich die Preise für Flugreisen in 2018 auf den von mir ausgewählten Strecken

Mein Fazit lautet auch hier: Man muss Vergleichen und Abschätzen. Orientieren kann man sich an einigen Eckpunkten, nämlich

  1. Am teuersten ist es immer, wenn man kurzfristig einen Flug bucht.
  2. Die günstigsten Preise habe ich am häufigsten mit einem zeitlichen Vorlauf von sechs Wochen oder drei Monaten gefunden, fast nie waren die ganz frühen Buchungen noch günstiger.
  3. Es lohnt sich in jedem Fall, auch einmal Alternativen anzusehen. Wenn die An- und Abreise nicht unnötig kompliziert ist oder die Flugzeiten unattraktiv sind, macht es durchaus Sinn, auf einen anderen Flughafen auszuweichen.
  4. Und auch hier hier gilt wie überall bei Preisvergleichen, dass man die Nebenkosten (Gepäck, Snack unterwegs, Parkgebühren, Flughafentransfer, Zahlungskosten usw.) nicht vergessen sollte.

Allein darauf verlassen können wir uns, wie auf vieles im Leben, aber wohl nicht. Für das Gelingen unserer Reisen tragen wir selbst nach wie vor den größten Teil der Verantwortung.

 

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Bucht Ihr frühzeitig oder hofft Ihr auf kurzfristige Schnäppchen? Lohnt es sich, auf einen anderen, benachbarten Flughafen auszuweichen oder ist eine längere Anfahrt die Ersparnis beim Flugpreis nicht wert?