Ein Bloggerstammtisch und ein Besuch im Oberhausener SeaLife

SeaLife in Oberhausen
SeaLife in Oberhausen

Vor einigen Tagen hatte ich die Gelegenheit, am 4. NRW Reisebloggerstammtisch teilzunehmen. Ich schätze solche Gelegenheiten sehr, es macht Spaß und ist immer spannend, die Gesichter hinter den Blogs, Twitter und Instagram Nachrichten zu sehen und zu erleben. So war es auch bei diesem Treffen, das in Oberhausen am Centro in der sogenannten Neuen Mitte stattfand.

 

Unsere erste Unternehmung des Abends war eine Führung nach Ende der offiziellen Öffnungszeiten im Sealife Oberhausen. Ich fand es sehr spannend und denke, ein Besuch dort ist sicher auch für Familien mit Kindern mal eine lohnende Alternative zu einem Besuch im Zoo.

Hier haben wir eine Unterwasserwelt mit mehr als 130 Arten besucht, es gibt so viel, von  Haien oder Meeresschildkröten, Seepferdchen, bis hin zu Piranhas oder Krebsen. Der Rundgang durch das Aquarium startet bei den Quellen des Rheins mit Forellen, Karpfen und Flusskrebsen. Weiter folgt man dem Verlauf des Rheins bis zur Nordsee. Hier gab es Krabben, Muscheln, Seesterne und Seespinnen, Schollen und Muränen für uns zu sehen. 

 

Einen alten Bekannten haben wir ebenfalls getroffen. Erinnert Ihr Euch noch an die Fußball-Weltmeisterschaft 2010? Damals sagte Krake Paul acht Spielergebnisse richtig voraus; darüber wurde weltweit in der Presse berichtet. Der Original Paul ist mittlerweile verstorben, sein Nachfolger ist aber nach wie vor zu sehen.

 

Spannend fand ich das ringförmige Aquarium, in dem Hunderte von Makrelen schwimmen und das Rochenbecken. Die zahlreiche Rochen kamen sehr neugierig an die Wasseroberfläche, um die Bloggergruppe näher in Augenschein zu nehmen. Der Höhepunkt ist ohne Zweifel der Unterwassertunnel, der durch ein sechs Meter tiefes Ozeanbecken führt. Hier gibt es Meeresschildkröten, Rochen und Haie.

 

Das Sealife Oberhausen ist übrigens barrierefrei, die einzelnen Etagen sind durch einen Aufzug miteinander verbunden. Tickets gibt es online, die Preise variieren (wer früher bucht, kommt preiswerter ins Sealife) geöffnet ist täglich 10:00 - 18:30 Uhr, Einlass bis 17:00 Uhr.

Im Anschluss an die Erkundung der Unterwasserwelt ging es weiter zu einer Attraktion, die - Menschen die mich kennen, schmunzeln jetzt schon - für mich nicht so ganz das passende Ziel ist. Wir haben das Legoland Discovery Center besucht. Ja, in der Tat, aus dem Alter bin ich nun wirklich schon ganz schön lange raus und selbst Neffen und Nichten sind inzwischen erwachsen. Ganz sicher aber ist es eine Attraktion für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren.

 

Hier sahen wir eine spielerisch aufbereitete Lego-Fabrik, in der Kinder lernen, wie Legosteine hergestellt werden, ein Kino, ein Studio mit Star Wars Szenarien aus Lego und viele Bau- und Spielmöglichkeiten. Und für die Erwachsenen gab es aus Lego nachgebildete Figuren z. B. von Darth Vader oder Einstein.

 

Auch das Legoland Discovery Center ist barrierefrei erreichbar. Eintrittskarten gibt es auch her online, Erwachsenen ist der Zutritt nur in Begleitung eines Kindes gestattet. Täglich ab 10:00 Uhr geöffnet, Montag bis Freitag bis 17:30 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr), Samstag, Sonntag und Feiertags bis 18:30 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr) geöffnet.

Danke an Jessica und Juanissimo für die Organisation des Events; für die Einladung in SeaLife und Lego Discovery Center an Merlin Entertainments.

Wenn es Euch gefällt: bitte teilen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beate (Samstag, 27 August 2016 06:56)

    SeaLife Oberhausen ist gut. Aber bei Eurem nächsten Besuch in Berlin solltet Ihr - so Ihr es noch nicht kennt - das dortige SeaLife besuchen; die Fahrt durch den AquaDom ist einmalig!
    Liebe Grüße
    Beate