Herbstlicher, mediterraner Kürbiskuchen

Mediterraner Kürbiskuchen
Mediterraner Kürbiskuchen

Im Moment lachen sie uns überall entgegen: herbstlich bunte, leuchtende Kürbisse. Und damit meine ich nicht die Halloween-Variante, nein ich meine die auf Bauernmärkten, in Hofläden, beim Gemüsemann oder im örtlichen Supermarkt.


Früher mochte ich sie garnicht, da kannte ich sie auch nur nach Großmutters Rezept süß-sauer eingelegt (und das ist nicht wirklich Kindergeschmack). Dann wurden Kürbissuppen modern und ich konnte dem Gemüse schon etwas mehr abgewinnen. In Südafrika gibt es sie häufig, als Beilage zum Braai, vom Grill - und auf einmal entdeckte ich den ganz unterschiedlichen Geschmack verschiedener Kürbissorten.


Der Gatte ist nach wie vor kein großer Fan und so bin ich immer auf der Jagd nach Rezepten mit denen ich ihn vielleicht noch überzeugen kann - oder den Kürbis überzeugend verstecken kann. Und da ist der mediterrane Kürbiskuchen wirklich geeignet. Inspiriert hat mich dazu Sabine auf ihrem Blog LiebesSeelig - Dankeschön!


Ich habe ihr Rezept noch ein wenig nach unserem Geschmack abgewandelt, etwas herzhafter und mit einigen getrockneten Tomaten als "Extra". Hier ist meine Version des Mediterranen Kürbiskuchens.


Was soll ich sagen? Es war sagenhaft lecker, die Männer (Gatte und Senior) haben es mit Appetit gegessen und gelobt - nur der Carnivore an meiner Seite bemängelte: da hättest Du auch noch Speck 'reintun können.


Ja, hätte ich - aber dieses Mal sollte es vegetarisch sein, ein besonderer Service für Beate (die eifrigste Kommentarschreiberin auf Zypresse unterwegs) und die Nichte, die gar nicht glauben kann, das auch so etwas auf unseren Tisch kommt. Lasst es Euch schmecken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    the Queen of Halloween (Samstag, 31 Oktober 2015 12:30)

    Danke für diesen speziellen Service; das Gericht klingt köstlich und wird von mir garantiert demnächst ausprobiert!
    Beate, die eifrige Kommentarschreiberin. Der zu Sushi irgendwie nix einfiel, obwohl sie selber gerne Sushi isst. Vegetarisches natürlich! :-))

  • #2

    Zypresse (Samstag, 31 Oktober 2015 12:37)

    Die Nichte kann Dir da garantiert weiterhelfen, liebe Beate: wenn Du das nächste Mal in Berlin bist ;-) (schließlich verdient sie sich durch Kellnern im Sushi Restaurant ihr Studium).

  • #3

    Helen (Samstag, 31 Oktober 2015 12:43)

    Vegetarische Esser sind immer Willkommen in unserem Sushi-Restaurant! ;)

  • #4

    Petra M. (Samstag, 31 Oktober 2015 13:11)

    Hi, genau das richtige für heute Abend zur Halloweenparty. Denke, dass der Kuchen super ankommen wird. sieht sehr köstlich aus.

  • #5

    ... und noch einmal Beate (Samstag, 21 November 2015 09:45)

    noch nachzutragen:
    Wer mich kennt weiß, dass Backen nicht so meine Leidenschaft ist. Aber wofür hat man Freunde? Ich habe also Dein Rezept weitergegeben und bin so mühelos in den Genuss des Kürbiskuchens gekommen. Unser Fazit: sie fand ihren Kuchen zu Salbei-lastig, und ich fand ihn (wahrscheinlich wegen des vielen Käses) zu salzig. Da müssen wir für unsere Gaumen noch einmal nachbessern. Aber die Idee ist großartig!
    Schönes Wochenende und
    LG, Beate

  • #6

    Zypresse (Sonntag, 22 November 2015 12:36)

    Hola, Beate - habe Deinen Salz-Hinweis im Rezept sofort nachgetragen. Danke dafür!