Wie war mein Bloggerjahr 2014?

Rein statistisch betrachtet durchaus zufriedenstellend, das war das Jahr 2014. Nehmen wir die Zahlen, die mir Google Analytics verraten hat.

 

Im gesamten Jahr 2014 hatte ich 13.419 Sitzungen, das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 83,30 %. Betrachtet man die Nutzerzahlen, so waren dies im Jahr 2014 11.063 Nutzer und damit im Vergleich zum Vorjahr immerhin 106,22 % mehr. Und schließlich hat sich auch die Zahl der aufgerufenen Seiten gesteigert. Es waren in 2014 immerhin 22.135 und damit 44,76 % mehr. Oder anders betrachtet: im Schnitt habe ich 31 Besucher täglich. Diese Zahlen finde ich für ein nicht professionelles sondern von mir als reines Hobby betriebenes Blog gar nicht so schlecht, oder?

 

Und wer dann schon einmal hier war hat rein statistisch gesehen pro Besuch 1,65 Seiten in durchschnittlich 01:09 Minuten betrachtet. Übers Jahr gesehen war mein definitiv bestes Quartal das erste des Jahres 2014, mit 3.900 Sitzungen durch 3.266 Nutzer mit 6.518 Seitenaufrufe.

Und meine meistbesuchten Seiten?

 

Auf den weiteren Plätzen der Bericht über den Sportbootführerschein auf der Havel und die BunBo Tour im Jahr 2012 - und bei den Rezepten klarer Favorit der Leser: die Spiekerooger Sanddorntorte.

Und was tat sich sonst so, blogmäßig gesehen?

 

Fortgesetzt habe ich meine Reihe 6 Fragen an… nach dem Beispiel von Prousts Fragebogen und es gab fünf spannende, nette und liebenswerte InterviewpartnerInnen 2014. Nämlich Sylwia, Claudia, Rolf, Günther und Thomas.

 

  • Im Juni habe ich mich an einem Event zum Thema Kartoffelsalate aus allen Richtungen beteiligt. Julia von "German Abendbrot" hatte dazu aufgerufen – "einzig und allein zu dem Zweck aufgesetzt, die Millionen an Kartoffelsalatrezepte dieser Nation (and beyond) zusammenzutragen. Also, ran an die Knolle und gebloggt."
  • Zur Frage Reiseplanung mit oder ohne Reiseführer habe ich im August an Ulrikes Blogparade teilgenommen. Sie stellte sich (und uns) einige Fragen zum Thema Reiseführer. Im Internet Zeitalter gibt es wohl kaum eine Frage zu einem Reiseziel, die online in einem Forum, facebook oder einer Newsgroup noch nicht gestellt wurde. Und es gibt zu fast jeder Reisedestination unzählige Informationsseiten im Netz. Und doch…
  • Im November folgte dann die Blogparade „Festliches Menu“. Sie stand ganz im Zeichen des kulinarischen Genusses. Die Aufgabe bestand darin, ein festliches Rezept, genauer einen Gang eines Menus, zuzubereiten und das Ergebnis schön angerichtet aufzutischen. Schon als ich die Einladung las, war mir recht schnell klar: da will ich dabei sein. Was für eine tolle Idee und was für eine Herausforderung… was koche ich, wie richte ich es an, was passt zu meinem Geschirr, wie gestalte ich die Fotos...
  • Zum Thema Fotografieren auf Reisen habe ich mich dann bei Thomas und Melanie an ihrer Blogparade und Fotowettbewerb beteiligt. Eins ist klar: Reise-Fotografie sollte schon zu Haus beginnen – also vor der Abreise. (Wie ich überhaupt finde, dass das Vorbereiten und Planen einer Reise schon fast so schön wie die spätere Tour ist…)

Eine eigene Blogparade habe ich im Sommer veranstaltet. Das Thema war

"Mein liebstes Reisesouvenir".

 

Manchmal braucht es mehr als Erinnerungen und Fotos, um den Kern einer Reise zu erfassen. Gefragt hatte ich nach geschnitzten Giraffen, bunten Saris, afrikanischen Trommeln oder Messingtellern und den damit verbundenen  Erinnerungen.

 

Und tatsächlich haben sich 14 BloggerInnen gefunden, die etwas zum Thema beizutragen hatten. Ein herzliches Dankeschön an alle - Eure Beiträge waren spannend, interessant, bunt und verschieden. Sie zu lesen hat - nicht nur mir - Spaß gemacht.

 

Und schließlich gab es rechtzeitig noch vor der Weihnachtszeit einen neuen Fotobuch Test für Saal Digital. Mein Fotobuch zu unserem USA-Trip sieht hochwertig aus, die Innenseiten des ausbelichteten Fotobuchs haben mich ebenfalls überzeugt.

 

Alles in allem ein rundes, ein prall gefülltes und an den verschiedensten Themen reiches Jahr. Wie es wohl in 2015 weitergehen wird?

 

Was wünscht Ihr Euch, zu welchen Themen möchtet Ihr mehr lesen, gibt es Dinge, die Ihr spannend finden würdet?

 

Schreibt einen Kommentar oder eine Nachricht - ich freue mich darauf!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0