Blogparade: Festliches Menu

mein gedeckter Tisch
mein gedeckter Tisch

Die Blogparade „Festliches Menü“ von KüchenAtlas / Villeroy & Boch steht – wie der Titel schon verrät – ganz im Zeichen des kulinarischen Genusses. Die Aufgabe bestand darin, ein festliches Rezept, genauer einen Gang eines Menus, zuzubereiten und das Ergebnis schön angerichtet aufzutischen. Schon als ich die Einladung las, war mir recht schnell klar: da will ich dabei sein. Was für eine tolle Idee und was für eine Herausforderung… was koche ich, wie richte ich es an, was passt zu meinem Geschirr, wie gestalte ich die Fotos – das macht Spaß und da bin ich gern dabei! Danke für die Einladung!

Collage Festliches Menu
Collage Festliches Menu

Etwas länger dauerte dann die Überlegung und Planung. Villeroy & Boch stellte den Teilnehmern drei Geschirrteile zur Verfügung, auf denen man sein festliches Mahl anrichten konnte. Ich entschied mich für drei Teile aus der Serie Artesano Provençal Verdure – romantisch, floral und mit französischem Charme. Auf dem Essgeschirr finden sich Blumenblüten, Ranken und Knospen in natürlichen Farben. Das Dekor von Artesano Provençal Verdure stammt aus dem Pinselstrich der belgischen Künstlerin Isabelle de Borchgrave und wurde von Hand entworfen. Das Geschirr verbreitet gerade jetzt im Herbst ein wenig das mediterrane Lebensgefühl des sonnigen Südfrankreich und schafft so ein gemütliches Ambiente für ein romantisches Dinner zu zweit.

Auf meinem gedeckten Tisch findet Ihr daher

Ich finde, dieses Geschirr lässt sich wunderbar kombinieren, es macht aus dem gedeckten Tisch etwas ganz besonderes. Mein herzlicher Dank gilt Villeroy & Boch dafür, dass sie mir das Geschirr für diese Blogparade zur Verfügung gestellt haben.

Und was stand auf dem Menu? Nun, es gibt etwas das ich gar nicht mag: nämlich wenn die Köchin immer wieder für lange Zeit in der Küche verschwindet und die Gäste alleine lässt. Daher habe ich mich für eine Vorspeise entschieden, die man gut vorbereiten kann, die leicht ist und die trotzdem immer wieder gut schmeckt. Und sie passt in die kühle Jahreszeit.


Es gab herbstliche Blattsalate (genauer gesagt hatte ich Rauke, Feldsalat und rote Beete) mit einem Honig-Senf-Dressing und einen Ziegenfrischkäse im Speckmantel gegrillt. Und dazu ein Steinofenbaguette mit frischem Kräuterquark.

Honig-Senf-Dressing

1 Teel Senf

1 Teel herber Honig

Salz und Pfeffer

milder weisser Balsamico

kalt gepresstes Olivenöl


Senf, Honig, Gewürze mit dem Balsamico aufschlagen und dann das Olivenöl in einem dünnen Strahl dazugeben, so dass sich eine grün-goldene Emulsion bildet. Mit einem Löffel über die Salatblätter träufeln. Dressingreste halten sich in einem Schraubglas im Kühlschrank einige Tage.

Ziegenfrischkäse im Speckmantel

10 Scheiben Bacon, dünn geschnitten

2 kleine runde Ziegenfrischkäse

 

Je 5 Streifen Bacon sternförmig auslegen, Frischkäse in der Mitte platzieren und in die überstehenden Enden des Bacon einschlagen. Mit der Überschlagseite nach unten auf Alufolie platzieren und für knapp 10 Minuten unter dem Grill bräunen (bitte ein wenig im Auge halten, die Grilldauer variiert je nach  Grill und Abstand). Vorsichtig von der Alufolie nehmen und auf den Salat setzen.

Hinweis: Die Blogparade „Festliches Menü“ wird von KüchenAtlas / Villeroy & Boch veranstaltet. Villeroy & Boch hat mir ein dreiteiliges Geschirr-Set zur Verfügung gestellt.

KüchenAtlas-Blogparade: Festliches Menü

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Leuchtbiene (Sonntag, 02 November 2014 15:10)

    Oh, das sieht nicht nur sehr gut aus - ich bin mir sicher, das schmeckt auch wunderbar! Sehr lecker und das Geschirr finde ich auch sehr hübsch! Tolle Idee!
    LG von Leuchtbiene

  • #2

    Simone (Sonntag, 02 November 2014 19:01)

    Oh, das sieht aber auch sehr lecker aus. Könnte ich eigentlich mal nachkochen.
    Mein Hauptgang ist inzwischen zwar schon verputzt, würde ich für dich aber auch noch mal zubereiten. :)
    LG Simone

  • #3

    zypresse (Sonntag, 02 November 2014 21:23)

    Danke Euch Beiden für die Komplimente. Hat Spaß gemacht!

  • #4

    Nils (Montag, 03 November 2014 21:53)

    Lecker und toll dekoriert. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

    Da sage ich nur guten Appetit.

    VG Nils

  • #5

    Janine (Montag, 10 November 2014 02:13)

    Das muss ich unbedingt nachkochen- klingt toll!