Bucket List*: Wunschreiseziele für 2014

vom Reisen träumen...
vom Reisen träumen...

* Bucket List: Bekannt geworden durch den gleichnamigen Film-Klassiker mit Jack Nicholson und Morgan Freeman (auf deutsch hieß er „Das Beste kommt zum Schluss“) ist die „Bucket List“ die Essenz all dessen, was man im Leben an Träumen verwirklichen möchte, die ganz persönliche Wunschliste der Träume.

 

Das Jahr 2013 war für uns beileibe kein schlechtes Reisejahr. Wie geht es 2014 weiter? Natürlich haben wir schon einiges geplant… dennoch: daneben hoffe ich viele Ziele zu entdecken, die mir besonders gut gefallen oder die ich noch nicht kenne. Aber lest selbst…

 

Spiekeroog

Strandkorb auf Spiekeroog
Strandkorb auf Spiekeroog

Im Januar steht für mich wieder die alljährliche Mädelstour auf die Insel an - Spiekeroog ruft. Spiekeroog im Winter? Winter auf einer ostfriesischen Insel, außerhalb der Saison: aber sicher! Schöner, ruhiger, entspannter kann es gar nicht sein.

 

Inzwischen seit mehr als 12 Jahren fahren wir jeden Januar oder Februar nach Spiekeroog. Zeit für uns, Zeit für ausgedehnte Spaziergänge, Zeit zum Lesen und zum Reden, über die Probleme der Welt oder was uns sonst so einfällt. Es ist jedes Mal sehr erholsam, eine schöne Auszeit.

Sizilien

Zitronen, Zitronen
Zitronen, Zitronen

Es gab wieder einmal verlockende Sondertarife beim Fliegen. Und so konnten wir nicht widerstehen, für März 2014 eine Woche auf Sizilien einzuplanen. Es geht von Düsseldorf nach Catania, gebucht haben wir auch ein Mietauto und dann machen wir „das Land, wo die Zitronen blühen“ unsicher. 

 

Diese Orte wollen wir uns nach meinen ersten Recherchen wohl nicht entgehen lassen:

  • Tal der Tempel in Agrigento
  • Vulkan Ätna
  • Basilika von Monreale
  • Catania
  • Taormina
  • Gola dell’ Alcantara Schlucht bei Taormina

Und sonst? Werden wir Gastfreundschaft, gutes Essen und tolle Weine genießen!

Brandenburger Havelland

"unser" Bungalowboot
"unser" Bungalowboot

Im April zieht es uns dann zum zweiten Mal für eine Woche auf die Havel: wir haben uns entschlossen, ein Angebot des Bungalowboot-Charterers anzunehmen und beide den Sportbootführerschein zu machen. Vorher werden wir aber noch einiges lernen müssen. Wir haben für eine Woche ein rollstuhlgerechtes Bungalowboot gechartert und werden in einem "der schönsten und vielfältigsten Wassersportreviere Europas" schippern.

Italien, Frankreich oder Berlin, Harz und Wendland

Unser Reiseziel für Mai steht auch fest… wieder einmal die italienischen Marken. Und auf dem Hinweg Südtirol und auf dem Rückweg das Altmühltal? *editiert am 04.05.2014

 

Im Juli werden wir ziemlich sicher wieder einmal in Berlin sein. Und nachdem wir beim letzten Aufenthalt doch ziemlichen Ärger mit dem bis dahin sehr geschätzten Hotel in Kudamm Nähe hatten werden wir wohl auch ein neues Lieblingshotel suchen müssen. Habt Ihr Empfehlungen für uns? Auf dem Hin- oder Rückweg fände ich einen Abstecher ganz schön: im Harz waren wir noch nie... und das Wendland kennen wir nur aus Vor-Wende-Zeiten - Gründe gibt es also genug, unterwegs einen schönen Zwischenstopp einzulegen.

USA - der Osten

in Washington...
in Washington...

Im September 2014 stehen die USA auf unserem Reiseprogramm. Freunde sind seit Mitte 2013 in den USA und haben sich inzwischen dort auch gut eingelebt. Und das wollen wir sehen: Washington, Philadelphia, das Amish Country, den Skyline Drive und den Blue Ridge Parkway in den Appalachen, Charleston und Savannah, die Outer Banks, Williamsburg und das historische Dreieck.

 

Neben viel Natur, neben der Hauptstadt Amerikas mit Capitol und vielleicht auch dem Weißen Haus stehen auch kulinarische Spezialitäten auf unserer Wunschliste... und ein Besuch in der ein oder anderen altehrwürdigen Bibliothek.

Barcelona, Pfalz, Franken oder Kaiserstuhl, München oder Bayern

Barcelona – eine meiner Lieblingsstädte – würde ich auch in diesem Jahr gerne noch einmal besuchen. Nachdem wir Spaniens Norden zum Teil und Barcelona in ein paar Tagen erkundet habe, freue ich mich 2014 auch auf neue spanische Ziele. Spanischer Wein, die Küche, Kultur und Geschichte… das würde mich schon noch einmal interessieren.

Irgendwann möchte ich in diesem Jahr auch wieder einmal eine deutsche Weinbaugegend besuchen. Seit Jahren (genauer nach meinem Studiensemester in Speyer) zieht es uns immer wieder in die Pfalz. Aber vielleicht wären auch Franken mit Würzburg oder auch der Kaiserstuhl nochmals lohnende Ziele?

Afrikas Süden

Düne 45 im Sossusvlei
Düne 45 im Sossusvlei

Der Süden Afrikas ist bislang nicht in der Reiseplanung… kann doch eigentlich gar nicht sein? Dabei würde ich schon gern ein weiteres Mal nach Namibia, zu den Dünen des Sossusvlei und den Tieren der Etosha. Vielleicht ergibt sich ja sogar einmal eine Möglichkeit das Okavango-Delta und Botswana zu besuchen.

 

Ich bin gespannt, welche Orte aus der Liste ich im nächsten Jahr tatsächlich sehen werde.

 

Was sind eure Reisepläne für 2014? Was habt Ihr konkret vor

und wovon träumt Ihr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Tina (Samstag, 11 Januar 2014 19:29)

    Hallo Ulli!
    In diesem Jahr tu ich mir irgendwie schwer mit der Planung.
    Es zieht mich nicht wirklich für längere Zeit( und damit meine ich die übliche Urlaubsdauer von 2-3 Wochen) in ein bestimmtes Land. Es gibt aber einige Unterkünfte, von denen ich momentan träume...diese liegen jedoch in unterschiedlichen Ländern und sind nicht so ohne Weiteres bei einer Tour miteinander zu verbinden. Klingt das seltsam?! ;-) So würde ich unheimlich gerne ein paar Tage in dem, noch ziemlich neuen, aber grandios aussehenden Mannabay Hotel in Kapstadt verbringen, habe aber keine Lust, auf weitere Tage in oder um Kapstadt..
    Dann reizt mich die Mowani Mountain Lodge im Erongo/Namibia schon seit einer Weile. Aber mir würden 2 Tage dort genügen.Das Gleiche gilt für die Onjala Lodge, Nahe Windhoek.
    Das fantastische Qasr Al Sarab in Abu Dhabi würde ich gerne nochmals besuchen und dann auch eine Wüstentour mit Jeep machen wollen. Allerdings würden mir auch hier 2- 3 Tage vollauf genügen. Auf mehr Zeit im Emirat habe ich momentan keine Lust. Desweiteren würde ich sehr gerne die Seiser Alm in winterlicher Schneepracht erleben und wieder in einem App. des Oberfulter Hofs wohnen wollen; jedoch nur für einige Tage..Und dann denke ich extrem gerne an die Unterkunft in Skoura/Marokko zurück, wo es so wunderbar idyllisch zuging..aber "längere" Zeit nach Marokko? Nee,muß nicht sein..
    Tjaaaa..und so steht momentan noch in den Sternen, wo Gerd und ich 2014 "andocken" werden ;-)
    USA Südwesten haben wir völlig verworfen ( aus -zig Gründen) und auf lange Flugzeiten habe ich generell null Bock z.Zt.
    Daheim bleiben?? Naja, das reizt noch weniger..
    Schau´n mer mal...Wir lassen uns Zeit und warten einfach noch auf die zündende Inspiration!
    Euch wünsche ich , dass eure Urlaubsträume sich erfüllen mögen!! Tina

  • #2

    zypresse (Samstag, 18 Januar 2014 14:51)

    Null Bock auf lange Flüge... ja dann bleibt doch "nur":

    erfahrt die Nähe, auch da kann man viel erleben. Vielleicht mal eine Tour durch die Heimatstadt, mit einem Stadtführer, vielleicht mit einem besonderen Motto? Oder eine Rundreise auf den Spuren der eigenen Geschichte: Kindheit, Jugend, erste Liebe... erste Reise... Oder zu Fuss entlang eines alten Handels- oder Pilgerwegs (es muss ja nicht immer der Jakobsweg sein) oder mit dem Rad entlang der Donau... Ich bin sicher, Euch fällt ganz viel Schönes ein und wir können das gespannt nachverfolgen ;-)

  • #3

    Beate (Montag, 20 Januar 2014 11:56)

    Reisepläne 2014 …? Dazu fällt mir als Erstes der Song "If I only had time" von John Rowles aus dem Jahr 1968 ein:

    So much to do
    If I only had time, if I only had time
    Dreams to pursue
    If I only had time they'd be mine …

    Damals war ich 17 und hatte jede Menge Träume, die ich verfolgen wollte. Die meisten meiner großen Reiseträume habe ich mir mittlerweile erfüllen können, aber Ziele fallen mir immer wieder ein. Und so werde ich dieses Jahr im März 10 Tage zum Aufwärmen auf Lanzarote verbringen, im Juli zur Abkühlung per Schiff Spitzbergen umrunden und im November im Oman nicht nur auf der Weihrauchstraße wandeln:
    So much to do ... :-)))

  • #4

    zypresse (Montag, 20 Januar 2014 12:09)

    Zeit hat man nicht ... man nimmt sie sich... (das habe ich immer den Kollegen gesagt, die nie für ein privates Wort, eine gemeinsame Tassee Kaffee Zeit hatten) - heute ist das leichter, ohne feste (Arbeits-)Verpflichtungen. Da ist eher das Geld eine Grenze - aber auch da will ich nicht klagen.

    Liebe Beate, auch Lanzarote, Spitzbergen und Oman - das sind schon rechte Traumziele. Viel Spaß und tolle Erlebnisse dabei (und ich bin sicher, auch in der restlichen Zeit des Jahres wirst Du nah und fern viel erleben und uns avon berichten)!

  • #5

    nochmal Beate (Montag, 20 Januar 2014 14:31)

    Hmmm … vielleicht hätte ich vor meinem spontan geschriebenen Kommentar doch noch mal nachdenken und anders formulieren sollen ;-)))
    Also: natürlich spielt Geld auch bei mir eine Rolle. Daher setze ich auch schon seit fast einem halben Jahrhundert Prioritäten und verzichte auf vieles Andere, um mir das Reisen leisten zu können. Nun kommt auch noch mein Alter hinzu. Ich weiß nicht, wieviel Zeit mir noch bleibt, deshalb gönne ich mir jetzt auch schon mal kostspieligere Reisen und/oder packe mehr in ein Jahr als früher.
    Ach ja, und wenn ich "ich" schreibe, dann schließe ich da meinen Mann natürlich mit ein. Ehe wir beiden unser Erspartes und Erwirtschaftetes an Vater Staat vererben, geben wir es lieber aus. Vorzugsweise für und auf Reisen.

  • #6

    Tina (Dienstag, 28 Januar 2014 17:47)

    Ihr Lieben; der Vollständigkeit halber möchte ich auch hier schreiben, dass nun die Würfel gefallen sind; zumindest für ein Ziel: im Mai soll´s nun doch wieder nach Namibia gehen. Die Entscheidung fiel irgendwann Mitte Januar, als es neblig,regnerisch und stürmisch war.....Als ich da eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit unterwegs war, spürte ich, wohin es mich am stärksten zieht: in die unendliche Weite Namibias mit seinem endlos blauen Tages-Himmel, den pastellfarbenen Dämmerstunden, den orangeroten Sonnenuntergängen, der unermesslichen Stille,der Einsamkeit, der vielen großen und kleinen Tiere, die einem unvermittelt begegnen....und Sonne pur!
    Der lange Flug geht irgendwie rum, wie immer ;-)
    Auf nach Namibia! :-)