6 Fragen an Beate von unterwegs mit Beate

die Fragen, die Proust wohl beantwortete
die Fragen, die Proust wohl beantwortete

Ich möchte gern in unregelmäßigen Abständen in meinem Blog andere Reiseseiten/Blogbetreiber vorstellen. Dabei will ich (ich weiß, kaum eine völlig neue Idee – aber ich finde sie immer noch gut) auf einen Fragebogen zurückgreifen.

 

Marcel Proust hat 1885/86 (er war damals 14 Jahre alt) in einem „confession album“ (Freundschaftsalbum) seiner Freundin Antoinette Fauré einen englischsprachigen Fragebogen ausgefüllt. Dieses Ausfüllen muss er gemocht haben – er tat es, wie berichtet wird, immer wieder begeistert.

 

Ich habe nicht ganz so viele Fragen und ich habe sie unserem gemeinsamen Hobby angepasst. Die zweite, die auf meine Nachfrage geantwortet hat und begeistert mitmacht ist Beate. Obwohl sie in direkter Nachbarschaft wohnt, kennen wir uns bisher nur virtuell – das müssen wir mal ändern… Sie ist Reisende, aber auch Jägerin und Sammlerin. Was sie so alles zusammengetragen hat ist bunt, vielseitig und lädt zum Stöbern auf „unterwegs mit Beate“ ein. Und deshalb freue ich mich ganz besonders darüber, dass sie dabei ist! Danke, Beate!

 

Das sind sie, meine 6 Fragen an … und eine Gegenfrage an Beate von unterwegs mit Beate

http://www.unterwegsmitbeate.de/
http://www.unterwegsmitbeate.de/

1. Hast Du ein Motto für Dein Leben, für Dein Blog, Deine Homepage?

 

Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist.

(Jean Paul)

 

2. Wo möchtest Du leben?

 

 Immer dort, wo meine Leute sind. 

 

3. Was ist Dein Lieblingsreiseziel, wo möchtest du gern noch (oder wieder) hin?

 

 Ich möchte gerne noch einmal für einige Wochen in das Kenia, das ich 1976 erlebt habe.

 

4. Was muss unbedingt ins Reisegepäck und was machst Du, wenn gerade dies verloren geht?

 

Neugier und Freude auf fremde Menschen und Landschaften; wenn mir das verloren gehen sollte, möchte und werde ich nicht mehr reisen. 

 

5. Wann, wie und wo bist Du absolut, rundum glücklich und zufrieden?

 

Klar, beim Hören meiner Lieblingsmusik, nach einem guten Essen mit Freunden, aber vor allem in der Natur: beim Betrachten des Sonnenuntergangs an einem einsamen See in Kanada oder des Sternenhimmels über dem australischen Outback, bei der Pirsch mit einem Ranger auf Löwen und Elefanten in Afrika oder auf Tiger in Indien und beim Spaziergang durch den Wald mit meinen Hunden an einem nebligen Herbstmorgen … 

 

6. Ist auf einer Deiner Reisen schon einmal etwas so richtig schief gegangen und was hast Du daraus gemacht?

 

 Klar ist in meinen 50 Jahren des Reisens schon einiges schief gegangen, vom verpassten Flugzeug bis hin zum Rucksackklau aus dem abgesperrten Hotelzimmer … aber für mich sind diese Erlebnisse das Salz in der Suppe des Reisens, und ich möchte sie nicht missen. Zudem ließen sich alle Probleme stets mit kühlem Kopf und Kreativität lösen.

 

 7. Welche Frage möchtest Du Zypresse unterwegs gern stellen?

 

Welche drei Gegenstände würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

 

... und meine Antwort auf diese Frage gibt es in einigen Tagen, an dieser Stelle. Schaut doch einfach wieder vorbei.

 

Schon geantwortet auf meine Fragen hat

 

Hedi von Pizzasocken

 

Falls jemand von Euch auch gern meine Fragen beantworten und mir eine Gegenfrage stellen möchte: nur zu, kurze Nachricht genügt! Ich freu mich drauf.

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Mareike (Dienstag, 23 Juli 2013 17:17)

    Ich finde diese Blog - Idee von Zypresse unterwegs wahnsinnig gut & verfolge ganz interessiert, was wer so denkt, fühlt und erlebt! Danke, Ulli!

    Beate, Dein ( oder Pauls ) Motto finde ich besonders gut!
    Weiterhin viel Freude beim Reisen & liebe Grüße!

    Mareike