6 Fragen an Hedi von pizzasocken.com

Der Fragebogen, den Proust beantwortet hat
Der Fragebogen, den Proust beantwortet hat

Ich möchte gern in unregelmäßigen Abständen in meinem Blog andere Reiseseiten/Blogbetreiber vorstellen. Dabei will ich (ich weiß, kaum eine völlig neue Idee – aber ich finde sie immer noch gut) auf einen Fragebogen zurückgreifen.

 

Marcel Proust hat 1885/86 (er war damals 14 Jahre alt) in einem „confession album“ (Freundschaftsalbum) seiner Freundin Antoinette Fauré einen englischsprachigen Fragebogen ausgefüllt. Dieses Ausfüllen muss er gemocht haben – er tat es, wie berichtet wird, immer wieder begeistert.

 

Ich habe nicht ganz so viele Fragen und ich habe sie unserem gemeinsamen Hobby angepasst. Die erste, die auf meine Nachfrage geantwortet hat und begeistert mitmacht ist Hedi. Sie hat eigentlich keine Reiseseite im engeren Sinne... Hedi hat, wie ich finde, ihre Seite sehr liebevoll mit all den Dingen zusammen"gestrickt", an denen nicht nur sie Freude hat: Gedichte, Berichte, Kolumnen, Fotos... Und deshalb freue ich mich ganz besonders darüber, dass sie gleich als erste dabei ist! Danke, Hedi!

 

Das sind sie, meine 6 Fragen an … und eine Gegenfrage an Hedi von pizzasocken.com

http://www.pizzasocken.com/
http://www.pizzasocken.com/

1. Hast Du ein Motto für Dein Leben, für Dein Blog, Deine Homepage?

 

"...und was kommt dann?"

Passend dazu habe ich ein Zitat von Oscar Wilde gewählt, das auch in einigen Foren mit meinem nick erscheint:

Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht (Oscar Wilde)

 

 

2. Wo möchtest Du leben?

 

Da, wo ich jetzt lebe.

 

 

3. Was ist Dein Lieblingsreiseziel, wo möchtest du gern noch (oder wieder) hin?

 

Noch einmal eine gemütliche Tour durch Chile machen.

 

 

4. Was muss unbedingt ins Reisegepäck und was machst Du, wenn gerade dies verloren geht?

 

Mein kleines Schlafkissen. Und wenn es verloren geht, dann wird sich schon ein neues auftreiben lassen.

 

 

5. Wann, wie und wo bist Du absolut, rundum glücklich und zufrieden?

 

Ein köstliches Abendessen beim Sonnenuntergang mit Blick aufs Meer... Aber ansonsten brauche ich nicht viel zum rundum zufrieden sein.

 

 

6. Ist auf einer Deiner Reisen schon einmal etwas so richtig schief gegangen und was hast Du daraus gemacht?

 

Was verstehst du unter "schiefgehen"?

 

Kind (eigenes) brüllt im Flugzeug acht Stunden am Stück und du weisst nicht, welche Gedanken dir durch den Kopf gehen würden, wenn sich ein Fenster öffnen ließe... :-)  ; mitten in der Wüste die Tür des VW-Bullis zuschlagen und im selben Moment wissen: Der Schlüssel steckt, und der Ersatzschlüssel liegt im Handschuhfach ( ist mir passiert!!)...?

 

Oder meinst du die gefährlichen, absolut nervenaufreibenden Sachen? (Der große Streik – der „paro“ I, der die Rückreise samt Familie aus der Atacama etwa zwei Monate vor dem Militärputsch in Chile beschreibt. Der Generalstreik bedeutete den Anfang vom Ende des chilenischen Sozialismus. Oder Für eine Handvoll Dollars, wo es um Buenos Aires geht, als die Nachricht eintrifft: Perón ist tot)

 

Ich habe in der Hinsicht die wahnsinnigsten Sachen erlebt und weiß, dass es für alles eine Lösung gibt. Wenn es ernst wird, kommt immer von irgendwo Hilfe her. Also rege ich mich nicht auf - das hilft am allerwenigsten. Eine kritische Situation zu meistern ist wie Autofahren auf der Autobahn: Du musst das kleine Stück Straße vor dir fest im Blick haben und es unfallfrei bewältigen, und es ist nur ein kurzer Blick in den Rückspiegel (Vergangenheit) erlaubt.

 

7. Welche Frage möchtest Du Zypresse unterwegs gern stellen?

 

Gibt es eine Reise, die deine Erwartungen komplett enttäuscht hat?

 

... und meine Antwort auf diese Frage gibt es in einigen Tagen, an dieser Stelle. Schaut doch einfach wieder vorbei.

 

Falls jemand von Euch auch gern meine Fragen beantworten und mir eine Gegenfrage stellen möchte: nur zu, kurze Nachricht genügt! Ich freu mich drauf.

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Beate (Samstag, 13 Juli 2013 11:41)

    "gemütliche Tour durch Chile" ...? Hedi, da bin ich dabei! :-)))

  • #2

    Mareike (Dienstag, 23 Juli 2013 17:15)

    Ich finde diese Blog - Idee von Zypresse unterwegs wahnsinnig gut & verfolge ganz interessiert, was wer so denkt, fühlt und erlebt! Danke, Ulli!

    Hedi, Du scheinst eine Riesenportion Gelassenheit zu haben - darum beneide ich Dich! Das mit dem Kind & dem Fenster - brüll! ;-)

    Weiterhin viel Freude beim Reisen & liebe Grüße! Mareike