München – ein Sommerwochenende mit Cabriowetter

... die Musik auf dem Weg nach Andechs
... die Musik auf dem Weg nach Andechs

Eine berufliche Tagung war Anlass für uns, gemeinsam für ein Sommerwochenende nach München zu fahren. Nachdem die bayrische Metropole bei unseren letzten Besuchen immer mit Regen überschüttet hatte, hofften wir für diesen Besuch auf besseres Wetter. Und wirklich: ab Donnerstag klarte es auf, der Himmel war weiß-blau, dann blau, die Sonne schien, die Temperaturen näherten sich der 30°-Marke. So konnten wir verstehen, warum München auch die nördlichste Stadt Italiens ist…

 

Lest und schaut hier und begleitet uns durch München und auf einen Ausflug zum Kloster Andechs!