Südafrika im September: Tipps von Reisebloggern

Via Twitter habe ich am letzten Sonntag einfach mal bei anderen Bloggern nachgefragt, ob sie noch Tipps für unsere geplante Reise im September haben... hier findet Ihr die spannenden Antworten!

 

Eingesetzt habe ich dafür neben Twitter die Storify App - ich finde das eine nette Idee, schnell Informationen zu sammeln und übersichtlich zusammen zu tragen. Noch dazu: es regt an, auch einmal auf die Twitter Konten spannender Blogs zu schauen. Klickt Euch doch einfach einmal durch!

 

Danke an Alle, die mich durch ihre Tipps unterstützt haben!

Hinweis:

Sollte die Darstellung der Tweets und meiner Textbeiträge an dieser Stelle abbrechen,

dann aktualisiert bitte die Seite. Es erscheint ein Button „Read Next Page“.

Durch Anklicken könnt Ihr weitere Tweets öffnen.

Dieser Blogpost basiert auf eigenen Recherchen und einer Umfrage bei meinen Twitter Followern.

Für die interessanten Beiträge sage ich noch einmal ganz herzlich: DANKE!

Wenn's Euch gefällt: bitte teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Beate (Samstag, 06 Februar 2016 10:36)

    … also für mich seid Ihr die Südafrika-Spezialisten par excellence, denen man nicht mehr viel Neues über das Land erzählen kann. Aber hier ist "Schwarmintelligenz" gefragt ;-)))
    … und zwischen all' dem 08/15-Kram scheinen auch einige sehr brauchbare Vorschläge und nützliche Anregungen zu sein. Ich bin gespannt, welche davon Ihr in die Tat umsetzen werdet.
    Weiterhin viel Spaß bei Euren Reisevorbereitungen und
    LG, Beate

  • #2

    Zypresse (Samstag, 06 Februar 2016 12:33)

    Och, Beate, in Südafrika verändert sich alles so rasend schnell... da gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Und ich wollte ganz bewußt dieses Mal das ein oder andere einplanen, das auch nicht nur für uns Oldies interessant und schön ist, sondern auch ein paar Highlights für die 19jährige Nichte einplanen. Und da scheint mir das ein oder andere dabei.

  • #3

    ReiseFreak.de ReiseFreaks ReiseBlog (Sonntag, 07 Februar 2016 17:26)

    Das mit den Austern bei Knysna konnte ich meiner Nichte (damals auch so alt wie Deine jetzt) 2002 noch zeigen. Das war schon was, direkt bei einem Austernbetrieb frisch servierte Austern mit Weißwein zu genießen. Heutzutage nur noch in Restaurants ohne das typische rustikale Ambiente zu bekommen.

  • #4

    Zypresse (Sonntag, 07 Februar 2016 17:37)

    Ja, Wolfgang, im Jahr 2007 habe wir auch noch bei der Knysna Oyste Co. geschlemmt... und der Outeniqua Choo-Tjoe fuhr ebenfalls noch. Aber 2012, beim nächsten Besuch gab es beides schon nicht mehr.

    An der Knysna Waterfront kehrten wir auf ein Sandwich im 34° South ein. Der Service war freundlich aber nicht gerade schnell und besonders aufmerksam, das Essen ok, aber nicht mehr. Richtig gut war es allerdings am Abend im Restaurant Anchorage. Zu Recht gilt es als gutes Fischrestaurant, seit mehr als 20 Jahren in den gleichen Händen und natürlich im maritimen Ambiente eingerichtet. Dort gibt es frischen Fisch, opulente Meeresfrüchteplatten, Garnelen, Austern aber auch Steaks und Vegetarisches, dazu Bier und eine gute Weinauswahl. Wir haben lecker gegessen, gut getrunken und unseren Besuch wirklich genossen!

  • #5

    Sabine von Ferngeweht (Samstag, 27 Februar 2016 17:31)

    Schöne Tipps sind da zusammengekommen. Und diese Spotify-Geschichte muss ich auch mal ausprobieren - spannendes Format!

  • #6

    Zypresse (Samstag, 27 Februar 2016 23:50)

    Ja... für mich war es auch ein Versuch und dazu ein recht geglückter, wie ich finde. Schöne Möglichkeit zur Dokumentation oder eben auch, um kurz und knapp einige Tipps und Informationen zu sammeln.

  • #7

    Monika und Petar Fuchs (Sonntag, 28 Februar 2016 18:32)

    Im September blühen der Fynbos und die Proteas. Schöne Stellen, wo man diese gut sehen kann, sind ja schon genannt. Was mir noch einfällt: Die Region um den Tsitsikamma National Park, der Park in Franschoek im Weingebiet, die Region um Cape Agulhas, die Harold Porter Botanical Gardens bei Hermanus - übrigens auch gut um die Jahreszeit, um Wale zu beobachten - , die Fernkloof Nature Reserve bei Hermanus.

  • #8

    Zypresse (Sonntag, 28 Februar 2016 18:56)

    Danke für Eure ergänzenden Tipps, Monika!

  • #9

    Claudia (Sonntag, 28 Februar 2016 19:17)

    Tolle Tipps und wunderschöne Videos :)
    Liebe Grüße, Claudia